Kaffeemühle gesucht oder der "Kaffeenerd" Thread - Seite 8

Seite 8 von 13 - Forum: Geek Cuisine auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/geek-cuisine/kaffeemuehle-gesucht-oder-der-kaffeenerd-thread_214362/page_8 - zur Vollversion wechseln!


Vinci schrieb am 14.03.2015 um 19:15

Im Beans auf da Landstraße (beans.at) kann man sich ebenfalls bis zum Herzler durchkosten. Aber ~20€/kg würd ich trotzdem rechnen...


PuhBär schrieb am 14.03.2015 um 23:27

Hat schon jemand von euch mit Aeropress experimentiert?


meepmeep schrieb am 14.03.2015 um 23:29

jop, mach seit mitte Dezember 2013 damit meinen Kaffee :)


PuhBär schrieb am 15.03.2015 um 00:13

Wie lange hast du gebraucht, bis du guten Kaffee hattest? Mahlst du selbst bzw. bekommt manit fertig gemahlenem Kaffee auch was brauchbares zusammen?

Welche Aeropress wäre zu empfehlen?

Bin auf diese hier gestoßen (hoffe es war nicht eh hier):

http://www.dieroester.at/Voreroeffn...KjmUaAvTc8P8HAQ


meepmeep schrieb am 15.03.2015 um 00:54

ich mahle selbst, eigentlich von anfang an. Hab mir dafür eine Handmühle (Hario Skerton) gekauft. Ich mag einfach diese Art Kaffee zu machen, hat bisschen was meditatives. Anfangs hab ich noch mit Grammwaage und Thermometer hantiert, aber mittlerweile gehts auch ganz gut ohne. Einfach einen Kaffeelöffel (der wird mittgeliefert) Kaffee in die Mühle, mahlen während das Wasser am Herd steht und anschließend aufbrühen. Ich verwende die Aeropress "inverted", während der Kaffee zieht setze ich einen Papierfilter ins Sieb und spül ihn durch, rauf auf die Aeropress, Tasse verkehrt rum drauf und mit Schwung das ganze umdrehen :) danach gleichmäßig druck bis fertig :) manche hören auf zu drücken, wenn sie luft hören (weil dann nurnoch bitterstoffe kommen oder so), aber ich drück bis unten durch.

Ich bin nicht besonders anspruchsvoll, kann mich nicht erinnern einmal einen schlechten Kaffee mit der Aeropress produziert zu haben (außer das eine mal, wo ich mit kaltem wasser aufgegossen habe, aber das zählt nicht :))

Ich mache so Samstag und Sonntag jeweils zwei Tassen. Unter der Woche trink ich nicht zuhause. Wenn Gäste kommen mahle ich mit einer WMF Skyline Mühle und brühe mit Frenchpress oder Espressokanne :)

Ich hab die verlinkte Aeropress (allerdings von Amazon), gibt afaik auch garkeine andere.


PuhBär schrieb am 15.03.2015 um 09:45

Das witzige ist, ich hab die Hario Skerton unbenutzt in der Firma stehen. Vielleicht fange ich doch wieder an damit.

Aber bei mehreren Gästen reibt man sich einen Wolf damit.


master_burn schrieb am 15.03.2015 um 16:44

wichtig - mit etwa 80-90°C heißem Wasser aufgießen - niemals kochendes - Kontaktzeit nie länger als 4 min - bei Frenchpress wichtig wenn man sich selbst eine Kanne macht und nicht gleich alles ausschenkt - der zieht weiter - umgießen!
Wer viel Aeropress Kaffee macht sollte über die Anschaffung eines Edelstahl-Dauersiebs nachdenken - kosten nicht viel sind geschmacksneutral und halten ewig :)


rad1oactive schrieb am 16.03.2015 um 10:27

Zitat von master_burn
wichtig - mit etwa 80-90°C heißem Wasser aufgießen - niemals kochendes - Kontaktzeit nie länger als 4 min - bei Frenchpress wichtig wenn man sich selbst eine Kanne macht und nicht gleich alles ausschenkt - der zieht weiter - umgießen!
Wer viel Aeropress Kaffee macht sollte über die Anschaffung eines Edelstahl-Dauersiebs nachdenken - kosten nicht viel sind geschmacksneutral und halten ewig :)

ist nicht der sinn der frenchpress, dass es nach dem runterdrücken nicht mehr weiterzieht?


master_burn schrieb am 16.03.2015 um 10:45

Denken die meisten - hab auch ich lang geglaubt - aber das zieht weiter und löst dann immer mehr Bitterstoffe aus dem Kaffee - man sollte ihn also sofort auf die Tassen aufteilen oder umgießen :)


PuhBär schrieb am 17.03.2015 um 19:39

Es würde jetzt eine French Press von Weis. Hamdmühle von Hario Skerton hab ich schon.

http://www.weis.de/kaffee.htm

Fehlt nur noch die passende Bohne.


KrugerPeggy schrieb am 12.06.2017 um 14:33

Hallo Freunde.
Jeden Tag trinke ich vier fünf Tassen Kaffee . Pulverkaffee kann ich nicht mehr aushalten . Mir gefällt der Geschmack von frischen Robusta, die nur zwei Woche zuvor gesammelt wurde. Die Kaffeemaschine ist zu teuer für mich, aber ich möchte meine Idee nicht aufgeben. Deshalb habe ich gedacht, dass ich Kaffeebohne kaufen kann und anhand Kaffeemühle selbst sie zermahlen kann. Aber leider kann ich nich passendes Modell finden. Beispielweise auf diese Seite wurden http://www.bestadvisor.de/coffee-grinders verglichen aber leider keine gefällt mir.
Könnten Sie mir bitte eine empfhlen ?
Ich bedanke mich im Voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Lg


UnleashThebeast schrieb am 12.06.2017 um 15:00

na, geh in oasch.


master_burn schrieb am 13.06.2017 um 17:09

kein Grund ausfallend zu werden - Spambots haben auch Gefühle


hachigatsu schrieb am 22.09.2017 um 11:52

Hat einer von euch schon erfahrungen mit der Sette 270 und Sette 270W gesammelt?

Unterschied -> Sette 270W hat eine Wiegeeinheit, und kann somit den gemahlenen Kaffee durch Gewicht (im Siebträger) und nicht nur durch zeit portionieren.

Sette 270 ~350€
Sette 270W ~550€

Meine Graef CM800 nervt mich jetzt einfach, bleibt immer wieder mal stehen (fährt erst gar nicht an), dann muss ich oben aufmachen, aussaugen bzw entleeren, dann geht sie wieder. außerdem verstellt sie sich innerhalb einiger Wochen.


XeroXs schrieb am 22.09.2017 um 11:57

is halt schon nochmal preislich ein Eck Unterschied :/




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020