Neuer Gaming PC bis 6k - Seite 2

Seite 2 von 4 - Forum: Desktops auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/desktops/neuer-gaming-pc-bis-6k_255015/page_2 - zur Vollversion wechseln!


SaxoVtsMike schrieb am 09.01.2020 um 13:56

Solange du auf FHD bleibst reicht die GPU, ich hab auch eine 1080ti und hab einen 1440p/144hz/ips/gsync 27er.
Die sinnhaftigkeit von 240Hz würde ich jetzt mal hinterfragen genau so wie 4k auf 24".
4K, 32" 144hz gibts afair schon, darum gehts aber jetzt nicht.
Fürs erste würde ich vorerst mal an 9900k/Z390 oder r7 3700x/??? denken mit 16gb 3600er rams, + eine M2 SSD mit wwi 500gb fürs OS
je nachdem was du schon hast an Sata SSd´s für Spiele weiterverwenden wenn die >500gb sind oder eben eine M2 oder Sata SSD investieren für Spiele.
Der neue Unterbau wird vermutlich sogar einen impact auf deine FPS haben, im positiven sinne.


othan schrieb am 09.01.2020 um 14:31

1 TB ist imho das Minimum für ein Spiele-Laufwerk.

Immer mehr AAA-Games brauchen ja jetzt schon 100Gb+ (RDR2 z.B. 150 Gb)

Also entweder 500 Gb M2-SSD fürs System und eine 2+ TB SATA-SSD für die Spiele/Daten oder gleich eine 2TB M2-SSD.


sk/\r schrieb am 09.01.2020 um 14:40

Zitat aus einem Post von blood
400€ mainboard, 2TB m.2 und 1000w psu sind leicht auf der übertrieben seite für einen gaming pc ^^

im threadtitel steht 6k von dem her. :D
grad bei der psu würd ich nicht sparen. die kannst ja locker dann 10 jahre weiterverwenden.
beim rest. ja ok. muss vielleicht nicht sein.
als sys platte reicht auch eine 256gb, höchstens 512gb m.2.


WONDERMIKE schrieb am 09.01.2020 um 15:04

Zitat aus einem Post von othan
1 TB ist imho das Minimum für ein Spiele-Laufwerk.

Immer mehr AAA-Games brauchen ja jetzt schon 100Gb+ (RDR2 z.B. 150 Gb)

95% BFV :D

RDR2 braucht 115 bei mir

Ich glaube es ist mit diesen Vorgaben und dem vorhanden Monitor recht schwierig einen Neukauf von was auch immer zu empfehlen oder rechtfertigen tbh.


Bogus schrieb am 09.01.2020 um 15:07

Zitat aus einem Post von aspire77
Der caseking build mit dem Ram, der einen SSD und der Graka is ja wohl ein Witz?

:qft !


mr.nice. schrieb am 09.01.2020 um 15:13

Die vielen Stunden Arbeitszeit für das hardtubing der WäKü und das sleeving der Stromkabel haben halt ihren Preis,
das ist wirklich eine handgemachte Spezialanfertigung, deshalb ist der PC so teuer und der Preis imho gerechtfertigt.
Ob man da nochmal 10% drauflegt für die 2080 Ti, das macht das Kraut auch nicht mehr fett.

Dennoch sehe ich relativ große Transportrisiken und wenn man die Wasserkühlung nicht selbst warten kann oder will, dann würde ich davon abraten.


Kirby schrieb am 09.01.2020 um 15:15

Wie Saxo schon gesagt hat würd ich persönlich auch zu AMD wechseln.
Bei einem Freund von mir ist aber leider die CPU gestorben nach einem Kühlerwechsel wtf ?!


that schrieb am 09.01.2020 um 20:52

Zitat aus einem Post von sk/\r
als sys platte reicht auch eine 256gb, höchstens 512gb m.2.

Und die Spiele installiert man dann extra auf einer langsamen Platte?


sk/\r schrieb am 09.01.2020 um 21:42

Zitat aus einem Post von that
Und die Spiele installiert man dann extra auf einer langsamen Platte?

ja. spiele wird man nicht x-mal hin- und herschieben.
und zum downloaden, updaten und einfach starten is jede normale ssd schnell genug.


aspire77 schrieb am 10.01.2020 um 04:45

Jupp, also ich behaupte zwischen SSD´s merkt man den Unterschied überhaupt nicht in Spielen.


Bender schrieb am 10.01.2020 um 11:46

Bei den Preisen der Corsairs nimmt man sich einfach eine 2GB nvme und a Ruh is a Zeitl. Bei einem 6k Budget sollte das keine Rolle spielen. ^^
Ein OS Partition sollte man aber schon extra anlegen...

Star Citizen zb. läuft auf einer 970er etwas fluffiger (weniger Pop-ins dank schnellerem Streaming) als auf einer Sata SSD. Das liegt aber eher an der schlechten Optimierung. Sonst stimmt das aber (bisher) was aspire meinte.


bihsecurity schrieb am 13.01.2020 um 22:32

Danke an alle für die Tips..

Hier habe ich was zusammengestellt..
https://geizhals.at/?cat=WL-1438210


Was ich jetzt schon zuhause habe:
https://geizhals.eu/gigabyte-aorus-...d-a1651422.html
https://geizhals.eu/corsair-profess...u-a1145509.html

Für kompletes custom WAKÜ fehlt mir noch Mut und Zeit um es anzugehen ...
was sagt Ihr dazu?


wacht schrieb am 13.01.2020 um 22:34

Deine WL ist leider nicht oeffentlich.


bihsecurity schrieb am 13.01.2020 um 22:36

jetzt aber;=)


wacht schrieb am 13.01.2020 um 22:45

Nimm gleich eine 2TB SSD.

Ob dir 4000er RAM wirklich auch nur marginal was bringt weis ich nicht, aber wenn dann wuerd ich schon 2x16GB nehmen.

Seh ich das richtig das du die 1080Ti weiterverwenden willst? Das vernuenftigste waer wohl da in eine 2080Ti zu investieren oder einen gscheiten 32+ Zoll Monitor. Da hast du am meisten 'wow' davon.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020