Regierung will Live-Video-Überwachung

Seite 1 von 3 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/regierung-will-live-video-berwachung_252079/page_1 - zur Vollversion wechseln!


Hansmaulwurf schrieb am 18.09.2018 um 21:21

Zitat
Innsbruck – Die Regierung will offenbar keine Zeit verlieren. Davon zeugt ein Behördenschreiben, das derzeit in Gemeindestuben, aber auch bei Betreibern öffentlicher Personenverkehrsunternehmen oder Spitäler eintrudelt. Die Landespolizeidirektionen fordern darin im Auftrag des Innenministeriums auf, bis spätestens 28. September bekanntzugeben, ob ein öffentlicher Ort in ihrem Wirkungsbereich mittels Bildaufnahmegerät überwacht werde.

Wenn dem so ist, sei innert der genannten Frist mitzuteilen, wie die Polizei durch eine einzurichtende Schnittstelle Zugriff auf die Livebilder dieser Anlagen erhalten könne. Zur Sicherheit sollen die angeschriebenen Einrichtungen auch gleich eruieren, wie viel die Einrichtung einer solchen technischen Schnittstelle kosten werde.

Zitat
Das heißt im Klartext, die Exekutive darf künftig Livebilder aus Überwachungsanlagen sämtlicher Gemeinden, Spitäler, Flughäfen, Bahnhöfe, Züge und eben allem, was dem öffentlichen Raum zuzuordnen ist, ohne vorher einzuholende Genehmigung, etwa in Form eines richterlichen Beschlusses, verwenden.

Auf die Frage, ob die Nutzung solcher Schnittstellen mit Livebildern nicht dem Datenschutz widersprechen, antwortet das Innenministerium, dass sich "die Frage des Datenschutzes hier vordergründig nicht stelle". Denn das novellierte Sicherheitspolizeigesetz bilde nun die Grundlage für die Verarbeitung dieser Daten.


whitegrey schrieb am 18.09.2018 um 21:54

Lasst mich raten; zahlen dürfen das dann (direkt oder indirekt) alles schön brav wir selber... right?


Innovaset schrieb am 18.09.2018 um 22:00

Wer sonst :) aber was sich dadurch alles vermeiden lässt!!!111


wergor schrieb am 18.09.2018 um 22:07

Denk doch einer an die kinder!!!11eins


Dimitri schrieb am 18.09.2018 um 22:42

Hab kein Problem damit, hilft bestimmt bei der Verbrechensbekämpfung (sobald Gesichtserkennung in‘s Spiel kommt) sowie bei der Ergreifung von Zielpersonen ... Sie können die Lage auch besser beurteilen wenn‘s mal wieder wo Wirbel gibt und sehen Drogendealer am Bahnhof stehen noch bevor sie dort sind ... warum sollte mich stören wenn mir einer für 2Sek dabei zusieht wie ich am Hauptplatz eine Schnitzelsemmel verdrück? Kann die Hysterie nicht nachvollziehen ...


t3mp schrieb am 18.09.2018 um 22:51

Der Tag an dem ich mich nicht mehr bei Rot über den Zebrastreifen gehen trau weil mir die Gesichtserkennungssoftware am nächsten Tag eine Anzeige garantiert, rückt näher.

Dimitri: Wozu genau, in einem der sichersten Länder auf der Welt?


sk/\r schrieb am 18.09.2018 um 22:52

wie immer: wer freiheit zugunsten von sicherheit aufgibt hat weder das eine noch das andere verdient...


eitschpi schrieb am 18.09.2018 um 23:03

In Austria you make video. In Sovjet Russia video makes you.


Hansmaulwurf schrieb am 18.09.2018 um 23:11

Zitat aus einem Post von Dimitri
warum sollte mich stören wenn mir einer für 2Sek dabei zusieht wie ich am Hauptplatz eine Schnitzelsemmel verdrück? Kann die Hysterie nicht nachvollziehen ...
Die Kamera vorm Puff wird sicher eine der beliebteren sein, als die am Hauptplatz.. (Ohne die was persönlich zu unterstellen, aber Polizisten ohne Gerichtsbeschluss herumspielen lassen ist Problem A)

Zitat aus einem Post von Dimitri
sobald Gesichtserkennung in‘s Spiel kommt
Jo, und jetzt überleg dir mal die Regierung macht dann Bewegungsprofile. Nämlich von jedem. Und stell dir mal vor es sind die rot-grün-kommunisten an der Macht die das machen weil die Infrastruktur von den Blaunen eh schon aufgebaut wurde. Dämmerts langsam?


Dimitri schrieb am 18.09.2018 um 23:19

Nein, ich geh nicht in den Puff, und selbst wenn wäre es mir egal wenn die Polizei das wüsste, sollen sie halt ein Bewegungsprofil erstellen, wenn sie glauben ich sei ach so wichtig ... (dank Smartphones, Google und Co gibts solche Profile doch schon längst)

@t3mp Man geht auch nicht bei rot über die Straße! (Denke aber nicht, dass denen so fad ist um sich an solchen Lappalien zu ergötzen)

@sk/\r Diese Phrase ist mir schon zu abgedroschen, sorry.


whitegrey schrieb am 18.09.2018 um 23:39

Zitat aus einem Post von Dimitri
Hab kein Problem damit, hilft bestimmt bei der Verbrechensbekämpfung

In der Theorie sicher, ich hoffe halt in der Praxis lehnt man sich nicht an das Deutsch Vorbild an. Da läuft ja alles supersauber und astrein ab was zb. vom Verfassungsschutz kommt...


Longbow schrieb am 18.09.2018 um 23:46

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wundern... zu ich mich schon lange nicht mehr, was alles geht...

Persönliche Freiheiten/Bürger*innenrechte sind sowas von letztes Jahrtausend.


t3mp schrieb am 18.09.2018 um 23:48

Zitat aus einem Post von Dimitri
@t3mp Man geht auch nicht bei rot über die Straße!
Diese Freiheit gönn ich mir.


whitegrey schrieb am 19.09.2018 um 00:01

Zitat aus einem Post von Dimitri
@t3mp Man geht auch nicht bei rot über die Straße!.
"Wien ist anders" ;)

scnr - aber als 'zuagroasta' darf ich mir diese Bemerkung hoffentlich erlauben! :p


Dreamforcer schrieb am 19.09.2018 um 00:32

es sollte doch bekannt sein, dass videoüberwachung nichts bringt, london hat da ja auch schon "gute" erfahrungen machen müssen.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020