Neue Kameras - Seite 33

Seite 33 von 55 - Forum: Pixelfreaks auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/pixelfreaks/neue-kameras_249359/page_33 - zur Vollversion wechseln!


hachigatsu schrieb am 10.09.2018 um 08:55

Zitat aus einem Post von HowlingWolf
Die Photokina in ein paar Wochen wird spannend :)

Zumindest spannend was die anderen Hersteller betrifft. Nikon/Canon haben ja schon abgeliefert, schwer vorstellbar das die zur Photokina nochmals was liefern.

Zumindest hindern Nikon/Canon mit ihrem Angebot der DSLM jetzt sicher einige der Nikon-DSLR Fotografen daran vorschnell zu Sony zu wechseln, ziel also erreicht :)


Master99 schrieb am 10.09.2018 um 08:58

Zitat aus einem Post von Umlüx
was ist eigentlich mit fuji los? auf GH gibts EU weit kaum angebote für die X-E3 oder X-T2. schon gar nicht lagernd. so unbeliebt? :(
das macht mir die wahl noch schwerer.

schau mal bei united cameras in der westbahnstraße ( https://www.unitedcamera.info/shop.next/catalog.asp ), die haben sehr viel lagernd, aber sind inzwischen anscheinend nicht mehr auf geizhals vertreten.


Viper780 schrieb am 10.09.2018 um 09:04

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Nikon/Canon haben ja schon abgeliefert, schwer vorstellbar das die zur Photokina nochmals was liefern.
DSLR Objektive sind bei beiden noch ausständig und auch für die Produktpflege erwart ich noch was (das wohl eher um den Jahreswechsel)

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Zumindest hindern Nikon/Canon mit ihrem Angebot der DSLM jetzt sicher einige der Nikon-DSLR Fotografen daran vorschnell zu Sony zu wechseln, ziel also erreicht :)
Da bin ich mir nicht ganz sicher.
Einerseits richten die sich dank der Ergonomie und Bedinung klar an die bestehenden Kunden. Durch die neuen, nötigen Objektive und der guten Adaptierbarkeit an Sony bin ich mir aber garnicht mal so sicher ob da nicht die Größte Hürde gerade entfernt wurde


hachigatsu schrieb am 10.09.2018 um 09:19

Hach, schwer zu sagen. Es gibt dan doch noch soetwas wie Markentreue, glaube das betrifft mehr Leute als man meinen würde.

Und Adaptieren hin oder her, es geht natürlich prinzipiell, aber eben nicht bei jedem objektiv. Und nur wenige werden blind zu Sony wechseln, und dann linsen tauschen die durch den Adapter NICHT perfekt funktionieren. Also, ja, es tun schon einige, aber einige von denen verkaufen dann auch flink wieder Sony, weil sie eben nicht 2-3 Linsen aus dem Sortiment einfach tauschen wollen.

Canon EF 50mm f1.4 (das gute alte), funktioniert einfach nicht ordentlich mit Adapter. zwar gibt es von Sony jetzt auch eine günstige Lösung, aber das sollte nur als Beispiel dienen. Es gibt sicher auch im hochpreisigen einige Linsen die nicht richtig mit dem Adapter funktionieren.

Und was ich schon erwähnen möchte, ich und meine 5D-Kameras, wir waren echt dicke freunde. Gefühlt waren die 5D-Kameras immer wie ein Panzer. Schläge, nässe, Sand.. Da habe ich aufgrund meiner Erfahrungen nie über Probleme nachgedacht... Und so gerne ich jetzt meine Sony's mag, das Panzer-Gefühl habe ich nicht. Würde mich mit der A7-III jetzt nicht bedenkenlos in den strömenden regen stellen, so als beispiel.


Viper780 schrieb am 10.09.2018 um 10:04

Genau das mein ich ja.
Du müsstest jetzt deine guten Alten Linsen auch auf den Spiegellosen adaptieren. Ob da eine Nikon/Sony/Canon dahinter hängt ist dann egal wenn man so und anders was dazwischen benötigt.

Was am Canon EF 50 1.4 gut sein soll weiß ich bis jetzt noch nicht. Kann der Linse nichts abgewinnen und find sie nicht besser als der "Nifty-Fifty" 50 1.8
Das Ding will man somit eh nicht adaptieren ;)
Anscheinend solls abe rmit dem Sigma MC-11 gehen

Die Wertigkeit einer 5D und nochmehr einer 1Dx ist schon sehr gut und das gibt vertrauen.


hachigatsu schrieb am 10.09.2018 um 10:13

Zitat aus einem Post von Viper780
Genau das mein ich ja.
Du müsstest jetzt deine guten Alten Linsen auch auf den Spiegellosen adaptieren. Ob da eine Nikon/Sony/Canon dahinter hängt ist dann egal wenn man so und anders was dazwischen benötigt.

Was am Canon EF 50 1.4 gut sein soll weiß ich bis jetzt noch nicht. Kann der Linse nichts abgewinnen und find sie nicht besser als der "Nifty-Fifty" 50 1.8
Das Ding will man somit eh nicht adaptieren ;)
Anscheinend solls abe rmit dem Sigma MC-11 gehen

Die Wertigkeit einer 5D und nochmehr einer 1Dx ist schon sehr gut und das gibt vertrauen.

Das mit EF 50 f1.4 war auch nur ein beispiel. Ist eh a volle Dreckslinse.

EF 50mm f1.4 mit Commlite, Voltrix (oder so), MC-11
an
a5100 (geht quasi garnicht)
A6000 (ging auch nicht soweit ich mich erinnere)
A6300
A7R(1) (ging auch garnicht)
A7-2
A7-3

Funzt nicht sauber. Funktioniert ein paar mal, und dann kann das ding plötzlich nicht mehr scharfstellen. Kurz auf MF umschalten, drehen, AF einschalten - geht wieder ein paar mal. Liegt nicht an meiner Linse, hatte auch das 50er eines freundes probiert - verhält sich gleich. War wie gesagt auch nur ein beispiel. Bei mir hat auch das 17-40er nicht sauber funktioniert. Und zumindest mit der A7-II gab es beim Canon 70-200mm f2.8 L IS in manchen Brennweiten-bereichen Probleme.

Als Canon-User habe ich ja auch nicht nur Canon, ich habe auch sigma, Tamron und was weiss ich was, die funktionieren alle super auf meiner Canon. Durch einen Wechsel auf Sony brechen aber einige weg, Tamron zb, und alte Sigma.. Die funktionieren einfach nicht so gut wie Canon Linsen (wo aber wie gesagt auch nicht alle funktionieren).

Wäre interessant ob besagte Tamron/Sigma EF Linsen dann auf der EOS R mit Canon Adapter gut funktionieren.


Umlüx schrieb am 10.09.2018 um 10:55

Zitat aus einem Post von Master99
schau mal bei united cameras in der westbahnstraße ( https://www.unitedcamera.info/shop.next/catalog.asp ), die haben sehr viel lagernd, aber sind inzwischen anscheinend nicht mehr auf geizhals vertreten.


danke. wobei ich evt. noch die X-T3 abwarten sollte. eventuell gibts ja ein paar sales oder ich schwenk gleich auf die neue um :D


InfiX schrieb am 10.09.2018 um 13:19

oof :o



Zitat aus einem Post von hachigatsu
Und was ich schon erwähnen möchte, ich und meine 5D-Kameras, wir waren echt dicke freunde. Gefühlt waren die 5D-Kameras immer wie ein Panzer. Schläge, nässe, Sand.. Da habe ich aufgrund meiner Erfahrungen nie über Probleme nachgedacht... Und so gerne ich jetzt meine Sony's mag, das Panzer-Gefühl habe ich nicht. Würde mich mit der A7-III jetzt nicht bedenkenlos in den strömenden regen stellen, so als beispiel.
jo, da ist imho noch potenzial nach oben, ich bin mit meiner 7D damals auch viel im regen unterwegs gewesen.
allerdings muss ich sagen, hab ich das für die gewichtsersparnis gerne in kauf genommen, aber nachdem sie sich inzwischen eh schon angenähert haben wär ein bissl mehr schutz schon wünschenswert (im vergleich zur ersten generation sinds eh schon weiter) :)

wobei ich sagen muss, dass auch meine A7 schon nass geworden ist, und geschadet hats nie, sie fühlt sich halt ned so robust an.


hachigatsu schrieb am 10.09.2018 um 15:13

Sony.. Bei der Robustheit fehlt mir einfach dieses Urvertrauen, sie fällt runter - geht, eisbucketchallenge - sie geht, fällt in den Sand - sie geht. Du weisst was ich meine :)

Bei der Sony würde ich vermutlich schon bei Regen versuchen sie zu schützen :D

Hatte am Weekend übrigens spontan eine kurze Standesamtliche Hochzeit sowie ein Hochzeitsshooting. Das erste mal per Sony.
ich bin glücklich :D.. einfach krank wie entspannend das ist. 85 mm f1.8 quasi an der Nahstellgrenze mit Eye AF.. einfach aufs Bild achten, Fokus macht ja ohnehin die Kamera. Sau geil!


InfiX schrieb am 10.09.2018 um 15:19

nachdem die kamera bei mir mehr als einfach nur ein werkzeug ist, und ich die ned einfach so abschreiben kann pass ich schon auch drauf auf :D ist immerhin ein sehr teures hobby.

meine 40D und auch die 7D haben auch nach jahrelanger benützung quasi makellos ausgeschaut, der sony hat man lustigerweise den gebrauch angesehen, dank glatter lackoberflächen waren da einige spuren an den kanten und der gummi war auch abgegriffen :) (ähnlich wie damals bei der 300D die hat auch so abgenutzt und abgegriffen ausgeschaut) aber das war auch nur kosmetischer natur.


hachigatsu schrieb am 10.09.2018 um 15:31

Ja klar, aufpassen tun ich auch drauf, habe ich auf meine Canon auch. Aber beruflich kann man eben nicht immer drauf an passen, enge Kirchengänge bla bla bla.. Da knallt die Kamera samt Linse im eifer des Gefechts schon mal gegen den Türstock, oder schleift eine wand entlang.
Canon L linse, Canon eos 5D - gut is :)

Zeiss Linsen usw kommen mir da wesentlich empfindlicher vor, und die Sony sowieso. Kann aber sicher am Gewicht liegen. Bei der Sony kommts mir so vor als hätte ich jedes mal einen Kratzer wenn ich sie schief aufn tisch lege :D

Canon/Nikon haben eben viel erfahrung mit Bodys, sony dafür Vorsprung bei Spiegellos.


rad1oactive schrieb am 19.09.2018 um 10:41


TL;DW:
fühlt sich gut an, eher in richtung "richtige" DSLR vom look & feel.
fotografieren ist super, AF auch mit EF linsen toll, af prinzipiell recht gut.
silent shutter funktion noch beschnitten (eye af tracking nur in single shot) - soll mit firmware update gefixt werden.
keine zebra stripes - nur histogramm
Beim filmen die bekannten abstriche (kein IBIS, 4K crop)


Umlüx schrieb am 19.09.2018 um 10:45

"NOT What I EXPECTED... Switch to SONY?"
klingt eher, als wärs nicht zufriedenstellend?

wobei es mir ja egal sein kann. für mich wirds morgend endlich spannend! (Fuji X-T3 release)


Viper780 schrieb am 19.09.2018 um 10:48

Das look&feel liegt halt auch an den Linsen.
Aber im Grunde das was zu erwarten war, nur das der AF besser funktioniert als erwartet.

Autofokus aufs Auge (eye af tracking verbind ich am ehesten mit dem "Eye Controlled Focus" von der analogen EOS 5 )

Bin schon sehr gespannt wann ich das Teil mal in den Fingern hab. Muss da echt wiederstehen.


t3mp schrieb am 19.09.2018 um 11:46

Ich hab die Nikon Z6 in der Hand gehabt und würde sagen, dass die Sonys damit für die Nikonbesitzer schlagartig uninteressant sind.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019