Laptop mit Speicher und SSD aufrüsten sinnvoll? - Seite 3

Seite 3 von 4 - Forum: Laptops auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/laptops/laptop-mit-speicher-und-ssd-aufruesten-sinnvoll_254816/page_3 - zur Vollversion wechseln!


Viper780 schrieb am 06.12.2019 um 12:47

ich würd einfach eine passende PCIe kaufen und wenns nicht geht wieder zurück geben - ist zwar nicht nett, aber genau dafür ist Fernabsatz da


pirate man schrieb am 06.12.2019 um 13:03

Das ist natürlich auch eine Option ;)

Also 512 GB brauch ich auf keinen Fall. Wie gesagt, die jetzige Windows Partition ist 30 GB groß. Somit tuns 128 GB auf alle Fälle, auch wenns verhältnismäßig natürlich teurer ist.

Die WD ist wohl absoluter Overkill für mich.
Auswahl gibts bei der 2242 nicht viel, 11 Stück ohne Kapazität eingeschränkt. Bei sATA zumindest doppelt soviel und preislich auch attraktiver. Da ist Transcend stark vertreten -> https://geizhals.at/transcend-mts42...58.html?hloc=at


Viper780 schrieb am 06.12.2019 um 13:09

120GB würd ich nicht mehr kaufen.
Neu unter 250GB zahlt sich nicht aus
nimmst halt die da: https://geizhals.eu/western-digital...g-a1797632.html wegen 5€ würd ich ned um tun


pirate man schrieb am 06.12.2019 um 13:54

Hm, na muss da noch schauen.

Bzgl. RAM check ich grad ned ob die jetzt verbauten für 800 oder 1600 MHz sind.
Mit dem Code M471B5173EB0-YK0 sagt Google 1600 MHz. Laufen tun sie im Sytem aber mit 800 MHz :rolleyes:


Blaues U-boot schrieb am 06.12.2019 um 13:58

800mhz ist der reale takt. 1600mhz oder richtiger 1600mt/s ist die marketingzahl, die mit ddr eingeführt wurde, um größere zahlen hinschreiben zu können.

dh. ddr3 1600 läuft real mit 800mhz, hat aber 1600mt/s, was gerne fälschlicherweise als mhz angegeben wird.


pirate man schrieb am 06.12.2019 um 14:04

Aja, da war was. War ja früher auch schon so, damals noch bei PC3200 und so :D


pirate man schrieb am 06.12.2019 um 22:49

Habe gerade im Bios nachgesehen, dort ist bei den Boot Optionen von mSATA die Rede.
Beantwortet die Frage nach Unterstützung von PCIe auch nicht so ganz!?


that schrieb am 06.12.2019 um 23:35

Wie wärs, die technischen Daten zu dem Gerät auf der Herstellerseite zu suchen?


vb3rzm schrieb am 07.12.2019 um 08:11

Allem was ich in den letzten Jahren eine SSD verpasst habe, hatte duese lästigen Wartezeiten hinterher nicht mehr.


pirate man schrieb am 07.12.2019 um 08:59

Das Handbuch hab ich natürlich schon durch, bringt mich aber auch nicht weiter, ob PCIe oder nicht. Wird nicht erwähnt :rolleyes:


Viper780 schrieb am 07.12.2019 um 22:20

Kannst nur ausprobieren oder mit Glück einen Bericht im Netz finden der es schon probiert hat.


WONDERMIKE schrieb am 08.12.2019 um 00:05

hier sagt der Hersteller, dass er M.2 SATA3 6Gbit/s verbaut
https://support.hp.com/at-de/produc...ument/c04387460

außerdem:
Höhe 22 mm
Breite 42 mm

das bedeutet mit diesem Geizhals Filter kommst du ans Ziel
https://geizhals.at/?cat=hdssd&xf=4832_4%7E4836_5

deine Hybridplatte ist übrigens ein 5400rpm Modell, die normalen Festplattenoptionen sind teilweise als 7200rpm erhältlich gewesen.. das ist ja mal eine seltsame Idee gewesen und führt sicher dazu, dass die Performance noch schlimmer einbricht als ohnehin schon wenn der Flash Speicher ausgeht

Dislcaimer: diese Recherche basiert auf deiner angegebenen SN K7J65ES


pirate man schrieb am 08.12.2019 um 08:49

Hm, ehrlich gesagt bin ich jetzt etwas verwirrt.
Weiter oben ging's ja darum, ob das Teil von PCIE bootet. Daher bin ich davon ausgegangen, dass sowohl SATA als auch PCIE möglich ist, es nur von der Bootfähigkeit abhängt ob PCIE nutzbar ist oder nicht. 2 PCIE Lines dürften vorhanden sein, was ich jetzt im Netz gelesen habe und auch Viper780 oben geschrieben hat.
Habe jetzt im Netz auch eine Seite gefunden, auf der von diversen Laptops das M2 Interface aufgelistet ist, basierend auf User Meldungen. Das sagt so wie Wondermike, dass nur SATA geht.

@ Wondermike
Ja, diese Seite habe ich auch gefunden, war mir aber nicht sicher, ob das die gesuchte Info ist, denn da geht's ja um die Daten der SSD ansich und nicht um die M2 Schnittstelle und ich bin eben davon ausgegangen, dass SATA und PCIE auf alle Fälle mischbar ist, wenn's nicht ums Booten geht.


wacht schrieb am 08.12.2019 um 10:24

Nein ist es nicht, das PCIE und SATA sind zwei verschiedene und nicht kompatible Sachen.

Ich versteh ehrlich gsagt net warum du net einfach diese grindige SSHD rauswirfst und eine 500er reinsteckst wenn der Platz ausreicht und stattdessen dich damit abquaelst das du dann OS auf der M2 hast und teilweise Programme auf der lahmen SSHD - alles dafuer das du dann 200GB mehr ungenutzten Speicherplatz hast und dir 20?eu ersparst. Das ganze kostet 57eu bei Amazon.

// nochmal 4GB RAM dazustecken ist sicher sinnvoll - das ueberwiegend meiste deiner Performanceprobleme wird aber mit der SSD verschwinden.


pirate man schrieb am 08.12.2019 um 15:08

Der Einwand ist gar nicht mal so verkehrt und überlegenswert.
Allerdings sollte man auch richtig rechnen können, was ich scheinbar nicht kann. Von den 460 GB der Platte sind 170 GB frei und die System-Partionen mit Windows und Programmen ist zu 80 GB belegt. Ist also gar nicht mal so viel frei in Anbetracht der Tatsache, dass Fotos von Handys immer größer werden.
Also entweder doch eine einzelne SSD mit 256 GB und die SSHD lassen oder die SSHD raus und stattdessen gleich eine 1 TB Crucial MX500




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020