Präsident Trump - Seite 135

Seite 135 von 161 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/praesident-trump_248098/page_135 - zur Vollversion wechseln!


daisho schrieb am 24.04.2020 um 13:09

Man merkt einfach dass das politische System dort anscheinend Probleme hat. Bei uns wäre so jemand recht schnell abgesetzt würde ich meinen. In den USA ist der Präsident anscheinend immun gegen alles.

Leider vermutlich auch grösstenteils wegen seiner bescheuerten "Partei" die ihn immer noch unterstützt. Aber vermutlich ist es ganz "ok" wenn der Trump im Amt sitzt weil der halt alles für die Leute macht die Big Money verdienen wollen - man muss nur irgendwie genug Werbung und Anti-Dem-Kampagnen machen damit die absolut bescheuerten Leute auch noch glauben dass das gut ist was der alles macht ...



Solche Aussagen sind meiner Meinung nach in der Öffentlichkeit selbst dann unangebracht wenn man davon ausgehen muss dass er eh dauernd irgendeinen Scheiss vor sich hin schwafelt (was er ja macht). Aber irgendwer wird dem Typ den Dreck glauben und verreckt dann deswegen ... der Staat sollte die Bürger schützen und nicht in's offene Messer laufen lassen.


Bender schrieb am 24.04.2020 um 13:10

Zeitweise frage ich mich, ob dieser Wahnsinn nicht kalkuliert ist, um sich bei seinen Stammwählern beliebter zu machen.
So dumm kann ein Mensch, speziell jemand der es in diese Position geschafft hat, eigentlich nicht wirklich sein .. das ist einfach falsch.. ;)


Kirby schrieb am 24.04.2020 um 13:13

So dumm ist er eigentlich nicht. Jedoch muss man einfach davon ausgehen dass er nichts andere ist als ein Blender. Ja toll ich kann mich vermarkten und bin jetzt auf einer Position die für mich ungeeignet ist.


daisho schrieb am 24.04.2020 um 13:23

Ich schätze ihn schon als sehr sehr dumm ein. Aber selbst ein Trottel kann ein Arsch sein, seine Finanz-Shenanigans machen wohl eh irgendwelche Finanzexperten und nicht er selbst - er gibt vermutlich nur an "Ich will das und das" und die anderen müssen sich darum kümmern.

Er ist jetzt allerdings in einer Position wo er nach Belieben die Leute einfach hinaus schicken kann bzw. trotzdem machen kann was er will, egal wie viel Blödsinn er verzapft ohne dass ihn jemand aufhalten kann. Ich glaube der wird nur intern gestoppt wenn plötzlich das ganze Kabinett schreit "sind sie wahnsinnig?"


InfiX schrieb am 24.04.2020 um 14:14

Zitat aus einem Post von daisho
ohne dass ihn jemand aufhalten kann

stimmt so auch nicht ganz, es gab immerhin ein impeachment verfahren, insofern sind die restlichen reps da durchaus sehr complicit.


Hokum schrieb am 24.04.2020 um 16:22

Zitat aus einem Post von daisho
Er ist jetzt allerdings in einer Position wo er nach Belieben die Leute einfach hinaus schicken kann bzw. trotzdem machen kann was er will, egal wie viel Blödsinn er verzapft ohne dass ihn jemand aufhalten kann. Ich glaube der wird nur intern gestoppt wenn plötzlich das ganze Kabinett schreit "sind sie wahnsinnig?"

die sorte mensch musst in erster linie dorthin manipulieren, wo du hinwillst, über desinformation, bestechung, täuschung, egostreicheln, tarpitting, kollegen reinreiten usw.
offene konfrontation geht nur solang bis er sich den nächsten holt. ist wie ein besonders arschiger 3-jähriger der den infinity gauntlet gefunden hat.


InfiX schrieb am 24.04.2020 um 16:42

ich frag mich nur was für eine geschichte er da jetzt herbeizaubert um die aussage zu rechtfertigen, weil sowas wie rückzieher und entschuldigungen gibts bei trump ja nicht.


Viper780 schrieb am 25.04.2020 um 03:00

Zitat aus einem Post von InfiX
stimmt so auch nicht ganz, es gab immerhin ein impeachment verfahren, insofern sind die restlichen reps da durchaus sehr complicit.

Das zu Ende war noch bevor jemand angehört wurde.

Wie alles bei den Amis haben sie es von den Briten übernommen, ned ganz verstanden und in einer einfachen Form so rituel fest zementiert dass man's nicht mehr verbessern kann.

Jetzt hast auf immer und ewig zwei mehr oder weniger gleich starke Parteien die beide sehr konservativ sind und wo die Bevölkerung schon länger das Interesse verloren hat weils eh nix bringt.
Gewählt wird das geringste Übel, dann nochmal den selben, weil den kenn ma schon und beim nächsten mal den von da anderen Seite weil der sagt dass der vorher scheiße war....

Trump ist etwas naiv und lässt sich nicht beraten. Was ihm grad in den Sinn kommt muss irgendwie raus. Da er unfehlbar ist rudert er auch nicht zurück sondern manövriert sich mit seiner Klappe immer weiter rein.

Großteil der Amis gefällt es dass er was anderes sagt als die anderen und anscheinend eine Lösung für alles hat.


Hokum schrieb am 25.04.2020 um 08:22

Großteil? Er hat mehr disapproval als approval, und deutlich mehr ham Hillary gewählt als ihn. Das System ist verrückt, und es ist systematisch immer weiter untergraben worden.


sk/\r schrieb am 25.04.2020 um 08:39

Zitat aus einem Post von Hokum
Großteil? Er hat mehr disapproval als approval, und deutlich mehr ham Hillary gewählt als ihn. Das System ist verrückt, und es ist systematisch immer weiter untergraben worden.

"you, kind sir, are fake news"

:p


~PI-IOENIX~ schrieb am 25.04.2020 um 09:38

Er is und bleibt halt a hypernarzisstisches Kind gefangen im Körper eines übergewichtigen Opas - hoffnungslos :p


that schrieb am 25.04.2020 um 10:37

Zitat aus einem Post von InfiX
ich frag mich nur was für eine geschichte er da jetzt herbeizaubert um die aussage zu rechtfertigen, weil sowas wie rückzieher und entschuldigungen gibts bei trump ja nicht.

Und die Erklärung ist ... "Sarkasmus": https://orf.at/stories/3163244/

Also, wir lernen: Trumps Aussagen sind gar nicht dumm, sondern sarkastisch.


t3mp schrieb am 25.04.2020 um 10:55

Neu ist die Ausrede eh nicht, man vergisst nur schnell den ganzen Wahnsinn der da schon rausgekommen ist.


22zaphod22 schrieb am 25.04.2020 um 11:10

Zitat aus einem Post von Hokum
Großteil? Er hat mehr disapproval als approval, und deutlich mehr ham Hillary gewählt als ihn. Das System ist verrückt, und es ist systematisch immer weiter untergraben worden.

das (antiquierte) system mit den wahlmännern (und daraus resultierende ungleichgewicht in der politischen bedeutung der einzelnen staaten) wurde schon seit ewigkeiten untergraben seit "big data" es erlaubt hat wählerverhalten vorherzusagen und zu gewichten ... vom gerrymandering bis hin zum gesetzlich erschwerten zugang zur stimmabgabe (oder komplettem entzug des wahlrechtes)

die "disaproval rate" ist ja so wie wir das erleben ein total wertloser indikator der sich auch binnen kürzester zeit wandeln oder auch auf grund diverser vom präsidenten unabhängigen umstände (krieg, naturkatastrophen, politische entwicklungen, ...) komplett belanglos werden kann ... lebt höchstens im gesellschaftlichen kurzzeitgedächtnis und ist höchstens für die demokratische propaganda von interesse ...

ja trump ist die absolut letztklassigste version dessen was derzeit so als "mensch" auf zwei beinen herumlaufen kann, hat nichts vorzuweisen was er selbst oder tatsächlich erreicht oder (im eigentlichen sinne des wortes) aufgebaut hätte und ist nur an der spitze weil menschen die von diesem machtvakuum / mangelnder kontrolle von oben profitieren das wollen

dass es mal einen faulen apfel ganz nach oben spült sollte eine gesellschaft ertragen können ... die schuld dafür wenn sie ihn länger als notwendig erträgt liegt bei den menschen selbst ...

ich finde langsam wäre es an der zeit für die amis mit dem finger auf sich selbst zu zeigen und zu lachen ... die zwölfmillionste ausposaunte dummheit trumps plakativ in allen medien breitzutreten und sich darüber zu echauffieren ist feig und fad

aber das trauen sie sich nicht ... die "stephen colberts, anderson coopers, chuck schumers, ..." die die möglichkeit hätten deutliche worte an die bevölkerung zu richten

so bespucken sie immer und immer wieder den teflon-don der als märtyrer all das über sich ergehen lässt und jeden tag vor den augen seiner anhänger von den toten aufersteht ...


und ich habe jetzt ein wenig reingesehen in den letzten "skandal" mit dem "desinfektionsmittel-spritzen" ... also die medien hängen alle links wie rechts an den lippen trumps (wie junkies wo der nächste schuss herkommt) und haben alle keinen genierer mehr hier für die nächste schlagzeite (die noch irrer sein muss als die letzte) "kreativ" zu werden ...


t3mp schrieb am 25.04.2020 um 11:57

Und wieder einmal ein Beleg für die "Both sides" Krankheit in den Medien - die New York Times bekommt nicht einmal einen geraden Satz heraus dass die Idee komplett hirnverbrannt ist.


Da hat der Trottel seine Ideen her:
"So dumm ist er eigentlich nicht." :D




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020