Der große Zoll FAQ Thread - Seite 54

Seite 54 von 61 - Forum: Shops & Shopping auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/shopping/der-grosze-zoll-faq-thread_213805/page_54 - zur Vollversion wechseln!


XXL schrieb am 03.08.2021 um 11:42

Ich glaub es wären in dem Fall ~7€, die Frage ist wie viel ich dann an Zoll sparen würde im Vergleich zum Versand, dann müsste man wahrscheinlich noch für jedes Packerl die 5e Postgebühr dazurechnen, ist echt eine gute Frage was da billiger wäre ...

Mir gehts noch immer am Nerv das England aus der EU draussen ist, früher hätte ich mir da um sowas 0 Gedanken gemacht, vor allem weil man aus England in Richtung Fahrrad so viel mehr Auswahl hat ...


quilty schrieb am 03.08.2021 um 11:51

7€ Versand extra und 6€ Abwicklung extra um dir im Best-Case 6,28€ Zoll zu sparen. :)

(150€ Warenwert + 7€ Versand) * 4% Zoll auf Kleidung = 6,28€

Man kann jetzt noch herumrechnen und -spinnen, dass man bei Einzelsendungen dafür dann etwas weniger USt zahlt (weil man ja USt auf den Zoll auch zahlt) und dann 12€ Abwicklung für das eine große Packerl zahlt, aber man sieht glaube ich auch schon so, dass es sich nicht auszahlt.


XXL schrieb am 03.08.2021 um 12:01

click to enlarge

Wenns nach dem Importrechner geht dann wären bei einem Wert von unter 150 pro Packerl die Ersparnis schon mehr :D

ist ja eh egal, wäre für die Zukunft interessant, so oft bestell ich jetzt auch nicht :D

edit: gut ich bin ein depp, dachte der große Betrag ist der Zoll und der kleine die EUSt, stimmt da spart man sich nicht wirklich was


quilty schrieb am 03.08.2021 um 12:09

Aso, ich hab deine Aussage so verstanden, dass sie 7€ Versand pro Packerl verlangen. Wenn kein Versand verlangt wird für die extra Packerl wird es etwas knapper, wie schon im initialen Statement von mir.

Hose Packerl: 145+29(USt)+6(Post)=180€
Trikot Packerl: 100+20(USt) +6(Post)=126€
Summe: 306€

Zusammen: 245+9,8(Zoll)+50,96(USt)+12(Post)=317,76€

Und das ist der "Best-Case" ohne Versand und nur 2 Packerl mit genau dem Sprung bei den Postgebühren von 6€ auf 12€ wegen der 150€ Grenze.


XXL schrieb am 03.08.2021 um 12:14

Ja, ich dachte der große Betrag kommt vom Zoll und nicht von der Umsatzsteuer :D

War einfach ein Denkfehler auf meiner Seite, dachte unter 150 gibts auch eine USt-Befreiung :D


InfiX schrieb am 03.08.2021 um 12:31

das gabs auch vorher schon nicht :D die war unter €22


Hokum schrieb am 12.08.2021 um 08:49


" Doch woher wissen Postler überhaupt, dass der Warenwert nicht plausibel ist? Immerhin sehen auch sie nur einen verschlossenen Pappkarton. Erfahrung lautet das Zauberwort. "Es sind immer wieder dieselben Pakete, und irgendwann hat man alles schon einmal gesehen",

"Laut Rühringer verweigert die Hälfte der Kunden [bei Nachforschung] die Warenannahme, noch bevor das Paket je den Lagerraum verlassen hat."

aus den kommentaren:
" Allein im Postzentrum Wien wird die Annahme von 100.000 Paketen monatlich verweigert."


hab neulich was um 5$ + VAT bei aliexpress bestellt, bin gespannt.


ZARO schrieb am 12.08.2021 um 09:10

Politik hat beschlossen, Post hat wie Post gehandelt und muss es jetzt ausbaden.
War vorauszusehen.

"Das ist auch wenig verwunderlich, zu diesem Zeitpunkt hat sich der ursprüngliche Preis einer Handyhülle um beispielsweise drei Euro bereits mehr als verzehnfacht und liegt bei 32,60 Euro (Warenwert + EUSt + Importtarif + Lagerentgelt)."


XXL schrieb am 12.08.2021 um 11:02

Wundert mich ehrlich gesagt nicht, die meisten kaufen wahrscheinlich in China ein wie bei Amazon, denke nicht das es so viele Leute gibt die das mit dem Zoll mitbekommen haben ...

Ich frag mich nur wie das mit dem Dropshipping auf Amazon aussieht, der Kunde weiss ja nicht das die aus China wegschicken, wenn dann auf einmal Kosten dazukommen ist das sicher noch schlimmer als direkt aus China (die Preise sind ja da teilweise das 2-3fache als dirket aus China)

Falls wen die Zollgeschichte von mir noch weiter interessiert:
click to enlarge

Dazu kommen noch 10€ Nachnahme, aus England bestellen zahlt sich leider echt nicht mehr aus ... Leider ist die Firma wahrscheinlich zu klein das sie sich ein Warenhaus in NL leisten können ...


$yrus schrieb am 12.08.2021 um 11:23

Hab bei einem China-Amazonhändler eine Klienigkeit bestellt, das wurde über die Niederlande eingeflogen, dort wurde lt. Sendungsverfolgung auch der Zoll ohne weitere Kosten für mich abgewickelt, in AT wurde von DPD das Paket noch umgelabelt und zugestellt. Auf keinem der beiden Label steht etwas von China oder einer Verzollung.
VK waren 7€ bei 4€ Warenwert, 20% USt hab ich auf der Rechnung stehen.

e: hab jetzt auf der heruntergeladenen Rechnung einen Vermerk gefunden, dass die Umsatzsteuer von Amazon erledigt wurde.
click to enlarge


InfiX schrieb am 12.08.2021 um 11:31

jo, bei amazon ist das sehr undurchsichtig von wo eigentlich verschickt wird, ich kann das zumindest bei den ganzen chinesischen händlern nicht ganz so auf anhieb herausfinden, deswegen bestell ich auch ausnahmslos mit versand von amazon wenn ich denn da mal was bestell :D

ich hab letzten was von ebay aus den USA bestellt, das war gar kein problem weil eh alles von denen abgewickelt wurde, aber leider ist das halt auch nicht bei allen so, nur mit dem global shipping program (mit dem ich leider schon sehr negative erfahrungen gemacht hab)

aliexpress hab ich ehrlich gesagt noch nie bestellt, wie das bei banggood jetzt funktioniert bin ich mir immer noch nicht ganz sicher da sie ja VAT verrechnen aber zoll nicht :confused:

ich würd gern was von aliexpress bestellen, aber ich hab echt keine lust darauf, dass die post dann lustig ist und was von zollhindernis daherredet obwohls eh richtig deklariert ist... wie gesagt bei meinen japan packerln haben sie bei mehreren eine rechnung verlangt obwohl invoice/zollpapiere mit völlig plausiblen (und korrekten) preisen am paket war.

aus GB hab ich seit dem brexit nichts mehr bestellt, tut mir auch immer weh, da ich bei ebay z.b. nach wie vor ständig die ergebnisse aus GB hab zu eigentlich guten preisen auch mit versand, aber allein nur mit eust wenns über das global shipping program läuft lohnts sich oft schon nicht mehr und wenns normal versandt wird kommt die postgebühr auch noch dazu, bei günstigeren sachen verdoppelt/verdreifacht sich schnell der ursprüngliche preis.

alternative? hier bestellen? haha... die sachen die ich kauf gibts hier halt so gut wie immer schlichtweg nicht.


wergor schrieb am 23.08.2021 um 19:44

sorry falls sowas schonmal gefragt wurde:
ich hab auf kickstarter was gebacked (https://www.kickstarter.com/project...ds/description, 22gbp + 12gbp versand), der pledge wurde am 2021-04-19 abgebucht.
jetzt wurde es endlich (aus gb) versendet und die post wollte einen wertnachweis. ich hab die bestätigung der abbuchung übermittelt, heute war ein gelber zettel im briefkasten: 36,87€ hätten sie gern, also fast den ganzen warenwert nochmal :(
ich habe gehört waren aus gb die vor dem 2021-06-01 bezahlt wurden sind nicht zollpflichtig, weil gb damals noch teil der eu war. stimmt das?

edit: die übergangsphase ist am 2021-01-01 geendet :bash: damit sind meine hoffnungen auf eine niedrigere gebühr wohl dahin?


berndy2001 schrieb am 23.08.2021 um 20:57

wie kommen die auf den Betrag? 8 Euro Steuer aber der Rest?
Ernsthaft 24 Euro wegen Kontaktaufnahme und 5 Euro Importtarif?


InfiX schrieb am 24.08.2021 um 01:14

Zitat aus einem Post von wergor
edit: die übergangsphase ist am 2021-01-01 geendet :bash: damit sind meine hoffnungen auf eine niedrigere gebühr wohl dahin?

22gbp wär sowieso über €22 gewesen, zollfrei ists immer noch, aber eUst.-frei wärs auch damals nicht gewesen.

und das mit der zollhindernis gebühr machens jetzt wohl ernst... d.h. du musst drauf vertrauen oder betteln, dass der versender ja nix falsch macht, sonst zahlst deftig drauf.

ich wünschte man könnte GB bei ebay für immer ausblenden, ich seh da ständig sachen die mich interessieren aber einfach ned mehr in frage kommen wegen dem scha* :(


Elbart schrieb am 24.08.2021 um 12:15

Zitat aus einem Post von InfiX
und das mit der zollhindernis gebühr machens jetzt wohl ernst... d.h. du musst drauf vertrauen oder betteln, dass der versender ja nix falsch macht, sonst zahlst deftig drauf.
Wo muss man sich im Fall der Fälle hinwenden, wenn man begründet den Verdacht hat, dass eigentlich kein Zollhindernis vorliegt und die nur die €24 abzocken wollten? RTR, Finanzamt oder Salzamt?




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2022