Neue Kameras - Seite 88

Seite 88 von 93 - Forum: Pixelfreaks auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/pixelfreaks/neue-kameras_249359/page_88 - zur Vollversion wechseln!


ica schrieb am 15.09.2020 um 08:27

Jein - kann natürlich nur von mir selbst reden aber ich kaufe eine Kamera vielleicht alle 5+ Jahre. Und ich will wenn dann was "kompaktes" das ich im Urlaub gut mitnehmen kann aber natürlich will ich auch nicht auf Videofunktionen verzichten die ich derzeit für einen Youtube Kanal brauche. Da wird die kompakte Kamera dann einfach auf dem Stativ als Videokamera verwendet. Finanziell kann und will ich nicht zwei Kameras kaufen - von daher soll es natürlich die eierlegende Wollmilchsau sein und für viele gehören da gute Videofeatures heutzutage dazu.


Smut schrieb am 15.09.2020 um 08:28

Ack. Will zb mit einer photo Kamera gar keine Videos machen. Hätte für mich auch noch keinen echten Nachteil bei Fotografie zur a7iii gesehen. Werd mal Tests abwarten.
Wenn sie wirklich irgendwo bei 2000 Euro liegt super preis für den Chip.


Master99 schrieb am 15.09.2020 um 09:12

Irgendwo hab ich mal gelesen, das es Sony bei dem Release auch darum geht die alte/bestehende Technik in einem günstigeren Gesamtpaket vertreiben zu können, und dabei den gesunkenen Marktpreis der A7 III abzufangen.

So ein bissl wie es Apple mit den günstigeren IPhones/IPads macht die das Innenleben von 2-3 Generationen vorher haben.


Kamera ist schon 'Online':


KruzFX schrieb am 15.09.2020 um 09:30

Das ist quasi eine Panasonic GX1 mit FF Chip. Find ich super.


smashIt schrieb am 15.09.2020 um 09:34

schade, dass sie das 2. einstellrad eingespart haben.


davebastard schrieb am 15.09.2020 um 09:54

sicher das für mich ansprechenste produkt von sony. wenn man mal von der haptik und bedienung usw. absieht die mir nicht liegt. ob sie sich so gut verkauft bin ich aber skeptisch. dadurch dass sie bei video bewusst einsparen werden sie einige reviewer sicher nicht sooo gut bewerten und das könnte sich auf die verkaufszahlen auswirken..


ccr schrieb am 15.09.2020 um 10:26

Ich glaube nach wie vor nicht, dass die Kamera für eine "Reviewer-affine" Zielgruppe ist. Aber warten wir ab.

DPReview hat durchaus einiges zu bemängeln - darunter den EVF, das fehlende 2. Einstellrad und dass das Kit-Objektiv erst bei 28mm beginnt.
Empfehlung ist im Wesentlichen: Reisekamera für Verwendung in Zeit- und Blendenautomatik.

So hätte ich die Kamera auch gesehen. Super für jene, die sich für Kreuzfahrt, Asien- oder Europarundreise, etc. bisher eine APS-C mit Kit-Objektiv gekauft haben, und denen man eingeredet hat, dass es jetzt Vollformat sein muß.
Für die ist auch der Videocodec mehr als ausreichend. Gscheiter so, als 8K-120Hz-10bit-4:4:4, das sie daheim eh nicht nachbearbeiten können und bei dem die Kamera nur überhitzt. :D

Und ein paar Gstopfte werden sie sich noch als Zweit- oder Drittbody zu ihren anderen Sonys kaufen.

Für alle anderen gibt es genug Alternativen die auch videoseitig gut ausgestattet sind in allen Preisklassen, beginnend bei Lumix bis hin zu einer R5.


Smut schrieb am 15.09.2020 um 10:59

Zitat aus einem Post von ccr
Ich glaube nach wie vor nicht, dass die Kamera für eine "Reviewer-affine" Zielgruppe ist. Aber warten wir ab.

DPReview hat durchaus einiges zu bemängeln - darunter den EVF, das fehlende 2. Einstellrad und dass das Kit-Objektiv erst bei 28mm beginnt.
Empfehlung ist im Wesentlichen: Reisekamera für Verwendung in Zeit- und Blendenautomatik.

Was machst mit dem Zeiten Rad? Mir reicht es wenn ich iso und Verschlusszeit via Rad einstellen kann.
Das ist ja jedenfalls möglich.
Haupt Rad für Verschlusszeit, Navigationsrad (vertikal) für iso.


ccr schrieb am 15.09.2020 um 11:08

Naja, im manuellen Modus mag ich zumindest Verschlusszeit und Blende getrennt einstellen. In den teilautomatischen Modi verwende ich gerne Exposure Compensation, gelegentlich wenn es schnell gehen muß sogar Program Shift. Da ist es schon praktisch, wenn es mehr als nur ein Einstellrad gibt.
ISO stelle ich dafür nur selten manuell ein, da brauche ich kein eigenes Rad dafür - normalerweise läuft Auto-ISO gut genug, und sonst kann ich auch gerne eine Taste drücken um die Einstellung über ein Rad zu aktivieren.


davebastard schrieb am 15.09.2020 um 11:33

ok schlechter evf ist schon nervig bei dem preis


dosen schrieb am 15.09.2020 um 11:55

Zitat aus einem Post von ccr
Es ist mir natürlich nicht entgangen, dass Video eine immer wichtigere Rolle in der "öffentlichen Wahrnehmung" (=Youtube Reviewer) von Kameras spielt.
Aber mal ehrlich, ist das alleine von der Bauform her der ideale Body wenn ich auf Videos fokussiert bin?
IMHO ist das der typische Body für einen finanziell gut gestellten Reisenden auch nicht unbedingt jugendlichen Alters, der die Videofunktion eher unabsichtlich aktiviert, und videomäßig auch nicht mehr kann, als den Record-Knopf zu drücken und sich auf die Automatik zu verlassen.

Es gibt für Video/Hybrid eh genug spezialisierte Kameras am Markt, über deren individuelle Vor- und Nachteile man stundenlang diskutieren kann.
Da ist es doch ok, wenn auch mal eine Kamera rauskommt, bei der Video halt nicht so wichtig ist ;)

Idealer Body für Videos?
Wenn ich Professionell arbeite soll es eine FS7, C300 oder PDW-700 sein - dann ist eine DSLM definitiv nicht der richtige Body.
Wenn ich aber nebenbei am Ausflug / Fest / Spielplatz / Party ein paar Videos machen will sind DSLM genau der richtige Formfaktor.

Für mich ist das Thema Video in einer Kamera schon sehr wichtig. Ich will eine Eierlegende Wollmilchsau. ;)
Die 4k30p die eine A7 III kann reichen mir im Prinzip eh, eine Weiterentwicklung wäre trotzdem schön. H.265 und 4k60p zb.
RAW würde ich mir Privat nicht unbedingt antun, zum rumspielen wärs aber schön. :D

@Master99: Zweitverwertung der Technik mach Sinn. Hab das eher als neuen Kamera Release gesehen.


smashIt schrieb am 15.09.2020 um 12:05

Zitat aus einem Post von Smut
Was machst mit dem Zeiten Rad?

belichtungskorrektur + blende ist eine feine kombination ;)


ccr schrieb am 15.09.2020 um 13:02

Zitat aus einem Post von dosen
Wenn ich aber nebenbei am Ausflug / Fest / Spielplatz / Party ein paar Videos machen will sind DSLM genau der richtige Formfaktor.

Was ist denn der Formfaktor einer DSLM? ;) Der einer E-PL? Einer X-Pro oder X100V? Einer R5 oder Z7? Einer M1-X? Einer EOS M oder Nikon 1?

Meiner Beobachtung nach sieht man bei Videoshootings meist Bodies die im Design eher klassischen DSLR nachempfunden sind, und nur selten die Pseudo-Rangefinder-Modelle, selbst wenn es von einem Hersteller beides mit vergleichbaren technischen Daten gibt.
Daher würde ich jetzt nicht vermuten, dass man sich gerade für Video auf die A7C statt der A7III stürzen wird, weil der Formfaktor so super für Video wäre.


Smut schrieb am 15.09.2020 um 13:15

Zitat aus einem Post von ccr
Naja, im manuellen Modus mag ich zumindest Verschlusszeit und Blende getrennt einstellen. In den teilautomatischen Modi verwende ich gerne Exposure Compensation, gelegentlich wenn es schnell gehen muß sogar Program Shift. Da ist es schon praktisch, wenn es mehr als nur ein Einstellrad gibt.
ISO stelle ich dafür nur selten manuell ein, da brauche ich kein eigenes Rad dafür - normalerweise läuft Auto-ISO gut genug, und sonst kann ich auch gerne eine Taste drücken um die Einstellung über ein Rad zu aktivieren.

Blende? Das mach ich am objektiv.
Wusste gar nicht dass man das über den Body machen kann. Kannte das nur von System Kameras.
Macht aber Sinn das feature. Bei fixbrennweite aber defacto Standard. Also für mich einfach kein Vorteil das zusätzliche Rad.


ccr schrieb am 15.09.2020 um 13:17

Ich fotografie nicht mit Sony, aber bei Olympus kannst die Blende nicht am Objektiv verstellen, und bei Nikon ginge es zwar theoretisch, den Objektivring für die Blende zu konfigurieren, praktisch ist er dafür aber ungeeignet weil er keine Rasterung hat und sich die Blende daher jedesmal verstellt wennst am Ring ankommst :D




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020