Verkauf auf Willhaben - eure Meinung dazu - Seite 91

Seite 91 von 96 - Forum: Offtopic auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/offtopic/verkauf_auf_willhaben_eure_meinung_dazu_215988/page_91 - zur Vollversion wechseln!


UnleashThebeast schrieb am 12.03.2019 um 10:52

Es gibt halt leider zu viele Leute, die keine Ahnung vom Leben haben, das ist der Grund.
"ABER WENN DER SEIN GELD VON DER BANK WIEDER ZURÜCKHOLEN LASST!!11!eins", alternativ auch "ABER WAS DER ALLES MIT MEINER KONTONUMMER MACHEN KANN ZOMG HILFE!".


tinker schrieb am 12.03.2019 um 10:58

Keine Ahnung, vllt will er sich nicht auf nachträgliche Diskussionen einlassen, weil das Produkt laut Käufer in nem anderen Zustand angekommen is oder auf einmal doch nicht funktioniert?! Ich kanns verstehn, ehrlich gesagt.


Krabbenkoenig schrieb am 12.03.2019 um 11:00

Naja, kann ich schon verstehen, je nach Artikel der verkauft wird.
Auch wenn du versichert verschickst, heißts nicht automatisch, dass die Post bei Beschädigung des Artikels dafür gerade steht (musst dich genau an deren Vorgaben halten - bei Tellern muss es z.B. Schachtel in Schachtel mit ordentlich Füllmaterial sein).
Klar kann es dir als Verkäufer eigentlich wurscht sein weil Verkaufsrisiko trägt der Käufer, allerdings hast dann trotzdem die Scherereien und wenn dir nachgewiesen wird dass "nicht ordnungsgemäß" verpackt war, kanns gut sein, dass du trotzdem den schwarzen Peter hast.

Hatte ich auch kürzlich, aber da gings um 10,60€, sowas is mir dann wurscht, das hab ich dem Käufer rückerstattet und fertig...


HaBa schrieb am 12.03.2019 um 11:10

Es war was zum Angeln, in einem originalen gepolsterten Kunststoffkoffer, 1x benutzt.

Ja, ich sehe alles an von wegen "Transportrisiko" etc., in dem Fall halt nicht.


Allerdings;: ja, bei der unglaublich hohen AL-Dichte "da draußen" kann ich mir das Szenario "Ware empfangen und dann nachverhandeln" leider als sehr plausibel vorstellen. :(


smashIt schrieb am 12.03.2019 um 11:14

viele verschicken nach freundlichem nachfragen aber doch
mit "ey alda du schicken?" wirds halt nix :D


HaBa schrieb am 12.03.2019 um 11:22

Zitat aus einem Post von smashIt
viele verschicken nach freundlichem nachfragen aber doch
mit "ey alda du schicken?" wirds halt nix :D

Gehen wir davon aus dass es nicht so gelaufen ist und ich mich nach seiner (höflichen!) Ablehnung des Versandthemas ebenfalls höflich vom deal verabschiedet habe da ich nicht oft in seiner Gegend bin.


Viper780 schrieb am 12.03.2019 um 11:35

evtl findet sich ein oc.at'ler zur Übernahme?


HaBa schrieb am 12.03.2019 um 11:43

Wäre grundsätzlich eine Idee, aber "wer nicht will der hat schon", für mich ist das Thema erledigt.


jet2sp@ce schrieb am 12.03.2019 um 17:39

Ich habe auf wh genau einmal verschickt - NIE WIEDER. Auch aufgrund negativer Erfahrungen.


Hokum schrieb am 12.03.2019 um 19:25

Ich verstehs gut, vor allem bei kleinkram mag ich nichts extra verpacken und zur post bringen. Is halt leichter als Wiener, bei irgendwelchem zeugs mit kleinem KäuferKreis in Hintertupfing auf Abholung zu bestehen ist dann halt schon sehr selbstbewusst :D


valentin schrieb am 12.03.2019 um 20:14

Als Verkäufer kann bei einem Verkauf mit Vorkasse und versichertem Versand eigentlich nichts schief gehen.

Und wenn ein Käufer Probleme machen will, macht er die egal ob er persönlich abholt oder die Ware versendet wurde.


Viper780 schrieb am 12.03.2019 um 20:32

Wenn er sie abholt sieht er das Zeug, probiert es aus und hat nach der Bezahlung quasi verwirkt.


Hampti schrieb am 27.03.2019 um 11:46

Heute hatte ich mal was lustiges.
Ein Herr "Andreas Berger" meldet sich via Nachricht mit folgender Frage bei mir (geht um ein Handy):

"Halo aktualle noch? Funktion alles?"


lagwagon schrieb am 27.03.2019 um 13:34

Ok, hab grad ein iPhone XS um einen guten Preis in meiner (aktuellen) Gegend gesehen und überlege, es mir heut Abend zu holen. Preis ist wirklich ganz ok, fast zu ok...
Soweit ich weiß steht hinten auf der Schachtel ja die Seriennummer und IMEI. (scheinbar noch original verpackt und eingeschweißt) Mit der Seriennummer kann ich auf der Apple Homepage nachprüfen, ob das Gerät noch Garantieanspruch, Apple Care hat. Wenn die Nummer gefunden wird, würde es ja auch bedeuten, dass es ein Originalprodukt ist, oder? Gibts da sonst noch Möglichkeiten zu Beschei$$en und worauf man achten sollte? (bin da ja ein wenig paranoid geworden und denke mir, dass mich jeder übern Tisch ziehen will)

Wenn das Teil noch in der original Box ist, kann ich irgendwie feststellen, ob es frei für alle Netze ist?


berndy2001 schrieb am 27.03.2019 um 13:36

Zitat aus einem Post von lagwagon
Schachtel

Vergleich die Nummer auf der Schachtel auch mit dem Gerät; auch wenn es noch original verpackt ist.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019