Datenschutz - Entwicklungen

Seite 1 von 3 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/datenschutz-entwicklungen_253666/page_1 - zur Vollversion wechseln!


wergor schrieb am 08.05.2019 um 13:22

Thread zu Entwicklungen im Bereich Datenschutz und Privatsphäre.

seher zu begrüßen imho.


Snoop schrieb am 08.05.2019 um 13:40

Hört sich im ersten Moment nach einer Verbesserung an. Die Frage bleibt trotzdem, wie und welche Daten dann trotzdem an Google gehen, weil immerhin brauchen Sie ja die Infos für ihre Services. Aber trotzdem einmal ein schöner Schritt (hoffentlich auch wirklich so gelebt und kein Ablenkungsmanöver ;) )


wergor schrieb am 11.07.2019 um 15:45

soviel zu den guten Entwicklungen :mad:


daisho schrieb am 11.07.2019 um 16:10

Pf ... war eh klar, ich warte ja nur noch auf die Meldungen das unsere Fernseher und Smartphones sowieso dauernd zuhören und mitschneiden obwohl gar nicht erlaubt usw ...


Probmaker schrieb am 11.07.2019 um 16:38

Zitat aus einem Post von daisho
Pf ... war eh klar, ich warte ja nur noch auf die Meldungen das unsere Fernseher und Smartphones sowieso dauernd zuhören und mitschneiden obwohl gar nicht erlaubt usw ...

ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das tun. mir passiert es regelmäßig, dass ich ein thema mit jemandem bespreche/diskutiere und dann am handy was recherchiere und sofort vorschläge im autocomplete der suche bekomme. bekannte von mir haben ähnliches berichtet. an diese "zufälle" glaub ich nicht.


COLOSSUS schrieb am 11.07.2019 um 16:54

Wer sich das "smarte" Mikrofon eines Fremden - egal, wer oder welche Firma das ist - in die Wohnung stellt oder sonstwie immer bei sich traegt, hat die Kontrolle ueber seine Privatsphaere verloren.

Alexa, hoer' genau hin!


wergor schrieb am 11.07.2019 um 21:30

@colo pretty much, yes
fehlt nur noch das man sich das privacy-backdoor des herstellers vom smarten mikrofon als programm am pc installieren kann


Viper780 schrieb am 11.07.2019 um 21:33

Die Frage ist nur wie kann man dem entgehen?
Ganz ohne Mobiltelefon und nur mit Technologie aus den 80igern auskommen?


Snoop schrieb am 11.07.2019 um 23:09

naja im endeffekt beginnts damit dass man sich aus der komfortzone bewegt und mal auf ein paar dienste verzichtet und kritisch hinterfragt.
selbiges gilt auch für kundenkarten: bitte einfach nicht verwenden. der gewährte rabatt ist in der regel wesentlich weniger wert, als die daten die man dafür preisgibt.


daisho schrieb am 12.07.2019 um 10:25

Auf das Smartphone kannst heutzutage aber kaum verzichten und das ist ein Paradebeispiel dafür welche Geräte dich 24/7 überwachen können.
/Edit: Und damit meine ich ganz einfach nur Vanilla-ROM vom Hersteller ohne Scam-Apps weil "Candy Crush" o.Ä.


COLOSSUS schrieb am 12.07.2019 um 10:44

Wenn man auf sowas wie eine intakte Privatsphaere Wert legt, muss man beim Kauf von technischen Geraeten bedachtsam auswaehlen, und evtl. auch den einen oder anderen Mehraufwand schultern. Mit dem goldenen Komfort-Loeffel fuettern einen die Datenkonzerne halt nur dann durch, wenn man sich auch brav vor ihnen nackig macht ;)


Viper780 schrieb am 12.07.2019 um 11:47

Nur wer sagt das im SoC (bzw der Firmware dafür) nicht schon eine Backdoor ist?
Im Grunde kannst nur ganz aufs Telefon verzichten


COLOSSUS schrieb am 12.07.2019 um 11:50

Das ist ein Bullshit-"Argument". Ja klar, wenn du absoluten Schutz vor "Ueberwachung" haben willst/must, bleibt dir nichts anderes als totaler Verzicht uebrig. Aber es besteht hoffentlich auch ein fuer dich registrierbarer Unterschied zwischen einem Telefon in deiner Hosentasche, dessen Anwendungen du alle im Quellcode besichtigen bzw. sogar aus diesem selbst herstellen kannst, und einem Amazon- oder Google-Mikrofon in jedem Raum deiner Wohnung, das dir sogar beim Kacken zuhoert. :rolleyes:


Viper780 schrieb am 12.07.2019 um 12:00

Ja und Nein.

Natürlich Zahl ich Google direkt mit meinen Daten. Deshalb hab ich überall Lineage drauf und relativ wenige Apps und versuche immer mehr Alternativen zu Google zu finden.

Aber ich kann einfach nicht sicher sein was mein China Telefon da so macht.

Nur weil wer drauf schauen könnte heißt es nicht dass es auch wer tut. Deshalb gehen ein Teil davon meiner Spenden an Projekte die damit ein Audit zahlen wollen.

Ich will damit nur sagen dass es eben nicht reicht irgend ein Custom Rom zu flashen oder den Google Kalender nicht zu verwenden sondern man muss da weiter gehen um es den Unternehmen schwer zu machen.


SergejMolotow schrieb am 12.07.2019 um 13:11

hmmm.... eigentlich recht simpel, wer auf Privatsphäre wert legt, sollte nichts v. Google, Amazon, Facebook, Microsoft etc. nutzen ^^ ich trau auch Apple was Datenschutz angeht nicht 100% über den Weg, obwohl das ja mit iOS13 angeblich so toll wird ;) wobei ich mich was Privacy/Security angeht mit einem iPhone sicherer fühle als mit einem Android Smartphone ;)




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020