Intel Rocket Lake-S (11000-Serie) - Seite 7

Seite 7 von 12 - Forum: Prozessoren auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/prozessoren/intel-rocket-lake-s-11000-serie_255895/page_7 - zur Vollversion wechseln!


WONDERMIKE schrieb am 07.03.2021 um 23:09


Dune schrieb am 08.03.2021 um 12:36

Na das schaut ja schon viel besser aus, bin gespannt was da letztlich rauskommt. Mehr als 3-5% hätte ich von Optimierungen nicht erwartet


Garbage schrieb am 15.03.2021 um 08:51

Es gibt ein Update von Anandtech, aber ich find es schlecht gemacht, weil für die Tests mit dem neuen Microcode wird ein anderes Board verwendet als für den ersten Artikel. AVX-512 Takt zeigt ein anderes Verhalten, wobei nicht klar ist ob das am Microcode oder am Board liegt. Das findet man zwar irgendwo im Text, aber in den Grafiken wird nur nach Microcode unterschieden und die anderen Details unterschlagen.


mat schrieb am 15.03.2021 um 08:54

Auch schon gelesen und mir dasselbe gedacht. Cutress hätte lieber auf ein BIOS-Update warten sollen.


Dune schrieb am 22.03.2021 um 10:28

https://www.hardwareluxx.de/index.p...iziell-vor.html

Auch wenn ich ihn mir wahrscheinlich nicht gönnen werde, ich finde es immer wieder erstaunlich, was Intel so aus "alten" Architekturen noch so rausholen kann. Teilweise sind die Improvements echt Kleinkram (Thin DIE Stim), teilweise auch von AMD abgekupfert (Gearing am RAM Controller), aber so im Großen und Ganzen ist das Ding schon eine würdige Verbesserung von 10th Gen.

Bin sehr gespannt ob der UVP diesmal hält, schätze dass es hier auch den Scalpern-Wahnsinn geben wird.


Garbage schrieb am 22.03.2021 um 10:33

Für scalpen müsste das Teil super gefragt sein, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann. 10th Gen Intel bekommt man außerdem ohne Probleme, wenn man Intel will, und je nach Workload sind die jetzt nicht unbedingt schlechter unterwegs (2 Kerne mehr helfen mitunter mehr als höhere IPC).


Dune schrieb am 22.03.2021 um 10:37

Mal schauen, kommt drauf an wie sie mit der Produktion nachkommen und ob sie eine ähnliche Strategie wie NV oder AMD fahren, wenn's mit 100e über UVP angeboten wird, handelt es sich fix um einen Ladenhüter. Bei den Preisen und der Verfügbarkeit von 10th Gen wird das keiner zahlen imho.

Ich glaub dank Corona investieren die Leute derzeit schon wesentlich mehr in Hardware.


ferdl_8086 schrieb am 22.03.2021 um 10:41

Zitat aus einem Post von Dune
Mal schauen, kommt drauf an wie sie mit der Produktion nachkommen und ob sie eine ähnliche Strategie wie NV oder AMD fahren, wenn's mit 100e über UVP angeboten wird, handelt es sich fix um einen Ladenhüter. Bei den Preisen und der Verfügbarkeit von 10th Gen wird das keiner zahlen imho.

Ich glaub dank Corona investieren die Leute derzeit schon wesentlich mehr in Hardware.

10th gen war doch top verfügbar und die Preise sehr kompetitiv. Ich würd mich jetzt eher als AMD Fanboy sehen, aber das letzte einfache Sys für einen Freund ist ein i5 10th Gen geworden. Gut verfügbar und echt guter Preis.

Warum glaubst du, dass das bei der 11th Gen anders werden könnte. Jetzt kann Intel ja den Vorteil der eigenen Fabs ordentlich ausspielen.


quilty schrieb am 22.03.2021 um 10:58

Zitat aus einem Post von ferdl_8086
10th gen war doch top verfügbar und die Preise sehr kompetitiv.
Das stimmt nicht.
Die Top-Modelle waren zum Launch extrem schlecht verfügbar und preislich wurden sie auch erst später wirklich kompetitiv aus einer Kombination von Preissenkungen seitens Intel und Verfügbarkeitsproblemen (und somit Preissteigerungen) von AMD.
Selbst unser foreninterner, freiwilliger Intel-PR Mitarbeiter hat über ein Monat nach Launch noch darum gekämpft einen 10900K zu bekommen.


ferdl_8086 schrieb am 22.03.2021 um 11:29

Zitat aus einem Post von quilty
Das stimmt nicht.
Die Top-Modelle waren zum Launch extrem schlecht verfügbar und preislich wurden sie auch erst später wirklich kompetitiv aus einer Kombination von Preissenkungen seitens Intel und Verfügbarkeitsproblemen (und somit Preissteigerungen) von AMD.
Selbst unser foreninterner, freiwilliger Intel-PR Mitarbeiter hat über ein Monat nach Launch noch darum gekämpft einen 10900K zu bekommen.

Hmm, damit sprichst du jetzt exakt auf den 10900K an, oder?

Mit der CPU hatte ich nichts zu tun, zu hardcore für mich. Zumindest die i5 und i7 (also bei denen, wo sicher mehr an Stückzahl verkauft wird) hätte ich kein Verfügbarkeitsproblem bemerkt. Preislich vielleicht in den ersten 1-2 Monaten etwas höher, aber zumindest seit Juni/Juli 2020 eh schon gut unterwegs. Die Ryzens 5xxx haben sich zum Glück in den letzten 1-2 Monaten auch etwas bewegt.
Finde aber einen 6Kerner für über 300€ nicht so toll. Die CPU hat natürlich ihre Vorteile, aber da muss man schon im Enthusiast Bereich unterwegs sein und in dem Bereich belässt man es dann auch nicht bei 6 Kernen.


WONDERMIKE schrieb am 22.03.2021 um 12:10

Denke so lange der 5800X gut verfügbar ist wirds bei Intel keinen Scalper-Preis geben. Wobei, eigentlich hat man die größte Konkurrenz eh selbst im Haus.

Beim 10900K haben einige Leute sehr sehr lange gesucht, also mit einem Monat warst du da eh sehr gut dabei :D Da ist beim Binning nicht viel übriggeblieben.


Starsky schrieb am 22.03.2021 um 12:35

Zitat aus einem Post von quilty
Selbst unser foreninterner, freiwilliger Intel-PR Mitarbeiter hat über ein Monat nach Launch noch darum gekämpft einen 10900K zu bekommen.
Wer soll das bitte sein?


sk/\r schrieb am 22.03.2021 um 13:09

Zitat aus einem Post von Starsky
Wer soll das bitte sein?

xtrm? :D


Dune schrieb am 22.03.2021 um 13:20

Zitat aus einem Post von sk/\r
xtrm? :D

Eine andere Antwort hätte mich auch gewundert!? :)


blood schrieb am 23.03.2021 um 10:30

wer gerne hardware videos zum frühstück schaut:


tl;dr: der 11700k ist teilweise langsamer, teilweise gleich schnell und teilweise schneller als der 10700k.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021