NAS Empfehlung

Seite 1 von 3 - Forum: Netzwerktechnik auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/netzwerktechnik/nas-empfehlung_234135/page_1 - zur Vollversion wechseln!


PuhBär schrieb am 24.03.2013 um 13:48

Bin auf der Suche nach einem NAS.

Derzeitige Situation:


Optimales Szenario:


Anforderungen an NAS:


Ist ein NAS überhaupt das richtige für mich? (ich gehe davon aus)
Welches NAS würdet ihr, die obigen Anforderungen berücksichtigend, empfehlen?

Bisher in's Auge gesprungen ist mir die Synology DS112+. Zuviel des Guten? Geht es billiger auch?
Warum brauchen die Dinger alle mind. 4W im Sleep?


ccr schrieb am 24.03.2013 um 14:48

Für den Zweck wird auch die 112j reichen.
Im Ruhezustand sind nur die Platten abgedreht, die CPU läuft aber weiter - daher der "hohe" Verbrauch von 4 Watt (das sind aber trotzdem nur 35kW/h p.a. bei 24/7).
Du kannst aber die DS auch nach Zeitplan auf- und abdrehen. Wennst sie nur am Abend brauchst, kannst zB einen Timer stellen, damit sie nur zwischen 18 und 24 Uhr aufgedreht ist.


PuhBär schrieb am 24.03.2013 um 15:00

Hm, also wenn ich das in dem Produktvergleich richtig sehe, ist der gravierendste Unterschied (für meinen Anwendungsbereich) eigentlich nur das fehlende WOL bei der DS112j:

http://www.synology.at/products/com...ompare_show_top

Muss ich mir noch überlegen, ob mir das die €100,- wert wäre. Sonst gibt's offenbar keine ernstzunehmende Konkurrenz zur DS112(+/j)?

Kann WOL über den Laptop auch erzwingen? (sofern der Mediaplayer das dann nicht kann?)


ccr schrieb am 24.03.2013 um 15:09

WOL ist IMHO im Heimgebrauch überbewertet, ausser das NAS ist im Keller installiert.

Wenn das NAS im Standby ist, dann wird es sowieso von Deinem Mediaplayer aufgeweckt.
Und wenn es richtig abgedreht ist, dann ist es zumeist (ausser wenn's im Keller untergebracht ist) per Knopfdruck genauso schnell/einfach aufgedreht wie über WOL. Und wennst sowieso weißt, dass Du es regelmäßig am Abend nutzt, dann kannst es ja per Timer für den Abend automatisch hochfahren und in den Standby fahren lassen.


112/112+ sind schneller als das 112j, was sich dann bemerkbar macht, wenn Du Fotos auf dem NAS umwandeln läßt, einen Webserver am Laufen hast, oder viele Clients gleichzeitig darauf zugreifen. Datentransfer ist auch etwas schneller, ich glaub die 112j schafft 50MB/s, die anderen beiden rund 70MB/s. Die Frage ist, wie oft Du dann wirklich so große Daten übers Netz schaufelst, dass sich der Unterschied bemerkbar macht - vor allem ist das dann eh auch nur über Gbit LAN relevant.

Eventuell könnte USB3/eSATA für Backups für Dich interessant sein, das hat die 112j nicht.
Aber dafür braucht sie auch weniger Strom.

Wenn's nur ums Streamen von Filmen (ohne Transkodieren) und Timemachine-Backups geht, ist der Geschwindigkeitsunterschied in der Praxis ziemlich wurscht.

Wenn Dir der Preis wurscht ist, dann kannst ja zur 112er greifen. Bei der 112+ kannst dann schon überlegen, ob nicht eine 2-Bay DS für die Zukunft besser wäre. Der Geschwindigkeitsgewinn ist den Mehrpreis fast nicht wert.


PuhBär schrieb am 24.03.2013 um 15:17

Die Fakten (und die Vernunft) sagen, hör auf ccr und nimm die 112j.

Wenn die 112j halt nicht so schirch wär :D

Aber ich denke ich weiß jetzt zumindest, dass die Synology alles kann was ich mir vorstelle.
Einzig die Installation von pyLoad bzw. ähnlichen Downloadmanagern macht mir Sorgen. Geht das schon per AddOn, oder noch immer nur über iPKG?


Taltos schrieb am 24.03.2013 um 20:43

also ich hab pyload vor ca. einem halben jahr noch per ipkg installiert (auf einer 213+)


PuhBär schrieb am 27.03.2013 um 22:35

Ouch, gehen für die DS112+ wirklich nur die Synology eigenen 2.5" Disk Holder?

http://www.synology.at/products/2.5...hp?&lang=uk


PuhBär schrieb am 29.03.2013 um 14:19

Kurzes Résumé:
Bin bisher ganz zufrieden mit der DS112+. Hat eigentlich alles auf Anhieb funktioniert:

- Übertragungsgeschwindigkeit von Macbook -> WLAN -> DS112+ ist etwas mehr als doppelt so schnell wie Macbook -> WLAN -> WDTV HD Live. Derzeit bringe ich in etwa 7-8MB zusammen. Ist aber in Zukunft hinfällig, da die DS112+ ja selbst downloaden wird. Musste nur zum Mirgrieren der Daten das Netzwerk nehmen, da die DS112+ keine HFS(+) lesen kann bei externen Medien

- pyLoad kann über 3rd-Party-AddOn im PackageManager installieren, funktioniert auch ziemlich gut bisher. Sogar die eigene DownloadStation ist nicht so schlecht, kann halt kein Captcha bzw. Protected Links. Mit pyLoad kann man halt dann nicht über die Android/iOS App die Downloads überwachen

- WOL geht auch ohne Probleme (mit WakeOnLan für MAC; vom Mediaplayer aufwecken habe ich noch nicht versucht)

- Leider benötigt man (wie im vorigen Post geschrieben) einen Synology-Adapter für 3.5"->2.5" HDD. Kostet eh nur 10€, muss jetzt aber ein paar Tage mit einer 3.5" arbeiten und dann wieder im Grunde wieder alles von neu aufsetzen. Die 3.5" ist mir persönlich zu laut in dem Gehäuse

- Mit Chrome komme ich witzigerweise nicht ins Webinterface. Es gibt zwar eine Sicherheitsoption in DSM 4.2, die man anhaken kann; das soll die Browserkompatibilität erhöhen, verringert aber angeblich die Sicherheit. In welcher Art und Weise wird nicht erwähnt

- Das Webinterface selbst finde ich recht gelungen, hat bisher immer das getan was ich mir erwartet habe

In diesem Sinne, go buy your own DS112+


Spikx schrieb am 29.03.2013 um 15:59

Was genau funktioniert unter Chrome bei dir nicht?


PuhBär schrieb am 29.03.2013 um 16:01

Einloggen


Spikx schrieb am 29.03.2013 um 16:25

hm, komisch, bei einer DS212+ und DS412+ die ich verfügbar habe geht's (Chrome 25.0.1364.172 m)


c147258 schrieb am 03.07.2013 um 16:12

was sagt ihr zur LaCie CloudBox
http://www.lacie.com/products/range.htm?id=10007

bräuchte ebenfalls ein NAS (wenn möglich mit WLAN) und sollte so wenig wie möglich, Probleme bereiten. Sprich einstecken, konfigurieren und fertig.

Bräuchte es für Freigaben und auch fürs Macbook-Backup.


oxid1zer schrieb am 30.04.2015 um 14:22

Was meint ihr zu https://geizhals.at/qnap-turbo-stat...83.html?hloc=at (eventuell als alternative zu einer https://geizhals.at/synology-diskst...83.html?hloc=at) ?


Punisher schrieb am 30.04.2015 um 15:04

Als reines Datengrab vollkommend ausreichend, falls du jedoch ein paar server applikationen/services drauf hosten willst (usenet client, torrent client, indexer, sql db, http server etc) solltest die jeweiligen modelle mit mehr ram & cpu power nehmen


FX Freak schrieb am 02.05.2015 um 21:20

ich schließe mich der frage auch an, ich bin ebenfalls auf der suche nach einem nas.

verwendungszweck:
time machine backup
backup der itunes library
backup von fotos und videos (wobei die zusätzlich noch auf zwei externen ssds gesichert werden)
filme oder serien hab ich aktuell eigentlich nicht vor, verwende mittlerweile fast nur noch netflix bzw. amazon instant video

das ganze sollte möglichst leise sein (steht im vorraum) und was auch ganz nett wäre, wenn ich direkt vom iphone bzw. ipad (auswärts auf meine fotos bzw. musik zugreifen könnte).

was haltet ihr zb vom qnap hs 210?
https://geizhals.at/qnap-hs-210-6tb...50.html?hloc=at

mit 6tb hdd um 398€ hört sich ja nicht so schlecht an.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019