Brexit - Seite 31

Seite 31 von 35 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/brexit_246177/page_31 - zur Vollversion wechseln!


Hubman schrieb am 13.02.2019 um 08:07

Hahahaha, geile "taktik"


sk/\r schrieb am 02.03.2019 um 09:06

https://orf.at/stories/3113568/

einfach geil das es selbst JETZT noch leute gibt die der meinung sind ein öxit wäre durchaus sinnvoll und gut.
hi@blaues lager in AT. :D


XelloX schrieb am 13.03.2019 um 22:38

Bin gespannt, wann die Engländer begreifen, dass es schon seit längerem um Gebietsabtretungen geht, die Nordirland heissen, wenns blöd hergehen, ziehen die Schotten auch gleich mit


oxid1zer schrieb am 14.03.2019 um 08:41

Erkennen sie dann wenn’s zu spät is.


22zaphod22 schrieb am 14.03.2019 um 08:53

"erkennen" wird es keiner ... im bevölkerungsteil der für den brexit gestimmt hat sind die leute die für argumente & "erkennen" empfänglich sind sowieso kaum vertreten ... das war doch schon vor der abstimmung klar als die rattenfänger warme eislutscher auf bussen drucken ließen und der rest sind opportunisten die auf kurzfristigen persönlichen vorteil aus sind ... die werden sich nach dem brexit moralflexibel umorientieren

es gibt leider keine "kontrollgruppe" bei all den politischen experimenten die zur zeit auf der gesamten welt durchgeführt werden ... somit werden die oben genannten bei jedem erdenklichen ausgang weiter unzufrieden sein aber nicht den grund dafür zu verstehen versuchen ... auf die EU kann noch lange nachdem man ausgetreten ist geschimpft werden und einen neuen buhmann hat man 1-2-3 mit hilfe von ein bisserl rauch, vorurteilen und dem passenden populisten aus dem hut gezaubert

für den harten brexit sind sie dann aber doch nicht ... konsequenzbefreites handeln ist das ... da wird so lange auf kosten der eigenen bevölkerung und der EU (so weit ich weiß laufen ja auf "unserer" seite schon vorbereitungen die geld kosten - wie z.b. personalaufstockungen) fahrlässigst gefuhrwerkt bis eine situation herbeigeführt ist in der alle seiten nur noch durch schadensbegrenzung (statt zukunftsorientierter arbeit) schritte setzen können

feige ist das von den briten (bzw. ihrer regierung) ... mehr nicht


~PI-IOENIX~ schrieb am 14.03.2019 um 13:19

ich bin ja schon gespannt wie die europa kurse unterwegs sind je nach brexit ausgang. emerging markets wirds nicht in dem ausmass treffen. derzeit kannst ma maximal spasshalber boeing shorten mit hebel


XelloX schrieb am 14.03.2019 um 14:51

oder airbus kaufen, haben die letzten 5 tage schon gute 5% gemacht ;)


Snoop schrieb am 14.03.2019 um 15:54

Ich glaub nicht dass die Märkte heftig hin und her springen werden, und wenn dann nur ein paar Tage/ 1-2Wochen. Ich hoff dass der Goldkurs wieder bissl hochgeht durch eine erhöhte Nachfrage in GB, aber selbst dafür seh ich die Chancen eher gering.
Schlimm wirds am Arbeitsmarkt. War vorletztes Weekend in London und dort war eine Geburtstagsfeier von meiner Schwägerin wo eigentlich nur "Migranten" waren (die für größten Unternehmensberatungen und Technologienkonzerne der Welt arbeiten) die teilweise sich nicht sicher sein können wie es weitergeht und ob ihre zeitlich limitierten Visa nach Brexit wieder verlängert werden können.
Von einer Verwandten meiner Frau habens den Mann schon aus England vor 1 Monat abbeordert, die müssen jetzt in die Niederlande ziehen.


smashIt schrieb am 14.03.2019 um 16:02

mal eine blöde frage:
war einer der gründe für den vertrag von lissabon (?) nicht dass damit der austritt aus der EU geregelt ist?
sonderlich geregelt schaut das ja nicht aus...


enforcer schrieb am 14.03.2019 um 16:13

"(1) Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschließen, aus der Union auszutreten.

(2) Ein Mitgliedstaat, der auszutreten beschließt, teilt dem Europäischen Rat seine Absicht mit. Auf der Grundlage der Leitlinien des Europäischen Rates handelt die Union mit diesem Staat ein Abkommen über die Einzelheiten des Austritts aus und schließt das Abkommen, wobei der Rahmen für die künftigen Beziehungen dieses Staates zur Union berücksichtigt wird. Das Abkommen wird nach Artikel 218 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union ausgehandelt. Es wird vom Rat im Namen der Union geschlossen; der Rat beschließt mit qualifizierter Mehrheit nach Zustimmung des Europäischen Parlaments."

"(3) Die Verträge finden auf den betroffenen Staat ab dem Tag des Inkrafttretens des Austrittsabkommens oder andernfalls zwei Jahre nach der in Absatz 2 genannten Mitteilung keine Anwendung mehr, es sei denn, der Europäische Rat beschließt im Einvernehmen mit dem betroffenen Mitgliedstaat einstimmig, diese Frist zu verlängern.

(4) Für die Zwecke der Absätze 2 und 3 nimmt das Mitglied des Europäischen Rates und des Rates, das den austretenden Mitgliedstaat vertritt, weder an den diesen Mitgliedstaat betreffenden Beratungen noch an der entsprechenden Beschlussfassung des Europäischen Rates oder des Rates teil.

(5) Ein Staat, der aus der Union ausgetreten ist und erneut Mitglied werden möchte, muss dies nach dem Verfahren des Artikels 49 beantragen.

Quelle: https://diepresse.com/home/politik/...UAustritt-steht


Castlestabler schrieb am 14.03.2019 um 16:54

Geregelt schon, von EU Seite.

Das austretende Land muss halt wissen was es will und das kann nicht die EU entscheiden.


rad1oactive schrieb am 14.03.2019 um 17:05

Zitat aus einem Post von Castlestabler
Das austretende Land muss halt wissen was es will und das kann nicht die EU entscheiden.

Und da liegt der Hund begraben.


WONDERMIKE schrieb am 15.03.2019 um 18:07

Ich finde es ehrlichgesagt ziemlich beeindruckend, dass die verbleibenden EU-27 sich beim fertig verhandelten Abkommen so einig waren. Ist das übrigens ein schlechter Versuch den Spieß umzudrehen und das in politischem Chaos versinkende Land von seiner Unfähigkeit freizusprechen?


t3mp schrieb am 15.03.2019 um 19:41

Zitat aus einem Post von smashIt
sonderlich geregelt schaut das ja nicht aus...
Mit 29. März ist eh Schluss, mit einem unregierbaren Land ist halt kein Staat zu machen.


eitschpi schrieb am 16.03.2019 um 14:13

https://m.facebook.com/story.php?st...id=182146851877

Trump bringts auf den Punkt.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019