Aktien/Fondshandel - Seite 114

Seite 114 von 174 - Forum: Offtopic auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/offtopic/aktien-fondshandel_214953/page_114 - zur Vollversion wechseln!


Dune- schrieb am 28.04.2020 um 15:07

Zitat aus einem Post von murcielago
"Lufthansa prüft auch Insolvenz im Schutzschirmverfahren, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte."

vorsichtig Freunde, sowas bedeutet -100% im kurs.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaf...n-16745135.html

Kann man so oder so sehen, eine Verstaatlichung muss kein wirtschaftliches Desaster bedeuten. Außerdem wäre damit die LH und der Standort gerettet.

Spannend wird's was mit zB SN, LX und OS passiert. Wer ist da finanziell verantwortlich zu helfen? Die Schweiz hat schon signalisiert die Swiss zu retten, Kurz wird die AUA vermutlich auch durchbussln. Gibt aber immer noch einige Töchter LH Töchter die Schland sicher nicht bezahlen möchte.


murcielago schrieb am 28.04.2020 um 15:13

Zitat aus einem Post von Dune-
https://m.faz.net/aktuell/wirtschaf...n-16745135.html

Kann man so oder so sehen, eine Verstaatlichung muss kein wirtschaftliches Desaster bedeuten. Außerdem wäre damit die LH und der Standort gerettet.

Zitat aus einem Post von master blue
Das muss jedes Management in einer solchen Situation durchspielen und nebenbei mit dem Insolvenz-Joker gegenüber dem Staat pokern. Eine Pleite würde ordentliche Kreise ziehen, ausschließen darf man allerdings nichts, da bin ich voll und ganz bei dir.
.

Leute darum gehts doch gar nicht.

"Verstaatlichung" mit "nur" Kapitalerhöhung womit der Staat dann die 25,1% hält wäre für den Altaktionär mehr oder weniger egal.
"Insolvenz unter Rettungsschirm" = Altaktionäre gehen leer aus, und master blue - das wäre ja dann keine "Pleite" in dem Sinn, die LHA würds weiter geben, nur die Alt(!)aktionäre schauen durch die Finger.


Dune- schrieb am 28.04.2020 um 15:24

Wieso glaubst du an die Halbierung? Ich, und andere Aktionäre scheinbar auch, verstehe den von dir prognostizierten Wertverlust nicht. Bisher ist ja keine Enteignung Thema, sondern nur ein Einstieg. Oder?

Werde Walmart versuchen mit 4% Marge nachdem meine ganzen Shortdeals durch sind. Sieht dz gut aus.


murcielago schrieb am 28.04.2020 um 15:26

Zitat aus einem Post von Dune-
Wieso glaubst du an die Halbierung? Ich, und andere Aktionäre scheinbar auch, verstehe den von dir prognostizierten Wertverlust nicht. Bisher ist ja keine Enteignung Thema, sondern nur ein Einstieg. Oder?

Wenn die Insolvenz unterm Rettungsschirm kommt glaubst du ja nicht wirklich, dass für die Altaktionäre irgenwas übrig bleibt?

Hast meinen Quote vom Pressesprecher der LHA nicht gelesen? Er meint, diese Möglichkeit gibt es auch. WENN das kommt ist die LHA ein Pennystock.


ccr schrieb am 28.04.2020 um 15:38

Prüfen kann sie das ja gern. Dabei wird sie feststellen, dass sie danach viele Jahre lang nur mehr mit völlig absurden Aufschlägen an Geld kommen wird, die sie aber nie und nimmer verdienen kann. Und dann ist die Insolvenz wieder vom Tisch :D


murcielago schrieb am 28.04.2020 um 15:43

Zitat aus einem Post von ccr
Prüfen kann sie das ja gern. Dabei wird sie feststellen, dass sie danach viele Jahre lang nur mehr mit völlig absurden Aufschlägen an Geld kommen wird, die sie aber nie und nimmer verdienen kann. Und dann ist die Insolvenz wieder vom Tisch :D

Nope, du ignorierst den Gierfaktor. Siehe viele US-Fluglinien, GM, usw. Sobald die Gier wieder kommt, ist egal was davor passiert ist. Und die Schutzschirm-Insolvenz ist ja ein bisschen was anderes als die normale. Aber hey, Details.


~PI-IOENIX~ schrieb am 28.04.2020 um 17:27

Sehts euch bitte Wirecard an - bevor der Rebound nach oben kommt!


Hampti schrieb am 28.04.2020 um 17:33

Bin schon drinnen......evtl. hatte ich ja mal den richtigen Riecher. Ein Rebound morgen wäre nett befürchte aber schlimmes.


watercool schrieb am 28.04.2020 um 17:35

sehr dubios, wenn man sichs so durchliest kanns nix sein aber auch die volle Bilanzfälschung oder wie?


isengard schrieb am 28.04.2020 um 17:36

@wirecard: Hatten eine grosse buchprüfung der bilanzen 2016 bis 2018
Anscheinend ist die finanz nicht ganz zufrieden...
Aber falls nix arges dinden natürlich potential


UnleashThebeast schrieb am 28.04.2020 um 17:39

https://blog.fefe.de/?ts=a0592b40
Ich würd mich da ja eher zurückhalten, aber nachdem hier gezockt wird als würds um 0,00001cent shitcoins gehen... Bitte, verbrennts euer Geld.


Hokum schrieb am 28.04.2020 um 19:44

Also doch lieber bei TUI hinein? :D


Hampti schrieb am 28.04.2020 um 20:13

Haha.....zu spät.
Gerade noch was anderes aufgefallen......bin kurz vor Börsenschluss bei 96€ in Wirecard rein.....würde jetzt gerne wieder raus....6% im Plus. WTF.


Dune- schrieb am 28.04.2020 um 20:16

Hokum ich würde gerade nur für Kurzfristiges einsteigen, paar Prozent machen, wieder raus.

Die meisten Indizes haben gerade aktuell einen Stand von Anfang bis Mitte 2019. Ich habe meine Longpositionen auf Mitte 2020 verschoben und spiele gerade nur noch Margenschieben auf Day- und Wochenbasis. Das funktioniert wegen der Volatilität mit gewissen Aktien bisher sehr gut.

Alle die Mitte/Ende März eingestiegen sind haben's richtig gemacht. Aktuell scheint es eher spät, ich bin aber wie Uni immer noch zuversichtlich dass es ordentlich raschelt. Wäre ich schon groß drinnen würde ich aktuell Gewinne realisieren. Aber anfangen jetzt Longpositionen zu basteln ist imho zu spät. Hier kann man sich grob die Finger verbrennen. Noch ein Lockdown oder eine Konkurswelle und es geht wieder runter.

Das Video von Phoenix (Jens Raabe, auch wenn er ein Schaumschläger ist :)) ist mmn immer noch aktuell.


Hampti schrieb am 28.04.2020 um 20:23

Ja ich rede mir derzeit auch ein, dass es derzeit für Longpositionenbereits "zu spät" (ist es nie) ist. Denke wenn dürfte es aber erst im Herbst wieder runtergehen....zumindest wenn man von Europa ausgeht. Also dann wenn es evtl. eine neue Welle gibt.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020