Der Blackout lauert sekündlich...

Seite 1 von 22 - Forum: Danger! High Voltage! auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/danger-high-voltage/der-blackout-lauert-sekuendlich_234745/page_1 - zur Vollversion wechseln!


flying_teapot schrieb am 16.05.2013 um 21:55

Zitat
Eine simple Zählerabfrage im süddeutschen Erdgasnetz, die ins Steuerungssystem der europäischen Stromnetze geriet, brachte Österreich Anfang Mai an den Rand eines Blackouts.

Artikel vom Moechel Erich (fm4)
http://fm4.orf.at/stories/1717900/

heise.de
http://heise.de/-1865269

Schaut also nicht sehr toll aus die momentane Situation, offline sind wir dann sicher "bisserl" länger.

ftp.


dematic schrieb am 16.05.2013 um 22:18

wow, erst vor ein ppar monaten habe ich blackout gelesen. und dort fiel das ganze stromnetz in europa aus. es war teilweise krass was man da lesen mußte. aber auch sehr informativ. kann es nur empfehlen. im buch passiert sowas änliches wie jetzt hier. will jetzt nur nicht mehr zu viel spoilern ;)


whitegrey schrieb am 16.05.2013 um 22:40

naja, für den "Eigenbedarf" gibt es genügend Lösungen um das ne Weile zu überbrücken (solange die Sonne scheint zumindest :D)... http://www.modernoutpost.com/shop/22-power-equipment

das Blöde wird wohl eher sein, dass die Infrastruktur irgendwann flöten geht - mitunter mit ziemlich heftigen Nebenwirkungen (bis hin zu Chaos)...


dematic schrieb am 16.05.2013 um 22:42

Zitat von whitegrey
das Blöde wird wohl eher sein, dass die Infrastruktur ziemlich schnell flöten geht - mitunter mit ziemlich heftigen Nebenwirkungen (bis hin zu Chaos)...

das wird sogar ziemlich schnell gehen. im buch sind es glaube ich 1-2 wochen.


Castlestabler schrieb am 17.05.2013 um 12:52

Bei unseren Stromnetzten brauchen wir vor einem Softwarefehler nicht soviel Angst haben.
Die Netzte selbst werden schon knapp an ihrem Maximum betrieben und wird sich wohl auf die Schnelle auch nicht verbessern.

Es gibt eigene Notfall-Hochspannungschalter in Österreich, die Ungarn und Italien trennen, falls die eignen Netze beginnen zusammen zu brechen und sie wurden schon gebraucht.

Also Panik für ein bischen mehr Risiko muss man nicht haben, es ist alles schon ziemlich gefährdet.


Pedro schrieb am 17.05.2013 um 12:58

Zitat von whitegrey
naja, für den "Eigenbedarf" gibt es genügend Lösungen um das ne Weile zu überbrücken (solange die Sonne scheint zumindest :D)... http://www.modernoutpost.com/shop/22-power-equipment
Jop, bis zu sogar einigermaßen brauchbaren & modular erweiterbaren Systemen, die immer noch ne Stange - aber nicht mehr die Welt kosten.

http://www.minijoule.com/de/


flying_teapot schrieb am 20.05.2013 um 02:49

heute um 22:20 auf ATV gibt es eine Reportage zum Thema

Zitat
"Katastrophenalarm Österreich"

Ein Blackout, also ein totaler Stromausfall, kann auch Österreich treffen. ?ATV Die Reportage? geht der Frage nach, wie die österreichischen Einsatzkräfte dafür gewappnet sind, was so ein Stromausfall für die Gesellschaft bedeuten würde und wie man sich selbst am besten für den Ernstfall vorbereiten kann? Die Reportage zeigt, dass Einsatzkräfte wie Polizei oder Feuerwehr die Ausnahmesituation in den ersten beiden Tagen noch im Griff haben würden, doch ab dann wird es für die Gesellschaft prekär. Strom gehört für die heutige Gesellschaft zum Leben, wie die Luft zum Atmen. Doch was passiert bei einem Blackout, einem landes- bzw. europaweiten Stromausfall? Mit diesem brechen gleichzeitig Lebensmittel- und Treibstoffversorgung zusammen. Auch Kommunikation über Telefon, Internet und Co. ist nicht mehr möglich. Schon zwei Tage nach einen flächendeckenden Stromausfall ist das normale Alltagsleben beendet. Studien besagen, dass die Gesellschaft eine Woche Stromausfall nicht übersteht...
:eek:

http://kurier.at/tv/detail.php?aID=KRK-GDM25834919

ftp.


Garbage schrieb am 20.05.2013 um 10:22

und dann hat man so kompetente politiker *hust* und teilweise auch medien die gleich "terror" schreien, weil sich das ja viel besser verkaufen lässt.

so wie am sa auf der kurier titelseite was von cyber-terror in verbindung mit dieser geschichte stand und dass die frau bmi uns davor schützen will, bla bla, bzw. siehe auch die presse, wo das überhaupt gleich mit "mutmaßliche hackerattacke" aufgemacht wird:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1403603/

der standard schreibt dazu immerhin etwas weniger reißerisch:
http://derstandard.at/1363711493687...ttacken-wappnen

ist doch ein willkommener vorwand für noch mehr überwachung und bespitzelung der bevölkerung... :o


COLOSSUS schrieb am 20.05.2013 um 10:33

http://blog.fefe.de/?ts=af685190 :D


GrandAdmiralThrawn schrieb am 14.06.2013 um 15:53

Gibts eigentlich einen coolen Stromausfall-Endzeitfilm? Wo am Ende so nach zwei Wochen marodierende Banden in Felle gekleidet mit Prügeln durch die Gegend laufen in der Innenstadt und alles plündern usw., nur weil der Saft weg ist? Das wär doch Mal spannende Unterhaltung, ich kaufs!


AdRy schrieb am 14.06.2013 um 16:07

Zitat von GrandAdmiralThrawn
Gibts eigentlich einen coolen Stromausfall-Endzeitfilm?

sowas ähnliches :D
http://www.tv.com/shows/revolution-2012/


mat schrieb am 14.06.2013 um 16:36

Zitat von GrandAdmiralThrawn
Gibts eigentlich einen coolen Stromausfall-Endzeitfilm? Wo am Ende so nach zwei Wochen marodierende Banden in Felle gekleidet mit Prügeln durch die Gegend laufen in der Innenstadt und alles plündern usw., nur weil der Saft weg ist? Das wär doch Mal spannende Unterhaltung, ich kaufs!
Live Free or Die Hard ... vorsicht, der "fire sale" ist Nahe!


GrandAdmiralThrawn schrieb am 14.06.2013 um 17:13

Letzteren kenne ich natürlich. Ich weiß nicht, das triffts noch nicht so ganz irgendwie, aber danke für die konstruktiven Vorschläge. :p :D

Hab mir statt dessen Mal das von dematic erwähnte Buch "Blackout" geordert, und gleich noch "Ausgebrannt" dazu. Ich lese sowieso viel zu wenig, und die Bücher funktionieren auch noch ohne Strom wenn's sein muß. :p

Diese Smart Meter zipfen mich sowieso an. Früher konnte ich im Gang draußen (wo das Zählerkastl ist) schon HÖREN ob bei mir in der Wohnung was ausgefallen ist, weil wenn alles ok war gings immer ab *TICTICTICTICTICTICTICTICTIC* und jetzt nur mehr beklemmende Stille. ;)


flying_teapot schrieb am 14.06.2013 um 23:35

smart meter hacking wird sowieso der volkssport in den nächsten 10 jahren, gibt sicher bald eine app für's handy :)

ftp.


GrandAdmiralThrawn schrieb am 24.06.2013 um 09:52

Zitat von dematic
das wird sogar ziemlich schnell gehen. im buch sind es glaube ich 1-2 wochen.
13 Tage in Summe, und das meiste is eh sofort im *****, nur ein paar Dinge leben überdurchschnittlich lang, laut Autor ist das ein bewußt eingesetztes Stilmittel. Hab's gestern fertig gelesen. Das Ende hätte ich vielleicht geringfügig anders gelöst, und ein paar Kleinigkeiten haben gestört (So wie daß unser "Hacker" scheinbar Windows benutzt, was etwas seltsam wirkt), aber das sind verschwindende Bagatellen.

In Summe ist das Buch sehr gut, gründlich recherchiert und damit nicht so unrealistisch...




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021