Neue Kameras - Seite 91

Seite 91 von 93 - Forum: Pixelfreaks auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/pixelfreaks/neue-kameras_249359/page_91 - zur Vollversion wechseln!


ccr schrieb am 29.09.2020 um 18:15

Zitat aus einem Post von Viper780
Sie verabschieden sich wieder von XQD und nehmen jetzt CFexpress und SD (Dual Slot)

Vorgestellt wirds am 14, Oktober - bin gespannt wie weit sie sich von Sony und den Canon absetzen können.
Dual Slot mit SD ja. Abschied von XQD nein. Wozu auch - XQD und CFExpress Typ-B sind untereinander kompatibel.
Die Alternative wäre CFExpress Typ-A gewesen wie in der A7s III, aber damit würde sich Nikon keine Freunde machen (gibt es derzeit nur von Sony, d.h. die Preise sind wieder so irrsinnig wie bei XQD, und wer schon eine Z6/7 hat müsste bei einem Upgrade seine teuren XQD und CFExpress Typ-B Speicherkarten wegschmeißen).

"Absetzen" wird es wohl nicht spielen. Man wird ein paar kleinere Dinge verbessern, aber die Kameras werden allen Gerüchten zu Folge keinen großen Sprung machen.
Verbesserter AF dank Dual Processor (aber da ist man auch hinter Canon und Sony), ein bisschen mehr Buffer und ein bisschen mehr fps, 4K/60p Video, USB Power, zwei Speicherkartenslots, es kommt ein Zusatzgriff. Alles nett für ein erstes kleines Update, aber damit wird man sich nicht vom Markt "absetzen". Sensor bleibt gleich, EVF nach aktuellem Stand auch (der an sich eh eine super Darstellung hat, aber gerne ein bisschen schneller sein könnte).
Die Z7 II wäre für mich interessant, wenn sie tatsächlich nennenswert schneller wird. Aber auch nicht jetzt, sondern frühestens in einem Jahr bei einer Promotion.


Viper780 schrieb am 29.09.2020 um 20:02

Ich wart mal auf die Ankündigung.
Was ich so gehört hab alles Punkte die keinen Umstieg rechtfertigen. Irgendwie erwarte ich mir aber noch was großes. Preislich bin ich auch gespannt obs teurer werden oder bei den aktuellen Preisen bleiben


t3mp schrieb am 29.09.2020 um 23:58

Zitat aus einem Post von ccr
Dual Slot mit SD ja. Abschied von XQD nein. Wozu auch - XQD und CFExpress Typ-B sind untereinander kompatibel.
Jein. XQD geht in CFExpress Type B auf, aber nichts ist von Haus aus kompatibel. XQD Kartenleser können kein CFExpress, CFExpress Kameras können keine XQD Karten lesen. Bisher sind Z6 und Z7 die einzigen Kameras die durch ein Firmware Update den neuen Standard kennen.


ccr schrieb am 30.09.2020 um 07:59

Es gibt Reader, die nur XQD können, es gibt Reader die nur CFExpess können, es gibt Reader die beides können.
Wie bei den Kameras ist das ausschließlich eine Frage der Firmware, nicht der Hardware.

Das ist es aber auch, was die Sache in der Praxis weiter verkompliziert - weder Z6/7 noch R5/6 sind überhaupt mit allen CFExpress Karten am Markt kompatibel.

Nikonrumors sind sich sicher, dass es wieder XQD/CFExpress wird - und die sind von den Rumor-Seiten noch unter den zuverlässigsten.


Dune- schrieb am 30.09.2020 um 08:22

Als Z6 Inhaber find ich die Z6ii recht unspannend, ähnlich wie damals die s Upgrades. Aber ich seh sowieso keinen Grund den Body im Jahrestakt zu wechseln, weil bei der Kamera eigentlich alles passt. Wenn man neu einsteigt kann man es sich sicher überlegen wenn der Preis passt


ccr schrieb am 30.09.2020 um 08:28

Von einer Z6 würde ich nach aktuellem Infostand auch nicht auf eine Z6 II wechseln. So schlecht ist der AF nicht, Dual Slot, USB Power und Batteriegriff brauche ich nicht, und der Sensor bleibt sowieso unverändert.
Mich würde nur eine schnellere Z7 II zusätzlich zur Z6 reizen, aber erst wenn die Preise wieder am aktuellen Niveau liegen (aber ob das diesmal auch so schnell passieren wird, dass die Kamera in 12 Monaten um 1/3 billiger wird?).


Master99 schrieb am 30.09.2020 um 13:56

Z6/7 II ist wohl wirklich mehr gedacht um die aktuelle Mirrorless-Basis auch Kunden schmackhaft zu machen denen die bisherigen Kameras nicht ganz zugesagt haben bzw. was wichtiges gefehlt (2. CardSlot zB).

Upgrade von der jetzigen Generation wird sich vermutlich kaum auszahlen, aber warten wir mal ab was schlussendlich wirklich kommt.

An und für sich sind Z6/Z7 ja eh gute Gesamtpakete... mit ein wenig Nacharbeiten (zb. internes 10bit 4:2:2 Video und AF der näher an Sony&Canon dran kommt) dann auch wieder fit im vgl. im Jahr 2020.

Z8 wird ja auch noch rumored seit einiger Zeit. Ein direkter Mirrorless-Body-Ersatz zur 850 fehlt bei Nikon ja noch, Canon hat mit der R5 jetzt den 5D 'Nachfolger' draussen.

Apropos Canon: PotatoJet hat vor ein paar Tagen sein R6-Review hochgestellt. In der Praxis scheint das nicht unbedingt ein eindeutiges Upgrade von der R aus gesehen zu sein, durchaus ein bissl überraschend (und PotatoJet ist prinzipiell sehr Canon-Positiv eingestellt muss man sagen), wenn auch vielleicht noch per Firmware größtenteils fixable:
https://www.youtube.com/watch?v=2UNIyDK3s9Y


Viper780 schrieb am 30.09.2020 um 14:35

Zitat aus einem Post von Master99
Z6/7 II ist wohl wirklich mehr gedacht um die aktuelle Mirrorless-Basis auch Kunden schmackhaft zu machen denen die bisherigen Kameras nicht ganz zugesagt haben bzw. was wichtiges gefehlt (2. CardSlot zB).
Definitiv - aber bisher kam sogar mit den "s" Versionen mehr als jetzt mit der Version II

Zitat aus einem Post von Master99
Apropos Canon: PotatoJet hat vor ein paar Tagen sein R6-Review hochgestellt. In der Praxis scheint das nicht unbedingt ein eindeutiges Upgrade von der R aus gesehen zu sein, durchaus ein bissl überraschend (und PotatoJet ist prinzipiell sehr Canon-Positiv eingestellt muss man sagen), wenn auch vielleicht noch per Firmware größtenteils fixable:
https://www.youtube.com/watch?v=2UNIyDK3s9Y

Magst es zusammenfassen? 17min ist mir da fast etwas zu viel.

Die EOS R ist halt auch etwas strange positioniert - bin mir nicht ganz sicher wie die R und RP in das ganze Canon Lineup wirklich rein passt


Master99 schrieb am 30.09.2020 um 14:41

Zitat aus einem Post von Viper780
Magst es zusammenfassen?


davebastard schrieb am 30.09.2020 um 14:44

also ich habs jetzt nur überflogen aber das mit der zu warmen WB is schon krass :p lässt sich aber sicher mit der firmware beheben...
er bekritelt dass 2500 zu viel sind für das gebotene und sie sich zuwenig von der R abhebt.

edit: 0wned


Viper780 schrieb am 30.09.2020 um 14:56

Danke euch beiden - hab jetzt kurz rein geschaut und das mit dem WB ist schon heftig.
Wundert mich jetzt aber stark und habs bei den reviews nicht gelesen.

Das sich bei FullHD ned viel tut wundert mich jetzt wenig - da ist die EOS R ja auch schon sehr gut.

Ich hab beim durch zappen noch seinen Test gesehen wo er über und unterbelichtet hat, schon stark was da die R6 noch raus holt (und wie schwach die EOS R beim pushen ist)


Master99 schrieb am 30.09.2020 um 15:02

ja, das liegt vermutlich größtenteils am 8bit only Codec der R wieso die da so zerfällt bei einem unterbelichteten Material. Der Sensor ansich dürfte zwar besser sein bei der R6 aber nicht so dramatisch wie es hier im Video aussieht.

Finds leider recht schade das R5/R6 in Bezug auf Hybrid/Videobetrieb so durchwachsen sind. Haben eigentlich recht brauchbar ausgeschaut am Anfang. Somit überlässt Canon das Feld eigentlich Sony.... deren A7SIII seh ich zwar jetzt auch nicht wirklich als gute Hybrid-Cam durch die geringe Fotoauflösung, aber spätestens wenn eine A7 IV erscheint dürfte Canon da nicht mehr viel zu lachen haben.

Derweilen seh ich die Fuji X-T4 noch immer als bestes Hybrid-Gesamtpaket. Von dem her relativiert sich dann auch der vielleicht im ersten Augenblick hoch anmutende Preis. Aber für eine KB-Kamera mit ähnlichen (Hybrid)Fähigkeiten muss man mind. 1000 Euro mehr auf den Tisch legen. Aber auch die wird wohl direkte Konkurrenz von der A7 IV bekommen.


Viper780 schrieb am 09.10.2020 um 21:46

Auch wenns keine neue Kamera ist (ganz im Gegenteil), ist es doch Camera news


Meines Wissens die letzte SLR für Film die noch produziert wurde.

Edit
Und wenn wir schon bei Nachrichten sind, JIP hat anscheinend den Olympus Marken Namen nicht mit gekauft
https://petapixel.com/2020/10/07/ji...cameras-report/

Also keine neuen Olympus Systemkameras mehr?


smashIt schrieb am 09.10.2020 um 21:57

die hatten letztens doch erst eine rückrufaktion für die F6?


ccr schrieb am 09.10.2020 um 22:57

Das war AFAIR schon im MOU geregelt, dass es nur um m.Zuiko, OM-D und PEN geht. JIP soll zwar noch einige Zeit "Olympus" verwenden dürfen, aber nicht dauerhaft.
Im Grunde wie beim Kauf von Vaio durch JIP - die heißen noch Vaio, aber nicht mehr Sony Vaio.
Olympus bleibt ja auch weiterhin als Unternehmen bestehen.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021