[Sammelthread] Wallbox und Ladelösungen für E-Autos - Seite 4

Seite 4 von 4 - Forum: Benzinbrüder auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/benzinbrueder/sammelthread-wallbox-und-ladelsungen-fr-e-autos_257843/page_4 - zur Vollversion wechseln!


hachigatsu schrieb am 29.05.2021 um 18:09

Zitat aus einem Post von rai230
hey, mach gerade die verkabelung im keller neu.

was für querschnitte bzw. kabeldurchmesser werden denn heute für die wallbox zuleitung verlegt?
bei mir gehts jetzt eigentlich nur darum ein leerrohr gleich mit zu verlegen.
ev. doch gleich auch das kabel mitrein damits keinen ärger gibt später :)

später komm dich da nicht mehr ran weil ich die dämmung drüberverlege.

danke!
Ich hab für die 22kW-Wallbox eine 5*6mm² Leitung verlegt. War für mich wichtig weil ich auch einphasig mit 32A laden können muss.


böhmi schrieb am 29.05.2021 um 19:33

Wie lange wird das Kabel? Von der Sicherung bis zur künftigen Wallbox


rai230 schrieb am 29.05.2021 um 21:02

Zitat aus einem Post von böhmi
Wie lange wird das Kabel? Von der Sicherung bis zur künftigen Wallbox

Ca 10 meter wäre die Leitung lang.

Muss einmal durch die Beton kellermauer, das macht keinen spaß. Darum nur so groß wie nötig. :-)


LJ schrieb am 29.06.2021 um 21:18

Hab seit gestern meinen Skoda Enyaq iV80 Firmenwagen bei mir stehen - aber leider ohne Wallbox, da meine Firma das bis jetzt nicht hinbekommen hat...

Dank Eurer Info's zur Förderung hab ich mich jetzt für das Ladekabel angemeldet und werde mir als Notlösung für mobiles Laden dann die go-eCharger Home+ Adapter bestellen, wenn ich den Förderantrag bewilligt bekomme. Starkstrom 16A habe ich im Nebengebäude neben dem Carport verlegt und sichere mir da ein bisschen mehr Flexibilität - aktuell bin ich auf die Smatrics-Ladesäule bei McDonalds angewiesen - im Büro sind die Wallboxen natürlich auch noch nicht vorhanden.


LJ schrieb am 30.06.2021 um 06:12

Hab noch einen Beitrag für die mobilen Ladelösungen, ohne diese bewerten zu können - aber preislich sind sie spannend: https://www.enercab.at/ladekabel/12...ekabel_lange-5m


ferdl_8086 schrieb am 07.07.2021 um 10:47

Zitat aus einem Post von LJ
Hab noch einen Beitrag für die mobilen Ladelösungen, ohne diese bewerten zu können - aber preislich sind sie spannend: https://www.enercab.at/ladekabel/12...ekabel_lange-5m

Danke für den Link! Du hast mein Cheapster Gen geweckt.
Ich habe seit März den Juice Booster 2 https://www.amazon.de/Juice-Booster...n/dp/B077T3RDR9 und hab damals beim Kaufen einfach die Augen zu gemacht. Finde den Preis schon knackig, zudem lacht mich mein Schwiegervater deswegen immer aus, wie sowas so viel kosten kann.

Nach 4 Monaten Erfahrung, ich lade bei mir, bei meinen Eltern oder den Schwiegereltern an der Starkstromdose. Wasserdicht spielt für mich keine Rolle, steht immer geschützt. "mit über 3 Tonnen Radlast überfahrbar" spielt für mich auch keine Rolle, ich fahre nicht drüber. 32A/22kw laden hat nie eine Rolle gespielt.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den JuiceBooster zu verkaufen und eines dieser zwei Produkte zu kaufen:
https://www.enercab.at/ladekabel/96...0099491181.html
https://www.enercab.at/ladekabel/12...kabel_lange-65m

Brauche jetzt nicht dringend das Geld, aber irgendwas in mir nervts, da jetzt 300€ liegen zu lassen und ein teures Produkt zu haben, welches ich so eh nicht brauche. Würdet ihr das machen oder sagt ihr, scheiß drauf, kriegs aus deinem Kopf raus?
(Und hat evtl. jemand Erfahrung mit einem der Produkte?)


WONDERMIKE schrieb am 07.07.2021 um 15:56

Zum Juice Booster könnte ich mich glaub ich nur hinreißen lassen, wenn ich an sehr abenteuerlichen Stellen und am ganzen Kontinent laden müsste :)

Meine aktuelle Heimlösung:

Vom CEE rot(Starkstrom) vom Sicherungskasten kommend mit Verlängerung in die Garage und dort mit dem original Tesla UMC Ladegerät ins Auto. Habe von 16A auf 8A gedrosselt weil das Verlängerungskabel sich sonst leicht erwärmt hat. Jetzt überlege ich einfach ein neues Verlängerungskabel mit mehr Querschnitt zu nutzen, weil das UMC Ladegerät eh auch komfortabel in der Garage an der Wand hängt und ich eigentlich garkeinen Bedarf an einer Wallbox habe. Das aktuelle Verlängerungskabel ist schon recht alt und hat bislang auf den Baustellen Mischmaschine und Kreissäge versorgt, die offenbar etwas gnädiger waren als das Auto ;)


ferdl_8086 schrieb am 07.07.2021 um 16:07

Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Zum Juice Booster könnte ich mich glaub ich nur hinreißen lassen, wenn ich an sehr abenteuerlichen Stellen und am ganzen Kontinent laden müsste :)
Done, ich verkauf den jetzt bzw. bestelle zuert mal den anderen. Und versenk die gesparten 300€ in den Mondpreis einer Grafikkarte.


Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
original Tesla UMC Ladegerät ins Auto

Kurios, das ding kenn ich gar nicht

edit: oder doch? ist das der normale Tesla Ladeadapter mit Schuko und dann ein Adapter für die Starkstromdose?


WONDERMIKE schrieb am 07.07.2021 um 17:56

Nein ist ein älteres Teil. Man könnte auch Schuko verwenden, aber den Adapter hab ich nicht dazugekauft weil ich ja eh das neue reine Schuko Ladegerät habe.

https://greenspeed.de/hardware/tesl...ekabel-adapter/


WONDERMIKE schrieb am 09.07.2021 um 19:03

Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Nein ist ein älteres Teil. Man könnte auch Schuko verwenden, aber den Adapter hab ich nicht dazugekauft weil ich ja eh das neue reine Schuko Ladegerät habe.

https://greenspeed.de/hardware/tesl...ekabel-adapter/

Mir ist jetzt erst die graue Drei aufgefallen :D macht natürlich gleich viel mehr Sinn, dass sich das Kabel erwärmt.

click to enlarge


LJ schrieb am 22.07.2021 um 01:15

Trotz Lieferzeitangabe von 50 Werktagen kam meine Go-e diesen Dienstag an. Gleich getestet und funktioniert gut auch ohne App. Die Adapterstecker wirken gut verarbeitet, und ich hab jetzt die Möglichkeit zuhause und unterwegs immer irgendwo laden zu können, auch wenn keine Ladestation in der Nähe ist (war mir für die Urlaubsplanung nächste Woche wichtig). Ob ich sie später mit der stationären Wallbox wirklich viel brauche Weiß ich nicht, gibt mir aber eine gewisse Sicherheit bei der E-Mobilität. Derzeit befinde ich mich auf Dienstreise mit dem Enyaq und konnte kostenlos im ersten Hotel laden (2×11kW). Bei Hotel Nr. 2 gibt es 3 Ladesäulen auf denen Verbrenner geparkt waren, 2 davon Tesla, die beim Enyaq nicht funktionieren. Die drei KFZ die wir heute laden mussten werden dann halt im Wechsel bis morgen zur Abfahrt auf einer Ladestation geladen (Firmen-Kollegen) - wär spannend wie das sonst läuft mit belegten Säulen/Parkplätzen


WONDERMIKE schrieb am 22.07.2021 um 14:24

Was hast du denn für eine Ladekarte/App/Abomodell über die Firma zum Auto dazubekommen? Nur Smatronics?

Vielleicht kannst du versuchen Chargemap und/oder Plugsurfing zu bekommen.


LJ schrieb am 22.07.2021 um 21:30

Smatrics SmartPlus Net und ABRP - die haben eh einige Partner die ich auch verwenden kann. Leider sieht man die nicht in der Smatrics-App und das Skoda-Navi zeigt auch nicht alle an. Muss mich aber erst dran gewöhnen. Hab jetzt noch nicht mal 2000km drauf und mir fehlt das Gefühl für die Reichweite. Bislang hab ich nie unter 30% erreicht, weil ich zwischendurch geladen habe. Beim Verbrenner denkst halt weniger darüber nach wie weit du mit einem Tank kommst (außer vielleicht im Urlaub)


ferdl_8086 schrieb am 12.09.2021 um 13:14

Zitat aus einem Post von ferdl_8086
Danke für den Link! Du hast mein Cheapster Gen geweckt.
Ich habe seit März den Juice Booster 2 https://www.amazon.de/Juice-Booster...n/dp/B077T3RDR9 und hab damals beim Kaufen einfach die Augen zu gemacht. Finde den Preis schon knackig, zudem lacht mich mein Schwiegervater deswegen immer aus, wie sowas so viel kosten kann.

Nach 4 Monaten Erfahrung, ich lade bei mir, bei meinen Eltern oder den Schwiegereltern an der Starkstromdose. Wasserdicht spielt für mich keine Rolle, steht immer geschützt. "mit über 3 Tonnen Radlast überfahrbar" spielt für mich auch keine Rolle, ich fahre nicht drüber. 32A/22kw laden hat nie eine Rolle gespielt.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den JuiceBooster zu verkaufen und eines dieser zwei Produkte zu kaufen:
https://www.enercab.at/ladekabel/96...0099491181.html
https://www.enercab.at/ladekabel/12...kabel_lange-65m

Brauche jetzt nicht dringend das Geld, aber irgendwas in mir nervts, da jetzt 300€ liegen zu lassen und ein teures Produkt zu haben, welches ich so eh nicht brauche. Würdet ihr das machen oder sagt ihr, scheiß drauf, kriegs aus deinem Kopf raus?
(Und hat evtl. jemand Erfahrung mit einem der Produkte?)

Juice Booser 2 verkauft und das das Enercab Flexible ZEN T2 gekauft für 495.- (haben öfters -10% Aktionen), bisher sehr zufrieden. Das Enercab Gerät ist optisch keine Schönheit. Es ist aber leichter, als der Juice Booster und tut seinen Dienst problemlos.


WONDERMIKE schrieb am 12.09.2021 um 14:02

Das wird dann wohl das Ladekabel für meine Eltern :)

Das Tesla UMC 1 taucht übrigens immer wieder mal bei Willhaben auf. Allerdings ums gleiche Geld, gebraucht und mit weniger Anschlussmöglichkeiten.

Hast du beim Juice Booster eigentlich die Förderung beantragt gehabt?




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021