Problem beim kopieren von SD Karte - Seite 2

Seite 2 von 2 - Forum: Storage & Memory auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/storage-memory/problem-beim-kopieren-von-sd-karte_252580/page_2 - zur Vollversion wechseln!


thr|janus schrieb am 11.01.2019 um 17:38

Wennst mir sagst womit, wie und weshalb.. :)
Wie gesagt hätt ich gern zumindest die originalen Filenames zweck Sortierung


NiL_FisK|Urd schrieb am 11.01.2019 um 17:59

ddrescue


thr|janus schrieb am 11.01.2019 um 23:45

A: Womit, wie und weshalb (damit) repariere ich eine abgerissene Zylinderkopfschraube bei einem ABC Motor?
B: Werkzeugkasten.

--aha


Rogaahl schrieb am 12.01.2019 um 00:00

An und für sich wurde schon alles gesagt.

Die einfachte methode ist das DD image in testdisk zu öffnen, nach Partitionen suchen und dann die Dateien kopieren.

Wenn dir das ned taugt kannst das Image auch mounten, musst halt Filesystem so wie offeset (kalkuliert durch start sector) etc angeben. Muss einfach nur "how to mount dd image" suchen und findest gleich ein howto.


NiL_FisK|Urd schrieb am 12.01.2019 um 11:34

Zitat aus einem Post von thr|janus
A: Womit, wie und weshalb (damit) repariere ich eine abgerissene Zylinderkopfschraube bei einem ABC Motor?
B: Werkzeugkasten.

--aha
Vielleicht hilft ja der Link weiter
DD rescue


thr|janus schrieb am 12.01.2019 um 17:59

Ich hab durchaus schon mal bissl versucht was dazu zu finden, bezieht sich halt defacto alles auf Linux, Ubuntu & Co (ja, ich verwende Windows). Dann gibts noch den Unterschied GNU-ddrescue und ddrescue?


NiL_FisK|Urd schrieb am 12.01.2019 um 18:11

Mit cygwin gibts anscheinend auch unter windoof verwendbare Versionen, ansonsten muss man halt eine live-linux Version booten. https://www.forensicswiki.org/wiki/Ddrescue#Cygwin


thr|janus schrieb am 12.01.2019 um 18:38

Ja, hab jetzt grad cygwin installiert, sonst probier ichs vllt mit Knoppix oder sowas aber is halt (für mich) auch nicht grad so intuitiv das ganze.
Wenn ichs mal soweit geschafft hab, muss ich nur mehr verstehen welches ddrescue ich jetzt verwenden soll..
GNU ddrescue
ddrescue
dd_rescue
...oder auch: The package 'ddrescue' in Debian and Ubuntu is actually dd_rescue, another dd-like program which does not maintain a recovery log. The correct package is gddrescue.
:D


Viper780 schrieb am 12.01.2019 um 18:48

Unter Win10 gibt's ein Linux subsystem damit geht's auch.

Bei Datenrettung bist du aber in der Tat mit Linux besser dran. Einfach auf einen USB Stick eine kleines Linux live system. Gibt für recovery eh ein paar.


thr|janus schrieb am 12.01.2019 um 19:02

Ja, das werd ich jetzt glaub ich echt machen, komm mit cygwin und ddrescue package installieren net so richtig zum schmeißen.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019