Der Kaffeemaschinen Thread

Seite 1 von 136 - Forum: Offtopic auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/offtopic/der-kaffeemaschinen-thread_237124/page_1 - zur Vollversion wechseln!


noir schrieb am 11.12.2013 um 22:39

Da bei meiner Jura die ich schon zwei mal repariert habe nun das Mahlwerk kaputt ist möchte ich mir eine Nespresso Maschine zulegen. Nur hab ich eigentlich überhaupt keine Ahnung welche da was ist und welche nicht.
Ich hab auch im Bekanntenkreis keinen der eine hätte oder so.
Hab bis jetzt nur ein, zwei mal einen Kaffee aus so einer Maschine getrunken und geschmacklich hat es mich eigentlich seht überzeugt.

Gleich mal danke für eure Erfahrungen und Tipps.


userohnenamen schrieb am 11.12.2013 um 22:42

wir bzw. meine frau hat so eine
http://geizhals.at/delonghi-en520-s...ma-a678708.html

milchschaum wird damit imho wirklich gut und is easy zum reinigen
geschmacklich kann ichs ned bewerten, trink ja keinen, meine frau is aber sehr zufrieden


noir schrieb am 11.12.2013 um 22:45

Danke für den Tipp ist aber für mich overpowered
Hätte ich vielleicht gleich dazu schreiben sollen
Ich trinke Kaffee nur schwarz und ohne Zucker :)


userohnenamen schrieb am 11.12.2013 um 22:48

dann sollts für dich auch die 50€ maschine tun, der normale kaffee sollt ja überall gleich rauskommen


master_burn schrieb am 11.12.2013 um 23:01

Also ich kann von Kapsel Maschinen eigentlich nur abraten. Allein schon wegen des Kaffee Preises von 50€/kg für absolut minderwertigen nicht fair gehandelten Kaffee der Unmengen Alu Abfall produziert.

Ich kann sehr eine gebrauchte Saeco Vienna empfehlen wenns ein billiger Automat sein soll. Unkaputtbar und man bekommt sehr gut und sehr billig Ersatzteile wenns doch mal nötig ist. siehe zb hier: http://www.ebay.at/sch/Kaffeevollau...kw=saeco+vienna
oder baugleich die hier:
http://www.ebay.at/sch/i.html?_odkw...ra&_sacat=0

ansonsten Siebträger mit seperater Mühle - halten auch ewig

auf jeden Fall kannst dir den Kaffee (und damit den preis) selbst aussuchen

sorry aber nespresso kann ich wirklich nicht gutheißen - bzw ich kann auch nicht verstehn warum man die Dinger haben will ..

btw zum thema minderwertiger kaffee in den nespresso kapseln:
http://oe3.orf.at/stories/2615600/


Mr. Zet schrieb am 11.12.2013 um 23:21

Ich kann (als Nespresso Besitzer) master_burn nur zustimmen.

Ich hab eine kleine Nespresso Maschine über 2 Ecken bekommen und aus Platzgründen in Verwendung (kurioser Weise statt so einer Saeco Vienna die halt mehr als den doppelten Platz brauchte, nur war meine eine relabelte von Hofer, aber innen Stand Saeco ;) ) und finde das ganze Konzept (Nespresso) mittlerweile einfach nur mehr zum am Kopf greifen.

Selbst mit dem Recycling-Programm ist das immer noch eine unglaubliche Ressourcen-Verschwendung. Dann der Preis, und dann der Geschmack... ich finde die Standard-Kapseln schmecken irgendwie alle gleich und nicht wirklich überzeugend (schlecht finde ichs aber auch wieder nicht).

Dazu kommt, dass ich Nestlé sowieso überhaupt nicht mehr unterstützen mag.

Ich hab gehört, es gibt wiederverwendbare, selbst befüllbare Kapseln für Nespresso Maschinen. Ich habs mal beim Christkind erwähnt, mal schauen ob ich dann darüber berichten kann. ;)

Wenn das nichts wird, werde ich nachdem der aktuelle Kapselvorrat verbraucht ist wohl auf eine kleine platzsparende Siebträger-Maschine wechseln.


Error404 schrieb am 12.12.2013 um 00:01

Die Brühgruppe ist bei _allen_ Nespresso Maschinen gleich, also vom Geschmack her ists blunzen, kommt nur drauf an welche Features du sonst noch willst!
Wegen Umwelt, Kaffeepreis, Qualität und vA Geschmack brauchma net reden im Gegensatz zu Mühle/Siebträger


noir schrieb am 12.12.2013 um 16:48

ich hätte jetzt mal wegen diesen selbst befüllbaren Kapseln nachgesehen
ist ja irgendwie auch nicht das gelbe vom Ei und die Wiederbefüllbaren sind zu den meisten Maschinen nicht kompatibel

ich weis jetzt gerade auch nicht was ich machen soll
prinzipiell ist diese Maschine nur für meine Dienstwohnung gedacht(Zuhause hab ich auch noch eine Jura stehen), deshalb auch eine Kapsel Maschine (Anschaffungspreis im Vergleich zur Ausnützung, und denke mal nicht so Wartungsintensiv(immer alles Reinigen usw. für 3- max 5 Kaffee am Tag von Montag bis Donnerstag))

Eine gebrauchte kommt für mich nicht in Frage
Hab meine mal vergessen zu entleeren und als ich dann eine Woche später wieder in meine Dienstwohnung gekommen bin war erst mal 2 Stunden intensiv reinigen angesagt
außerdem kenne ich die Saeco, Vienna bin nicht sehr überzeugt davon


Obermotz schrieb am 12.12.2013 um 16:57

Ich kann dieses Gerät empfehlen: http://www.amazon.de/Petra-Electric...o/dp/B000PAGNWO

Hab ich seit fast drei Jahren im Einsatz (den Vorgänger, sollte aber ziemlich baugleich sein) - absolut problemlos. Kaffee ist gut, schöne Crema, Maschine heizt innerhalb weniger Sekunden auf, noch dazu easy zu reinigen.

36-er Packerl Pads kostet beim Spar EUR 3,50. Ich trink drei bis vier Haferl Kaffee am Tag und finde der Pad Kaffee steht normalem Bohnenkaffe um nix nach. Noch dazu kann man in die Padkassette auch gemahlenen Kaffee einfüllen wenn man will.

// Was mir auch noch wichtig ist:
Ein Kaffeehäferl (nicht Tasse) hat problemlos unter dem Auslass platz (ist bei anderen Maschinen oft nicht der Fall).
Die Kaffeemenge kann für beide Knöpfe (1 Tasse bzw. 2 Tassen) stufenlos eingestellt werden.


normahl schrieb am 12.12.2013 um 16:59

Falls ein Vollautomat doch noch nicht ganz aus dem rennen ist.
Die Delonghi kann man einfach reparieren.
In Wels ist ein Servicepartner wo man auch selbst die Ersatzteile kaufen kann als Privatkunde.

Hätte sogar noch eine gebrauchte reparierte stehen.


onkelolf schrieb am 12.12.2013 um 17:08

Nespresso ist halt Böse weil Nestle und Alu-Kapseln. Dafür bekommt man die Maschinen für wenig Geld, oft ist noch Kapselguthaben dabei. Man muss das jetzt halt auf die Tassen die man trinkt umrechnen, ich fahre bei max. einem Espresso am Tag im Moment mit der Nespresso wesentlich billiger als mit anderen Brühverfahren. Wobei auch mir der Sinn nach einem Siebträger und Mühle steht, wobei das dann für mich auch mehr Hobby wäre. Zumal man mmn. auch den Stromverbrauch nicht vernachlässigen sollte wenn man da für eine Tasse Kaffee erst große Mengen Messing auf Temperatur bringen muss...


XeroXs schrieb am 12.12.2013 um 17:12

Von deiner Beschreibung würd ich von einem Vollautomat umbedingt absehen.. wie du schon sagtest, das zeug Schimmelt einfach viel zu schnell, und wenn man dann mal was vergisst.. oh graus.

Kapseln produzieren halt eine menge Müll, der Kaffee ist imho aber deutlich besser als bei Pads.. ob einem das das Wert ist (sowohl finanziell als auch ökologisch) muss man für sich entscheiden.

Vorteil der Nespresso Maschinen ist halt.. es kommt ja gerade der kleine Abzug in Berührung mit Kaffee, da gibts also kaum Teile die verdrecken/schimmeln können. Das ist gerade bei wenig Konsum ein Riesen Vorteil. Die alten Kapseln können schonmal schimmeln, aber die sind dann auch gleich wieder entsorgt, und der Behälter gereinigt.. kein Drama..


Master99 schrieb am 12.12.2013 um 17:12

wenns der platz zulässt -> siebträger!

auf dauer massiv günstiger als das nespresso zeug, kaffee ist sehr gut und du kannst nach belieben in verschiedenen qualitäts- und preisklassen einkaufen gehen.

die vollautomaten werden halt mit der zeit kaputt oder ranzig (im inneren)

edit: oh das mit der dienstwohnung hab ich erst jetzt gesehen… da ist so ne nespresso natürlich praktisch, aber es gibt auch andere alternativen… z.b. http://www.amazon.de/Aerobie-AeroPr...words=airpresso

oder ne gute alte bialetti: http://www.amazon.de/Bialetti-Moka-...=mokka+maschine


Krabbenkoenig schrieb am 12.12.2013 um 17:17

Oder auch die Handpresso
http://www.amazon.de/Handpresso-482...e/dp/B001J0TI58 (wobei du da wieder ans ESE system gebunden bist.


onkelolf schrieb am 12.12.2013 um 17:25

Zitat von Master99
z.b. http://www.amazon.de/Aerobie-AeroPr...words=airpresso

Die Aeropress macht schon Spaß. Die Frage ist halt: was will der TO? Eher Espresso, eher "normalen" Kaffee oder "egal, Hauptsache schön schwarz und lecker, junge"




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021