Micro-Payments - das Übel der Spieleindustrie? - Seite 3

Seite 3 von 3 - Forum: Spiele auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/spiele/micro-payments-das-uebel-der-spieleindustrie_233830/page_3 - zur Vollversion wechseln!


NeseN schrieb am 07.03.2013 um 15:58

mir erschliesst sich nur nicht, wie die ganzen aussagen von EA überhaupt zusammen passen. wie kann man behaupten das das system von mircropayments bei DS3 soviel gut funktioniert hat, das man es unbedingt weiter ausbauen will und im gleichen atemzug sagt man, das man standorte schliessen, mitarbeiter entlassen und die entwicklung von DS4 einstampfen muss, weil die erwarteten einahmen/verkaufszahlen bei weiterm nicht erreicht wurden?

das macht für mich soviel sinn, wie dieses ganze schöne, neue bezahlsystem.

mit mir sicher nicht.


Turrican schrieb am 07.03.2013 um 16:22

ich hoffe so sehr dass die mal richtig einfahren. :bash:


d3cod3 schrieb am 07.03.2013 um 16:53

Zitat von quilty
F2P + Microtransactions = OK
Normalpreisgame + Microstransactions = Habts mich gern

kommt drauf an würd ich sagen. wenn ich mir zb vorstelle dass WoW ein service anbietet wo ich für X euro maximales level bekomme könnte ich mir das schon vorstellen zu nutzen für einen neuen character.

micro payments hängen imho von der implementation ab. viele "grosse" machen halt momentan alles falsch - man sieht aber auch beispiele wo es gut läuft an vielen ecken.


Umlüx schrieb am 07.03.2013 um 17:53

dann aber bitte den service erst freischalten, wenn man schon einen max charakter besitzt.


d3cod3 schrieb am 07.03.2013 um 18:22

das sind dann details die von spiel zu spiel unterschiedlich sind.


wergor schrieb am 07.03.2013 um 18:49

Zitat von Turrican
ich hoffe so sehr dass die mal richtig einfahren. :bash:
this.


rad1oactive schrieb am 04.03.2016 um 09:38

sieht nicht so aus, als ob sie bald einfahren werden:


zankarne schrieb am 04.03.2016 um 10:34

Zitat von NeseN
weil die erwarteten einahmen/verkaufszahlen bei weiterm nicht erreicht wurden?

20-35M Development + das gleiche nochmal für global marketing (wenn du versuchst ein erfolgreiches franchise/IP aufzubauen).

Dem Publisher bleiben ~$20-$25 pro unit sold.
605k copies shipped in NA in der (für die Industrie wichtigen launch week), nehmen wir das selben noch für den Rest der Welt an. $24M für den Publisher. Bleiben ca. 1M shipped copies von danach aus Sales und bundles, da bleibt EA vermutlich nichtmal die Hälfte. $36M + ein paar Netsch von den Microtransactions (die auch absolut nicht mandatory waren in DS3). Da kommst grad mal auf dein dev budget ohne marketing und OpEx Anteil. Als publicly traded company überleg ich mir dann einen Nachfolger 3 mal.

"Aber das hat doch keiner gekauft wegen den Microtransactions" - Wieso verkauft dann FIFA 13 im selben fiscal year knapp 14M copies, gesamt ca 16M (vs. ca. 2.2M für DS3)?

Edit: Hab gedacht der Post wäre aus diesem März... Ich brauch einen Kaffee.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020