Explosionen am Flughafen Brüssel - Seite 6

Seite 6 von 6 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/explosionen-am-flughafen-bruessel_245806/page_6 - zur Vollversion wechseln!


netsheep schrieb am 22.03.2016 um 14:44

Zitat von Jack the ripper
Könnte daran liegen, dass man das ganze anders sieht, wenn man etwas Einblick "ins System" hat. Wenn man die tatsächliche Zusammensetzung der Sträflinge sieht und nicht nur irgendwelche windigen Statistiken. Wenn man mit Mitarbeitern im Asylwesen zu tun hat, welche mit dem Tod bedroht werden, auf welche gespruckt wird (und schlimmere Flüssigkeiten)...anstatt nur Bilder aus überfüllten griechischen Flüchtlingslagern zu sehen...

Und nun alle zusammen: "Lügenpresse, Lügenpresse!".

Jaja, das böse System. Die kleine, feine Erklärung für alle Dinge, mit denen man sich nicht weiter beschäftigen will oder verstehen kann. Und erklär mir nun bitte nicht, dass der Schwager deines Onkels als Helfer wo arbeitet und da total schlimme Sachen passieren... Oppa Facebook-Style.

Zur generellen Religionsthematik:
Die Diskussion, welcher Wüstenbewohner nun nach ein paar Wochen in einem Erdloch die bessere Idee für die Menschheit hatte, halte ich für müssig. Religion hat nie was anderes getan, als die Menschen zu entzweien und Idioten einen Grund zu geben, sich gegenseitig den Schädel einzuschlagen.


smashIt schrieb am 22.03.2016 um 15:04

Zitat von netsheep
Die Diskussion, welcher Wüstenbewohner nun nach ein paar Wochen in einem Erdloch die bessere Idee für die Menschheit hatte, halte ich für müssig. Religion hat nie was anderes getan, als die Menschen zu entzweien und Idioten einen Grund zu geben, sich gegenseitig den Schädel einzuschlagen.

deswegen hat religion heute keinen platz mehr in einer gesellschaft
trotzdem schützen, fördern und zwangsfinanzieren wir den geistigen dünnschiss auch noch :bash:

und mir khol haben wir sogar einen vertrottelten präsidentschaftskandidaten der den rotz in der verfassung verankern will :bash: :bash: :bash:


SailorChibi schrieb am 22.03.2016 um 15:25

Zitat von Vinci
Bei den "toleranten Lehren des Islams" muss ich halt scho ein wenig Schmunzeln. Aber gut, gegen so ein kleines suizidales Bomberl sind massivst beschnittene Frauenrechte und Co halt a Lächerlschaß...

Jo versteh dich da voll und ganz. Ich habs deswegen gepostet weil sonnst eh immer kommt.

"Und wenn das alles nix mitm Islam zu tun hat, warum distanzieren sie sich nicht von den Anschlägen?!"

Und wenn sie sich distanzieren is auch wieder nicht recht.

Das erinnert mich ganz stark an die Schule, wenn ein Schüler bei einem Lehrer mal ausgeschissen hat. Der kann nichts mehr richtig machen. Egal was man macht, es ist verkehrt.
Ist halt auch unfair...


Hubman schrieb am 22.03.2016 um 15:37

Zitat von SailorChibi
Und wenn sie sich distanzieren is auch wieder nicht recht.
ist nur konsequent, den rechten schreiern hier im forum (und außerhalb) ist das doch komplett egal, hören ja nur sich selber; da musst mit differenzieren erst gar nicht anfangen, schon das wort löst bei denen einen juckreiz aus

bin mal gespannt, wie die reaktion der europäischen politik sein wird


Hubman schrieb am 22.03.2016 um 15:43

Zitat von Hansmaulwurf
Ich hab befürchtet das die Verhaftung in Brüsesl nicht ohne Reaktion bleibt :(
da ist man sich momentan recht einig! dürften ihre zeit ablaufen gesehen haben und da liegt der gedanke "spreng ma uns, bevor di uns kriegen" einem hinnigen geist recht nahe

falls es wirklich so war, kann es natürlich sein, dass es bei der verhaftung versäumnisse gegeben hat, und man deutlich mehr leute hätte einknasten müssen (der eine sitzt ja nicht ohne kontakt alleine in einem loch)


xyto schrieb am 22.03.2016 um 16:01

Ich hab mal ne Frage an die ganzen Leute hier, die von "rechten Schreiern" usw. reden und meinen dies hätte gar nichts mit dem Islam zu tun:

Was ist eurer Meinung nach das Problem? Warum verüben diese Menschen die Anschläge? Warum gibt es sowas wie islamistischen Extremismus?

Um euch gleich mal Argument Numero 1 wegzunehmen: Nein, es liegt nicht an "Armut" und "fehlender Bildung". Zahlreiche Terroristen verfügen über eine Ausbildung an westlichen Universitäten, oft in naturwissenschaftlichen oder technischen Fächern. Manche sind auch hier aufgewachsen.

(Ganz abgesehen davon, dass es sehr viele Länder und Menschen gibt, die unter extremer Armut leiden, wie z.B. Nepal, dort aber nicht automatisch zahlreiche religiöse, gewalttätige Terroristen herumlaufen.)

Ist es "Ausgrenzung"? Marginalisierung? Wie kann das sein? Geht es diesen Leuten wirklich schlechter als zahlreichen anderen Minderheiten in anderen Ländern, die keine solche Taten verüben? Schwarze in den USA oder Brasilien, Christen in vielen islamischen Ländern usw.?


Irgendwelche Gründe muss es doch geben oder? Man muss doch herausfinden was die Ursachen sind um etwas dagegen zu unternehmen?

Oder ist das nicht relevant? Müssen wir uns "daran gewöhnen"?


Dreamforcer schrieb am 22.03.2016 um 16:02

Ich frag mich ernsthaft was man mit Leuten wie dem Adbusalem weiter verfahren soll, eine Resozialisierung ist bei dem wohl zu 99% auszuschliessen.

Lassen wir die im Gefängnis weiter ihre Propaganda verbreiten oder Sperren wir die ewig in einzelhaft weg wie einen Breijvik der sogar das noch Nutz um seinen Gedankenrotz zu verbreiten.


3d Prophet schrieb am 22.03.2016 um 16:04


Zitat
One Belgian counterterrorism official told BuzzFeed News last week that due to the small size of the Belgian government and the huge numbers of open investigations — into Belgian citizens suspected of either joining ISIS, being part of radical groups in Belgium, and the ongoing investigations into last November’s attacks in Paris, which appeared to be at least partially planned in Brussels and saw the participation of several Belgian citizens and residents — virtually every police detective and military intelligence officer in the country was focused on international jihadi investigations.

“We just don’t have the people to watch anything else and, frankly, we don’t have the infrastructure to properly investigate or monitor hundreds of individuals suspected of terror links, as well as pursue the hundreds of open files and investigations we have,” the official, who spoke on condition of anonymity because he was not authorized to speak to the media, said.

“It’s literally an impossible situation and, honestly, it’s very grave.”


The streets of Brussels were relatively calm by Tuesday afternoon. Some foreign tour groups continued to visit sites in the city’s historic district. But one Belgian who gave his name as Andre, a 42-year-old telecommunications and marketing executive for the Belgian telecom firm Mobistar, said that the historical government divisions between the southern French speaking and northern Dutch speakers that have often left Belgium’s government fractured and ineffective were largely responsible for the country’s inability to prevent the sort of terror attacks that struck on Tuesday.

“This is what happens when you don’t have a real government and a divided bureaucracy,” he said.

lassts euch ned stören bei der pro/con islam diskussion.

:fresserettich:


Hubman schrieb am 22.03.2016 um 16:11

Zitat von xyto
Ich hab mal ne Frage an die ganzen Leute hier, die von "rechten Schreiern" usw. reden und meinen dies hätte gar nichts mit dem Islam zu tun:

wer redet hier von rechten schreiern UND sagt es hätte nichts mit dem Islam zu tun?
niemand, richtig.


Hubman schrieb am 22.03.2016 um 16:12

Zitat von Dreamforcer
Ich frag mich ernsthaft was man mit Leuten wie dem Adbusalem weiter verfahren soll, eine Resozialisierung ist bei dem wohl zu 99% auszuschliessen.

Lassen wir die im Gefängnis weiter ihre Propaganda verbreiten oder Sperren wir die ewig in einzelhaft weg wie einen Breijvik der sogar das noch Nutz um seinen Gedankenrotz zu verbreiten.

einzelhaft forever, sehe keine andere lösung


Error404 schrieb am 22.03.2016 um 16:18

Gut Leute, machts halt einen eigenen (wiedermal) Diskussionsthread auf, hier sollts eigentlich konkret um die heutigen Anschläge gehen, right?


xyto schrieb am 22.03.2016 um 16:19

Zitat von Hubman
wer redet hier von rechten schreiern UND sagt es hätte nichts mit dem Islam zu tun?
niemand, richtig.

Ist doch unwichtig. Meine Fragen stehen noch immer und natürlich antwortet keiner der Relativierer und Ablenker darauf, weil er Angst vor der Wahrheit hat wie du hier auch wieder schön unter Beweis stellst.


NeM schrieb am 22.03.2016 um 16:22

Zitat von Error404
Gut Leute, machts halt einen eigenen (wiedermal) Diskussionsthread auf, hier sollts eigentlich konkret um die heutigen Anschläge gehen, right?
Abandon Thread, die Bewertung spricht eh Bände und eine Wiederholung vom anderen Thread brauch ma eigentlich ned. Es schreien eh immer die gleichen Leute immer den gleichen Dreck....




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020