Creative Labs legt sich mit Doom 3 Fans an - Seite 3

Seite 3 von 4 - Forum: Spiele auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/spiele/creative_labs_legt_sich_mit_doom_3_fans_an_120653/page_3 - zur Vollversion wechseln!


that schrieb am 30.07.2004 um 16:04


COLOSSUS schrieb am 30.07.2004 um 16:07

Zitat von that
...und selbst diesen kann man nur sehr eingeschränkt nutzen, oder kannst du in Linux die DSP-Features (Hall, etc.) in irgendeiner Weise verwenden?

Ich kümmere mich eig. nicht um die Art von Features, es reicht mir persönlich ja schon, wenn ich mehrere virtuelle DSPs für mehrere Soundstreams ohn artsd oder sonst einen crapdaemon zur Vergügung gestellt bekomme - allerdings meine ich, vor einiger Zeit, damals noch unter 2.4.20 und mit "externen" emu10k1-treibern, Presets für den programmierbaren DSPs gesehen zu haben... kann mich aber auch irren ._O


XXL schrieb am 30.07.2004 um 16:39

ich weiss net was alle gegen creative habts ...
ich mein ich verwend seit jahren karten von ihnen und war eigentlich noch nie wirklich unzufrieden
dafür das für ihre kunden die beste unterstützung wollen könnes ja nix
sicher is net gut das patente als druckmittel verwenden aber wenn doom3 dafür eax unterstützt (was mittlerweile die meisten spiele machen im gegensatz mit technologien wie a3d oder sonstigen die net wirklich vertreten sind)
regt sich wer auf das nvidia in den meisten spielen mit "the way its meant to be played" vertreten ist? ist imho das gleiche ...


creative2k schrieb am 30.07.2004 um 16:41

Zitat von XXL
ich weiss net was alle gegen creative habts ...
ich mein ich verwend seit jahren karten von ihnen und war eigentlich noch nie wirklich unzufrieden
dafür das für ihre kunden die beste unterstützung wollen könnes ja nix
sicher is net gut das patente als druckmittel verwenden aber wenn doom3 dafür eax unterstützt (was mittlerweile die meisten spiele machen im gegensatz mit technologien wie a3d oder sonstigen die net wirklich vertreten sind)
regt sich wer auf das nvidia in den meisten spielen mit "the way its meant to be played" vertreten ist? ist imho das gleiche ...


full ack²


COLOSSUS schrieb am 30.07.2004 um 16:44

Zitat von XXL
ich weiss net was alle gegen creative habts ...
ich mein ich verwend seit jahren karten von ihnen und war eigentlich noch nie wirklich unzufrieden
dafür das für ihre kunden die beste unterstützung wollen könnes ja nix
sicher is net gut das patente als druckmittel verwenden aber wenn doom3 dafür eax unterstützt (was mittlerweile die meisten spiele machen im gegensatz mit technologien wie a3d oder sonstigen die net wirklich vertreten sind)
regt sich wer auf das nvidia in den meisten spielen mit "the way its meant to be played" vertreten ist? ist imho das gleiche ...

Ist es nicht, weil diese proprietäre Technologie die Engine u. A. schwerer portierbar macht - und das ist Gott sei Dank etwas, um das sich auch id schert. OpenGL ist ein offener Standard für 3D-Graphik; genau das, was OpenAL für Audio werden könnte. Wenn man id quasi dazu zwingt, eine patentierte Fremdlösung zu implementieren, ist das ein Vorteil für niemanden.


mat schrieb am 30.07.2004 um 18:06

Zitat
...und selbst diesen kann man nur sehr eingeschränkt nutzen, oder kannst du in Linux die DSP-Features (Hall, etc.) in irgendeiner Weise verwenden?
sollte über fmod funktionieren, oder irr ich mich?


hanzi schrieb am 30.07.2004 um 22:32

Zitat von COLOSSUS
Das Problem ist für mich halt nur, dass es für keinen anderen Soundchip als den EMU10K1 wirklich brauchbare Treiber für Linux gibt.

hmm.. also perfekt sind die linux treiber von creative auch noch lange nicht...
Aber gegenueber den nforce treibern noch immer x mal besser :D
deshalb benutze ich auch eine audigy

grosse auswahl hat man ja nicht..
Aber ich hab kein prob mit creative solange sie keinen solchen kaese bauen.


XXL schrieb am 31.07.2004 um 00:55

Zitat von COLOSSUS
Ist es nicht, weil diese proprietäre Technologie die Engine u. A. schwerer portierbar macht - und das ist Gott sei Dank etwas, um das sich auch id schert. OpenGL ist ein offener Standard für 3D-Graphik; genau das, was OpenAL für Audio werden könnte. Wenn man id quasi dazu zwingt, eine patentierte Fremdlösung zu implementieren, ist das ein Vorteil für niemanden.

wenns darum geht das des ganze dann net auf open source systemen rennt => ut2004 hat iirc auch eax integriert und rennt auch unter linux ...
was ist das prooblem dran das man patentierte sachen verwendet
gibt genug entwickler die die ut un quake engine verwenden und die zahlen auch dafür ... patentieren ist für firmen eine versicherung das ken anderer diese idee zu seinen nutzen verwendet und somit die firma kaputt macht weil er das gleiche für weniger geld hergibt ...
wenns solche sachen wie lizenzen patente rechte usw. nimmer geben würde wäre es sinnlos irgendwas zu entwickeln weil sowieso jeder kopieren kann wie er will und nix dafür zahlen muss


alex5612 schrieb am 31.07.2004 um 00:58

ich sollte mir "algorythmen zur verteidigung von halbwahrheiten" sichern und euch alle erpressen ääh verklagen

xxl: sorry, ich kann deinen erklärungen absolut nicht folgen


smashIt schrieb am 31.07.2004 um 01:31

Zitat von Ex0duS
Creative war gut als alles noch am anfang stand SB 16 usw.

Ich sag nur:
click to enlarge
:D

Damit hats nämlich angefangen (is übrigens meine :cool: )

--------EDIT----------
Verwend übrigens seit der ersten SB Creative karten.
SB, SB 2, SB 16, SB AWE 64, SB Live Platinum, und jetzt kommt ne Audigy 2.
Und hatte bis jetzt noch nie Probs damit.


Neo-=IuE=- schrieb am 31.07.2004 um 12:47

heftig die soundkarte hat ja no net mal smd bausteine :D
die erste sb karte die ich kenn is die sb16
hat a freund vo mir ghabt, die war in am bundle mit am cdrom :D


Ex0duS schrieb am 31.07.2004 um 18:57

Zitat von smashIt
Ich sag nur:
click to enlarge
:D

Damit hats nämlich angefangen (is übrigens meine :cool: )

--------EDIT----------
Verwend übrigens seit der ersten SB Creative karten.
SB, SB 2, SB 16, SB AWE 64, SB Live Platinum, und jetzt kommt ne Audigy 2.
Und hatte bis jetzt noch nie Probs damit.


tja :) das waren zeiten ... mann war ich über diesen coolen SB sound froh bei Wolfenstein 3D :) .... aber damals war eigentlich der speaker noch ned so viel schlechter MUHAHAHAHAHA

wollt nur die jüngere generation ne vergraulen hehe *meine alte karte such*

PS.: und es geht ja ned um die probs mit der karte :) sondern um die probs die die firma den leuten von ID macht :)


Master99 schrieb am 31.07.2004 um 19:19

Zitat von charmin
ack, die creative soundkarten ownen alles andere auf dem markt

lol, ich glaub eher du hast keinen blassen schimmer davon was es überhaupt alles am markt gibt.

hoffentlich werden endlich offene soundstandards ordentlich unterstützt, native EAX unterstützung ist nämlich schon wirklich das einzige was für creative karten spricht!

@ ut2004... -> nutzt OpenAL wie ich gerade gesehen hab http://www.openal.org/titles.html


TheHackman schrieb am 01.08.2004 um 10:03

Zitat von hctuB
gibts eh keine weils beim Mainboard drauf sind und noch dazu somit gratis

edit: ich meinte TerraTec die sind echt gut
man muß sich nur die Dtaenblätter ansehen
http://productsde.terratec.net/modu...49&menu=108

Die onboard fuzi soundkarten sind bei mir unten drunter, da hab ich bei jedem festplattenzugriff ein surren in meinen Kopfhörern und die Treiber von den Realtek soundkarten kannst sowieso wegschmeißen ;)

und die Terratec soundkarten haben nichtmal annähernd so "viele" einstellungsmöglichkeiten wie bei der Audigy(2 / ZS).
Also welche Alternative bleibt da noch?

MfG


Mr. Zet schrieb am 01.08.2004 um 10:38

[off topic zu den obigen posts] ich hab eine sb live! player 1024, und hab bis jetzt genau NICHTS eingestellt :o same bei allen anderen creative karten vorher... bestenfalls lautstärke, höhen, tiefen, spdif ein/aus.
was sollt ich auch groß einstellen?
verwende derzeit übrigens den soundstorm vom nforce2, der macht für mich eine soundkarte derzeit überflüssig...[/offtopic]


und nochmal zur wiederholung: es geht nicht darum wie gut oder schlecht creative produkte sind, sondern um deren konzernpolitik.
es ist auch nicht "wurscht", dass bei doom3 jetzt patentierte sw integriert ist. sicher kann id die engine weiterverkaufen wie jede bisherige. aber falls das einige noch nicht bemerkt haben: id hat bis jetzt _immer_ nach ein paar jahren (wenn sie kommerziell nicht mehr interessant war) ihre engines als open source zur verfügung gestellt!
und das geht einfach nicht wenn da creative's "eigentum" drinnen steckt.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020