Gaming/Streaming PC ~1500€

Seite 1 von 1 - Forum: Desktops auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/desktops/gaming-streaming-pc-1500_255060/page_1 - zur Vollversion wechseln!


Autinator schrieb am 15.01.2020 um 17:17

Hiho liebe Community.
ich wurde beauftragt einen Gaming/Streaming PC für ~1500€ zu basteln. Das Budget selbst kann je nach sinnhaftigkeit auf bis zu 2000€ aufgestockt werden. Gespielt/Gestreamt wird so ziemlich "alles" ansonsten ist es nur wichtig das der PC leise ist und möglichst kein RBG enthält. Habe folgendes bisher zusammengestellt bin aber schon etwas länger aus der Übung und würde euch daher bitten einen Blick darauf zu werfen und ggf veränderungen/verbesserungen vorzuschlagen.

https://geizhals.eu/?cat=WL-1440356

TIA


UnleashThebeast schrieb am 15.01.2020 um 17:21

Schaut gut aus. Ich würd das optische Laufwerk noch raushauen, im Jahr 2020 braucht sowas echt niemand mehr.

In welcher Auflösung wird gespielt? Was für einen Monitor gibts schon? Je nachdem kann man bei der GPU noch eine Stufe rauf oder runter ;).


Autinator schrieb am 15.01.2020 um 17:33

Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
Schaut gut aus. Ich würd das optische Laufwerk noch raushauen, im Jahr 2020 braucht sowas echt niemand mehr.

In welcher Auflösung wird gespielt? Was für einen Monitor gibts schon? Je nachdem kann man bei der GPU noch eine Stufe rauf oder runter ;).

FHD oder WQHD, Monitor hab ich keine auskunft erhalten hab ich direkt mal nachgefragt, könnt aber gerne dafür auch schon mal vorschläge machen falls keiner oder nur ein 0815 teil vorhanden sein sollte.

TIA


Diego schrieb am 15.01.2020 um 17:38

Nimmst du das 2018er Netzteil, weil es leiser ist als die 2019er Version oder hat das andere Gründe?


Autinator schrieb am 15.01.2020 um 18:15

Zitat aus einem Post von Diego
Nimmst du das 2018er Netzteil, weil es leiser ist als die 2019er Version oder hat das andere Gründe?

Um ehrlich zu sein ich habe gar nicht darauf geachtet und einfach eine stärkere Version von meinem genommen. Sind die unterschiede bis auf die Lautstärke lohnenswert um es zu tauschen?

TIA


Diego schrieb am 15.01.2020 um 18:20

Zitat aus einem Post von Autinator
Um ehrlich zu sein ich habe gar nicht darauf geachtet und einfach eine stärkere Version von meinem genommen. Sind die unterschiede bis auf die Lautstärke lohnenswert um es zu tauschen?

TIA

Hat Vor- und Nachteile:

click to enlarge


Du könntest dir noch überlegen, ob sich eine 2080 Super OC für €29 Aufpreis lohnt:

click to enlarge


xtrm schrieb am 15.01.2020 um 18:35

Wunschliste ist nicht vorhanden oder nicht öffentlich einsehbar. Wenn du die Wunschliste selbst erstellt hast, musst du dich bitte einloggen.


Autinator schrieb am 15.01.2020 um 19:01

Zitat aus einem Post von xtrm
Wunschliste ist nicht vorhanden oder nicht öffentlich einsehbar. Wenn du die Wunschliste selbst erstellt hast, musst du dich bitte einloggen.

Ops, beim neu erstellen vergessen, ist nun öffentlich.


xtrm schrieb am 15.01.2020 um 20:27

Bei einem Streaming UND Gaming-PC bringen mehr Kerne durchaus etwas, gerade wenn aktuelle Spiele gespielt werden. Würde daher auf jeden Fall einen 3700X Ryzen nehmen. Das muss bei so einem Budget drin sein. Würde auch mehrere SSDs nehmen, eine kleinere 500er M.2 für das System und vielleicht gleich eine 2TB SATA für Spiele, etc. .


Smilodon schrieb am 15.01.2020 um 23:39

Beim MB nimm das "Max", das unterstüzt Ryzen 5 3600 ohne BIOS Update....

MSI B450 Gaming Plus Max


Autinator schrieb am 16.01.2020 um 08:53

Zitat aus einem Post von Autinator
FHD oder WQHD, Monitor hab ich keine auskunft erhalten hab ich direkt mal nachgefragt, könnt aber gerne dafür auch schon mal vorschläge machen falls keiner oder nur ein 0815 teil vorhanden sein sollte.

TIA

Monitor ist leider keiner vorhanden, gibts es vorschläge für FHD oder WQHD? Restliche änderungen und vorschläge habe ich bereits adaptiert.

TIA


Diego schrieb am 16.01.2020 um 10:11

Der vielleicht:


Gibts über Amazon Frankreich um ~€300.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020