Was hilft euch bei Schlafstörungen? Welche Erfahrungen macht ihr? - Seite 3

Seite 3 von 4 - Forum: Sport & Fitness auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/sport/was-hilft-euch-bei-schlafstoerungen-welche-erfahrungen-macht-ihr_256478/page_3 - zur Vollversion wechseln!


nfin1te schrieb am 16.11.2020 um 13:01

Zitat aus einem Post von rad1oactive
Gibt's die auch mit angeschwungener Delfin-Essenz?

:D

Um mal auch eine ernsthafte Antwort zu geben:
CBD

Hilft - je nach Person und Verträglichkeit - Wunder.
Gibts z.B. als Harmony CBD Pen (relative teure Cartridges), für den selbst befüllbaren Vaper (günstiger) oder als CBD Öl in verschiedenen Stärken (Beratung einholen!).
Rauchen kann mans natürlich auch, aber davon rate ich aus offensichtlichen Gesundheitsgründen ab (Nicht das Öl!).
Würde empfehlen einfach Abends halbe Stunde bis Stunde vor dem Bett gehen einfach ein bisschen an der CBD-Pen ziehen oder ein paar Tropfen des Öls unter die Zunge.
Ich hab schon von diversen Personen gehört die zwischen 1.) garnichts und 2.) zuviel gespürt haben, sprich, die dann gleich ins Bett gewandert sind (meistens Personen die am Untergewicht kratzen).
Man kanns also nur für sich selbst probieren, da es offenbar bei jedem anders wirkt.

Auf jeden Fall: Man spürt keinerlei High, man spürt eine beruhigende Wirkung maximal.


charmin schrieb am 16.11.2020 um 13:37

Meine Mum nimmt auch CBD tropfen und schwört auch drauf. :)


kuriiroobi schrieb am 17.11.2020 um 18:46

Vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen! CBD scheint mehr im Kurs zu sein, als ich dachte. Jetzt verstehe ich auch, warum es bei uns in der Gasse einen Automaten hierzu gibt. Wird das auch verschrieben? Sorry, aber ich kenne mich diesbezüglich absolut nicht aus und ihr weckt meine Neugier dazu.

Und na ja, ich hätte mir gedacht, dass Mittagessen in der Nacht noch am Magen liegen würde. Ich bin dank der Diskussion hier draufgekommen, dass das offenbar doch möglich ist. Welche Kräutertees eignen sich am besten für diesen Zweck? Und ja, ich trinke relativ viel Kaffee, aber nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit. Kann man zusammenfassend sagen, dass die in den letzten Tagen genannten Maßnahmen relativ rasch weiterhelfen? Weil ganz ehrlich, der Schlafmangel macht mich langsam fertig...


DKCH schrieb am 18.11.2020 um 11:39

wieviel von den 12 schritten aus dem zweiten posts hast du schon umgesetzt?


ferdl_8086 schrieb am 18.11.2020 um 11:46

Zitat aus einem Post von kuriiroobi
Kann man zusammenfassend sagen, dass die in den letzten Tagen genannten Maßnahmen relativ rasch weiterhelfen?
Nö, meiner Erfahrung nach kann man das nicht so einfach sagen.

Zitat aus einem Post von kuriiroobi
Weil ganz ehrlich, der Schlafmangel macht mich langsam fertig...
Also da würde ich schon überlegen, mir professionelle Hilfe zu suchen. Aber auch dann dauert der Prozess schon seine Zeit, einfach eine Pille einwerfen und gut ists, spielt es da nicht.


derjulian schrieb am 21.11.2020 um 21:20

Zitat aus einem Post von kuriiroobi
Und na ja, ich hätte mir gedacht, dass Mittagessen in der Nacht noch am Magen liegen würde. Ich bin dank der Diskussion hier draufgekommen, dass das offenbar doch möglich ist. Welche Kräutertees eignen sich am besten für diesen Zweck? Und ja, ich trinke relativ viel Kaffee, aber nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit. Kann man zusammenfassend sagen, dass die in den letzten Tagen genannten Maßnahmen relativ rasch weiterhelfen? Weil ganz ehrlich, der Schlafmangel macht mich langsam fertig...

Ich denke, das findest du selbst am besten heraus in dem du probierst was funktioniert, und was weniger klappt. Vielleicht mal für eine Zeit auf die deftigen Mahlzeiten verzichten.. Und bei den Kräutertees würde ich dir einfach mal Kamillentee raten zu trinken, der hat auch eine beruhigende Wirkung. Also "rasch" kann man hier jetzt auch nur relativ betrachten. Aber ich denke, wenn du mehr auf dein Ernährung achtest, weniger Kaffee trinkst, regelmäßig Sport machst, also eben einen gesunden, ausgewogenen Lebensstil etablierst und deine Lebensqualität steigerst und auch mit pflanzlichen Mitteln nachhilfst, wie eben Niosan, bist du bestimmt schon mal auf einem guten Weg zu einem tieferen und besseren Schlaf mit weniger Einschlaf- und Durchschlafproblemen. Und wie man so schön sagt, ist ja oft der Weg bereits das Ziel. :)


NiL_FisK|Urd schrieb am 21.11.2020 um 21:56

Zitat aus einem Post von derjulian
und auch mit pflanzlichen Mitteln nachhilfst, wie eben Niosan

1) Was macht pflanzliche Mittel besser als synthetische? (ausser dass der Wirkstoffgehalt von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich ist. Juhu, Dosislotto). Btw: Rizin ist ebenso pflanzlich - ist es deswegen gesund?
2) Niosan:
Zitat von www.plantocaps-pharm.com
Inhaltsstoffe: Schlafbeeren-Extrakt (Withania somnifera), Nicotinamid, Füllstoff: Erbsenfaser, Kapselhülle: Hydroxypropylmethylcellulose
Zitat von en.wikipedia.org/wiki/Withania_somnifera
Dietary supplements containing ashwagandha are marketed in the U.S., but there is no evidence they have any effect.[4]
Wirkt wohl etwa so gut wie Placebo.
Zitat von www.drugs.com/npp/ashwagandha.html
Abortifacient properties have been reported for ashwagandha. Avoid use. (Ernst E. Herbal medicinal products during pregnancy: are they safe? BJOG. 2002;109(3):227-235.11950176)
Kann aber immerhin zu Fehlgeburten führen.


22zaphod22 schrieb am 22.11.2020 um 09:45

derjulian hat sich doch extra für diesen Thread registriert (abgesehen von einigen nutzlosen "Alibiposts" in anderen Threads) ... Schlafstörungen NUR vom Arzt "reparieren" lassen ... dass manche das Thema auf die leichte Schulter nehmen basiert auf absolutem Missverständnis und "warme Milch Denken".

ich war ja auch gleich auf Wiki nachdem er doch endlich den Namen der Zaubermittel gelüftet hat ... aber das ist es nicht wert hier "zu streiten"

und zum CBD ... aus den Automaten würde ich das Zeug nichtmal als "Raum-Aroma" verwenden (so wie es offiziell in Ö - afaik - verkauft werden muss) ... und schon gar nicht um mein "Befinden" zu verbessern oder Beschwerden zu mildern ...

Ich finde dass CBD immer noch nicht aus der Esoterik Ecke raus ist


NiL_FisK|Urd schrieb am 22.11.2020 um 09:58

Ein kurze Pubmed Suche ergibt, dass es zumindest Hinweise gibts, dass CBD die Schlafqualität verbessern kann - wobei die Reviews dazu, deren Abstract ich überflogen habe, ergeben, dass es dazu noch mehr hochqualitative Studien benötigt um definitive Aussagen zu treffen.


22zaphod22 schrieb am 22.11.2020 um 12:00

ich will hier wirklich nicht bezweifeln, dass die Hanf-Pflanze Wirkstoffe hat bzw. daraus Wirkstoffe gewonnen werden können die "positiv" genutzt werden können.

Selbstmedikation bei Schlafstörungen mit einem Mittel welches bei uns (warum auch immer) nur als "Badesalz" verkauft werden darf (ich bin mir sicher, dass es Produzenten gibt, die bei den Apothekerpreisen und daraus resultierenden Spannen verlockt sind tatsächlich nur "Raumaromaqualität" abzufüllen) kann ich echt nicht verstehen ... und wenn man sich die Seiten der CBD Tropfen Anbieter ansieht dann ist dort auch nicht wirklich ersichtlich (oder für den Laien verständlich) welche Mengen an "Wirkstoff" drinnen sind ... und es hat immer diesen Schlangenöl-Alternativ-Beigeschmack und dann sind ja auch noch die Dosierungsempfehlungen ja komplett wild "von - bis" ...

aber egal - ich bin kein Mediziner und meinen Zweifel an der Problemstellung bzw. derzeitigen Situation (warum diese so ist wie sie ist und ob das "sinnvoll" oder "richtig" ist möchte ich auch gar nicht diskutieren hier) habe ich ausführlich kundgetan und kann inhaltlich auch nichts mehr beitragen.


kuriiroobi schrieb am 25.11.2020 um 17:46

Zitat aus einem Post von DKCH
wieviel von den 12 schritten aus dem zweiten posts hast du schon umgesetzt?

Vielen Dank für alle Rückmeldungen! Um auf deine Frage zurückzukommen... Ich trinke weniger Kaffee bzw. generell koffeinhaltige Getränke, damit einher gehe ich auch früher ins Bett, weil ich vorher müde bin. Ich gehe es mit leichterem Essen an (auch mittags, selbst wenn es nicht in dieser Liste steht), meide alkoholische Getränke und lese, wenn ich Durchschlafprobleme oder Einschlafprobleme habe.

Und ich gehe übrigens nicht fest davon aus, dass ein pflanzliches Mittel die Lösung für meinen unruhigen Schlaf ist. Ich ziehe aber prinzipiell pflanzliche Varianten gegenüber synthetischen vor, weil ich bezüglich Nebenwirkungen sicherer fühle. Daher werde ich auch den Schlafbeeren-Extrakt versuchen. Bei anderen Problemen haben mir pflanzliche Mittel oder Hausmittel geholfen. Was mich aber noch interessieren würde, ist, ob eine Kombination mit CBD Sinn ergeben würde.


NiL_FisK|Urd schrieb am 25.11.2020 um 18:01

Zitat aus einem Post von kuriiroobi
Ich ziehe aber prinzipiell pflanzliche Varianten gegenüber synthetischen vor, weil ich bezüglich Nebenwirkungen sicherer fühle.
Was aber eigentlich vollkommener Schwachsinn ist und nicht auf objektiven Daten beruhen kann - Nebenwirkungen müssen nämlich bei "Nahrungsergänzungsmitteln" nicht aufgeführt werden, d.h. man hat schlichtwegs keine Ahnung ob und welche Nebenwirkungen auftreten, da es nie systematisch untersucht wird.

Aber du kannst ja in Zukunft bei Kopfschmerzen oder Fieber statt dem bösen synthetischen Aspirin einen guten natürlichen Weidenrindentee trinken, der sollte eine ähnliche Wirkung haben. Haben schon die Wikinger so gemacht.

Klarstellung: obiger Tipp ist nicht ernst gemeint. Wenn man zu viel von der Weidenrinde erwischt stirbt man genauso wie wenn man zu viel Aspirin erwischt. Bei Aspirin sind ab ca. 6g Wirkstoff ernsthafte Nebenwirkungen zu befürchten. Bei Weidenrinde .... ist es Dosislotto. Von Baum zu Baum verschiedlich, je nach Untergrund, Regen, usw.


derjulian schrieb am 13.12.2020 um 12:36

Witzig, wie einem gleich skurile Sachen vorgeworfen werden, wenn man einfach seine Erfahrungen teilen will um anderen Perspektiven aufzuzeigen. Aber gut, soll’s auch geben. Meine Frau hat ebenfalls unterschiedliches probiert, unterschiedliches empfohlen bekommen, aber in ihren Fall hat eben dieses Niosan Mittel gepasst. wie vorhin schon gesagt jeder muss für sich selbst herausfinden was funktioniert, manchmal braucht es mehrere Wege um eine Lösung zu finden. Das wirksamste ist finde ich einfach nach Lösungen zu suchen, Fragen zu stellen, sich unterschiedliche Meinung anzuhören, nachzulesen. Und dann eben für sich selbst entscheiden was man am besten in seinen Lifestyle einbauen kann und will, was am meisten Sinn macht. Weil jeder macht natürlich andere Erfahrungen und jeder Körper reagiert unterschiedlich auf unterschiedliche Lösungsansansätze.


charmin schrieb am 13.12.2020 um 12:51

jo passt. jetz reichts


ferdl_8086 schrieb am 13.12.2020 um 13:08

Zitat aus einem Post von derjulian
Witzig, wie einem gleich skurile Sachen vorgeworfen werden, wenn man einfach seine Erfahrungen teilen will um anderen Perspektiven aufzuzeigen. Aber gut, soll’s auch geben. Meine Frau hat ebenfalls unterschiedliches probiert, unterschiedliches empfohlen bekommen, aber in ihren Fall hat eben dieses Niosan Mittel gepasst. wie vorhin schon gesagt jeder muss für sich selbst herausfinden was funktioniert, manchmal braucht es mehrere Wege um eine Lösung zu finden. Das wirksamste ist finde ich einfach nach Lösungen zu suchen, Fragen zu stellen, sich unterschiedliche Meinung anzuhören, nachzulesen. Und dann eben für sich selbst entscheiden was man am besten in seinen Lifestyle einbauen kann und will, was am meisten Sinn macht. Weil jeder macht natürlich andere Erfahrungen und jeder Körper reagiert unterschiedlich auf unterschiedliche Lösungsansansätze.

ja, kurios. ich poste etwas aus einem buch. und als antwort kriegt man verbitterten sarkasmus. scheint mit der corona-zeit zusammenzuhängen. immer positiv bleiben;)

das thema schlaf ist für mich noch vor ernährung und bewegung zu stellen, wenn es um eine gesunde/leistungsfähige hirnfunktion geht. scheint sich aber noch nicht so durchgesprochen zu haben.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2021