YouTube & MySpace bekommen Ärger - Viacom klagt

Seite 1 von 4 - Forum: Offtopic auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/offtopic/youtube_myspace_bekommen_aerger_viacom_klagt_168664/page_1 - zur Vollversion wechseln!


Smut schrieb am 14.09.2006 um 18:05


salsa schrieb am 14.09.2006 um 18:15

Es geht auch anders:

Zitat
Originally posted by metal1.info:
CENTURY MEDIA RECORDS EUROPE haben nun ganz offiziell auf http://www.youtube.com ein Clip-Archiv eingerichtet. Es soll der Promotion der Bands dienen und beinhaltet in erster Linie Videoclips der unter Vertrag stehenden Bands. Hier geht's zum Century Media Profil.


UncleFucka schrieb am 14.09.2006 um 18:20

einfach nur blöd.

das is echt lächerlich, ich hoffe das wirkt sich so dermaßen aufs image aus das die leute endlich mal nichts mehr kaufen. weil die glauben ja das sie sich alles erlauben können.

ich mein, irgnedwie isses ja vertretbar, aber ich glaube nicht das sie durch solche seiten verluste machen, eher im gegenteil.


davebastard schrieb am 14.09.2006 um 18:26

komplett dämlich,ich mein wer will schon videos zum täglichen anhören von musik.Man müsste extra die audiospur allein aufnehmen und das tut sich sowieso keiner an.

bei myspace ist es ja der selbe blödsinn, kenn viele bands die dort einige ihrer lieder zum anhören reingeben um bekannter zu werden


semteX schrieb am 14.09.2006 um 18:32

war imho nur a frage der zeit, bis da mal einer nen aufstand macht...

gabs da ned mal bei ingame - vidoes ähnliche probleme?

myspace ist größtenteils eine "musik - selbstvermarktungsbörse" wordn


WONDERMIKE schrieb am 14.09.2006 um 20:03

und google video wird "übersehen"? :D


schrieb am 14.09.2006 um 20:10

Zitat von WONDERMIKE
und google video wird "übersehen"? :D
Reiner Zufall, kann garnicht anders sein! :D


Starsky schrieb am 14.09.2006 um 21:26

passt eh - je depperter sich die contentmafia benimmt,desto schneller kommt der urknall.


XXL schrieb am 14.09.2006 um 22:09

edonkey und overnet wird jetzt auch eingestellt wegen der RIAA ...
naja solange es emule noch gibt ists eigentlich auch egal


that schrieb am 14.09.2006 um 23:29

Wann lernen die Leute endlich, dass das wertvolle geistige Eigentum nur dazu da ist, möglichst oft auf verschiedenen Medien gekauft zu werden? Jede weitere Nutzung ist selbstverständlich zu unterlassen.


Ex0duS schrieb am 14.09.2006 um 23:33

naja fast so genial wie die idee aus den US, vonwegen das jedem der etwas veröffentlich automatisch 50 jahre lang alle rechte daran gehören .... die werden immer sicker

hoffenltich dauerts nimma lang bis zum urknall, aber spätestens wenn HDTV voll kommt, haben wir den urknall eh


whitegrey schrieb am 15.09.2006 um 00:17

die machen sich selbst alles kaputt...
seit ich gewisse Möglichkeiten im Internet habe gebe ich mehr Geld für legale Musik aus als früher, gehe auf mehr Konzerte usw.

gerade auf youtube und über myspace habe ich einige mir vorher unbekannte Bands entdeckt von denen ich inzwischen sogar Alben gekauft habe - weil mir zb. die gratis Samples dort extrem gut gefallen haben.

wenn sie es nur ein klein wenig geschickter anstellen würden könnten sie das Internet und solche Services wunderbar nutzen um ohne viel Aufwand Künstler zu promoten und eine vorhandene Fanbase auf- & auszubauen... Bei Indie-Bands klappt das schon länger recht gut aber die größeren Labels sind sich wohl zu schade für sowas.

Anscheinend kann man sich besser profilieren wenn man ein klares Feindbild definiert und auf den Abschreckungs-Effekt setzt...

dass Raubkopien ein Problem sind verstehe ich, dass gegen Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material vorgegangen wird genauso... Aber was ist bitte an den Videos auf youtube und den samples auf myspace so verwerflich? Bei myspace werden sie bewusst rein gestellt - meist von den artists selbst. Und die Qualität der Videos auf youtube würde ich nicht in Konkurrenz zu den Clips auf einer DVD sehen - die man sich so möglicherweise eher kauft...


der~erl schrieb am 15.09.2006 um 07:47

Zitat von semteX
war imho nur a frage der zeit, bis da mal einer nen aufstand macht...

gabs da ned mal bei ingame - vidoes ähnliche probleme?

myspace ist größtenteils eine "musik - selbstvermarktungsbörse" wordn
ja
irgend n typ hat der gema gesagt das unsere wow gilde movies anbietet mit backgroundmusik Oo
die sind daraufhin mit ner rechnung von 1 oder 2k € gekommen

ich find das so lächerlich..


userohnenamen schrieb am 15.09.2006 um 08:51

rofl
was macht dann nihilum oder death & taxes :D

@topic: seit sich die musikindustrie so beschißen verhält kauf ich aus prinzip keine musik mehr (ausnahmen bestätigen die regel). und solche aktionen bestätigen mich im endeffekt immer wieder


Bogus schrieb am 15.09.2006 um 09:02

ihr versteht das einfach net. gute anwälte sind scheinbar billiger als gutes marketing. bei letzterem müsste man ja das eigene hirn nutzen. also wird einfach alles verklagt, auf teufel komm raus. typsich ami's halt.

ich bin ja dafür das wir süd-ost-asien und amerika zusammenlegen. dann erledigt sich das von selbst *G*




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020