Intel Core i9-9900KS: 5 GHz auf allen Kernen

Seite 1 von 2 - Forum: Prozessoren auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/prozessoren/intel-core-i9-9900ks-5-ghz-auf-allen-kernen_254555/page_1 - zur Vollversion wechseln!


mat schrieb am 18.10.2019 um 15:09

intel-core-i9-9900ks_240407.png
Dass Intel derzeit nur mehr mit hohen Taktraten wirklich punkten kann, zeigt das neueste Topmodell für ihre Mainstream-Plattform, der i9-9900KS. Er bietet einen All-Core-Turbo mit 5 GHz auf allen acht Kernen inklusive Hyperthreading; vorausgesetzt die Spannungswandler des Mainboards spielen mit und das BIOS ist korrekt konfiguriert (Stichwort: Power Limits). Im Vergleich dazu verspricht der "normale" 9900K die 5 GHz nur auf zwei Kernen, 4,8 auf bis zu vier und ansonsten 4,7 GHz. Der Preis ist derzeit noch nicht offiziell verlautbart, aber wir rechnen mit entsprechenden Zusatzkosten für die zusätzlichen 300 MHz. Dafür gibt es bereits einen ersten Test der CPU.


creative2k schrieb am 18.10.2019 um 15:32

OC haut mich nicht vom Hocker wenn die selektiert sein sollen, das sind 100MHz Zugewinn bei diesem Sample im Vergleich zu meinem.

Dass Intel auf allen Cores so hoch fahren kann is natürlich ein Vorteil im Vergleich zu AMD, weil AMD es noch immer nicht hinbekommt.
Halt zum Preis des Stromverbrauchs, aber trotzdem.

Wer das letzte bisschen Leistung will kommt an Intel halt nicht vorbei. Ansonsten greift man eben zu AMD.


chap schrieb am 18.10.2019 um 19:49

Fühlt sich fast so an, als gehen den Leuten bei Intel die Möglichkeiten und Ideen aus...


blood schrieb am 18.10.2019 um 20:17

ideen haben sie sicher viele, nur leider kein passendes silizium ^^


WONDERMIKE schrieb am 18.10.2019 um 20:20

5GHz werden schon ganz gut ziehen vom Standpunkt des Marketing aus betrachtet und sofern der Preis stimmt reden wir auch nicht von einem schlechten Produkt.

AMD muss jetzt allerdings dieses Fenster nutzen und endlich „finanzielle Muskeln“ aufbauen. Am besten über den Serverbereich.


xtrm schrieb am 18.10.2019 um 20:51

Zitat aus einem Post von chap
Fühlt sich fast so an, als gehen den Leuten bei Intel die Möglichkeiten und Ideen aus...
Ja, seit über zwei Jahren ;).


rad1oactive schrieb am 18.10.2019 um 22:47

Zitat aus einem Post von xtrm
Ja, seit über zwei Jahren ;).

wann war sandybridge? :D


xtrm schrieb am 18.10.2019 um 23:04

2012 glaube ich :D, aber ich finde ja seit nach Skylake eigentlich - zumal diese Architektur ja noch immer benutzt wird :D.


11Fire01 schrieb am 20.10.2019 um 16:12

hatten die das nicht schon mal so vermarktet und hatten dann ziemliche probleme mit der cpu; sind deswegen wieder auf 3ghz zurück?


Garbage schrieb am 20.10.2019 um 16:32

Wovon sprichst du? :confused:


11Fire01 schrieb am 20.10.2019 um 17:58

früher gabs die entwicklung zu mehr ghz, irgendwann gabs deswegen die temperatur regelung von cpus bis hin zur abschaltung. dann kamen neue cpu architekturen und es ging wieder runter mit den ghz (im kundenbereich) und auch hin zu multiprozessoren. ich meine mich zu erinnern, dass es da auch sehr oft zu problemen kam und manche cpus stark drosselten.

fragte mich nur, ob es dieses mal gut geht mit modernen bauweisen im nanobereich und der damit verbunden hitzeentwicklung solcher cpus. entwickelt sich in dem bereich dann noch mehr hitze (mehr schaltkreise in kleineren größen)?


WONDERMIKE schrieb am 20.10.2019 um 18:18

der alte 9900k schafft schon zuverlässig die 5GHz auf allen Kernen OOTB wenn du im BIOS einfach Multi-Core-Enhancement aktivierst, also besteht hier sicher kein Problem ein Jahr später mit dem 9900ks die 5GHz zu garantieren


Viper780 schrieb am 20.10.2019 um 19:20

Was du evtl meinst war damals die Netburst Architektur also Pentium 4 bzw Pentium D. Ist aber doch schon ein wenig her ;)


11Fire01 schrieb am 20.10.2019 um 20:01

ja genau :D

bezog mich auf die entwicklung und wie sie jetzt wieder an der ghz schraube drehen. bei den letzten habe ichs nicht so verfolgt; brachte eine neue cpu auch selten mehr bei spielen.

muss mal recherchieren was der neue da an watt und temp hat ;)


mat schrieb am 28.10.2019 um 14:32

Die CPU wurde jetzt offiziell gelaunched. Verfügbar soll sie ab dem 30. Oktober sein, preislich sieht es nach ~600 Euro aus. Das ist ein Aufpreis von ~90 Euro.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020