Smartphone Upcycling, powered by Samsung

Seite 1 von 1 - Forum: Smartphones & Tablets auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/smartphones-tablets/smartphone-upcycling-powered-by-samsung_249988/page_1 - zur Vollversion wechseln!


HUJILU schrieb am 30.10.2017 um 21:17

Hut ab, interessante Sache die Samsung hier offiziell unterstützt.

Bin gespannt was da noch so kommt.


Smut schrieb am 30.10.2017 um 21:20

kann es sein, dass sie die GPU rechnen lassen und watt/hashrate mit einer CPU vergleichen? nur so kommen diese werte imho zustande.


HUJILU schrieb am 30.10.2017 um 21:22

Dieses "mining rig" ist ja nur ein Beispiel dafür, was man mit alten Smartphones die eigentlich noch funktionieren, machen kann.


Smut schrieb am 30.10.2017 um 21:44

ja, aber wenn dieses beispiel schon nicht aufgeht, wie sollen andere anwendungsfälle abbildbar sein?
das hier immer mehr dezentrale rechenleistung auf smartphones existiert, und das den druck von den cloud services nimmt, ist absehbar. jedoch ist mir nicht klar, wie man 5 jahre alte hardware mit damaliger fertigungstechnik gegen neue upcyceln will.
versteh mich nicht falsch - wenn es funktioniert und sinnvoll ist unterstütze ich es sofort.


HUJILU schrieb am 30.10.2017 um 21:59

Ich würde das eher mit einem RPi vergleichen.

Vorhandene Hardware die man sonst eventuell wegwirft für kleine DIY Dinge zweckentfremden und via Community Möglichkeiten bieten, die Projekte zu teilen/verbessern etc.


Smut schrieb am 30.10.2017 um 22:09

rpi sind aber neue platinen, fertigungstechnik und nicht upcycling - weil sich niemand die unzuverlässigkeit alter HW antun will. RPi werden aber auch deutlich mehr verkauft als es jemals zu einem wirklich sinnvollen einsatz gebracht haben :p

RPi käufe laufen ca so ab:
wow der ist billig,
hm da könnte ich einen server installieren und gebäudeautomatisierung/webserver/mediacenter usw. zu machen.
20% kommen dann zum einsatz (wenn überhaupt), die restlichen 80% hätten sich lieber zuerst in einer VM abgespielt.

wenn sie autark funktionieren könnten mit angemessener solar-panel größe + akku, würden sich vermutlich mehr projekte umsetzen lassen - das ist aber auch noch nicht so weit.


whitegrey schrieb am 30.10.2017 um 22:21

Ich find's im Prinzip nice - bevor man es verschrottet kann man damit das IoT forcieren bzw. Erfahrung sammeln... :)
Aber der Original Vortrag grenzt vom Englisch des Vortragend her an Folter! :D




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020