Strache stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht - Seite 100

Seite 100 von 114 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/strache-stellte-gegen-wahlkampfhilfe-staatsauftraege-in-aussicht_253711/page_100 - zur Vollversion wechseln!


Probmaker schrieb am 08.10.2019 um 17:09

Zitat aus einem Post von semteX
njo, wir fassn zusammen: eigentlich war der HC mit 40k im Monat unterbezahlt! Für seine unbezahlbaren Leistungen für Führer, Volk und Vaterland hätt ihm mindestens ein eigenes Schloss, ein Privatflieger und so viel Mehl wie er backen kann gehört.
was ich an der sache nicht verstehe: was regt einen nicht-fpö wähler daran auf? die reine verschwendung von steuergeld?
das einzige was mich daran ärgert ist die nicht entrichtete einkommenssteuer. der rest ist mir wurscht, weils eine interne entscheidung der fpö ist ob sie ihm das zahlen oder nicht. und letztendlich wird er es (bis zum skandal) wert gewesen sein, weil er die fpö stimmenmäßig dort hin gebracht hat wo sie letztendlich war.

als (einfacher) fpö-wähler oder parteimitglied würd ich mich natürlich drüber aufregen, dass er wasser predigt und (meinen) wein sauft.

//EDIT: ich seh das zB ganz anders was die philippa im NR betrifft. das wäre/ist eine riesen sauerei, weil es direkt den steuerzahler trifft und offensichtlich ursprünglich gemacht wurde um den strache ruhig zu stellen. da zahlt die zeche wer anderer als sie verursacht hat. wenn die das intern machen mit ihrer parteienförderung die sie aufgrund der stimmen bekommen -> wayne. kann einen berechtigt aufregen, dann muss man aber das gesetz ändern. solange es korrekt befolgt wird ist ja bitte nicht der schuld der es korrekt befolgt.


davebastard schrieb am 08.10.2019 um 17:32

Zitat
VdB ist 1999 Klubobmann der Grünen geworden - und Frau VdB ist exakt gleichzeitig von seiner persönlichen Mitarbeiterin zur GF des Parlamentsklubs aufgestiegen.
Sicher ein Zufall, auch wenn man in der Privatwirtschaft für so etwas wesentlich weniger freundliche Ausdrücke verwenden würde ;) (und es in großen Konzernen mit ordentlicher Compliance und Governance auch strengstens verboten wäre)

20 jahre später halt schwer nachzuvollziehen. aber wenns wirklich so war dass es a gschobene partie war natürlich auch ned ok.
wsl hat die aber auch keine 9k bekommen obwohl der Job wichtiger war als Tierschutzbeauftragte bei der F.


Dune- schrieb am 08.10.2019 um 17:34

Na wenns die Roten, Schwarzen und Grünen auch irgendwann in der Geschichte schon mal gemacht haben, geht das natürlich voll in Ordnung.


daisho schrieb am 08.10.2019 um 17:41

Zitat aus einem Post von Probmaker
was ich an der sache nicht verstehe: was regt einen nicht-fpö wähler daran auf? die reine verschwendung von steuergeld?
das einzige was mich daran ärgert ist die nicht entrichtete einkommenssteuer. der rest ist mir wurscht, weils eine interne entscheidung der fpö ist ob sie ihm das zahlen oder nicht. und letztendlich wird er es (bis zum skandal) wert gewesen sein, weil er die fpö stimmenmäßig dort hin gebracht hat wo sie letztendlich war.
Von dem Punkt ausgehend hast du natürlich recht. Mich persönlich regen alleine die Zahlen auf weil es einfach wieder einmal die Ungerechtigkeit in der Welt zeigt.

Der (UND seine Frau) bekommen Unmengen an Kohle in den Ar... geschoben (was ich alleine schon als verachtenswert finde, aber das ist eine Grundphilosophie-Frage - als jemand der selber die große Kohle scheffeln will ist das vermutlich eh leiwand) und als Gegenleistung spaltet und korrumpiert er unser Land - danke.

Was ich teilweise für Skills haben muss (oder vorausgesetzt wird das man natürlich sein Leben lang mit-lernt) für meinen 2nd-/3rd-Level Job und die Gegenleistung die ich dafür bekomme ... und dann jemand der den ganzen Tag eigentlich nur deppat redet und dann solche Zahlen am Tisch liegen ...

Ja, das ist natürlich nicht nur der Strache alleine ... das ist Systemimmanent. Aufregen tut mich der Einzelfall trotzdem. In dem Fall passt die Gegenleistung halt auch überhaupt nicht für seinen Verdienst.


ccr schrieb am 08.10.2019 um 17:42

Zitat aus einem Post von semteX
njo, wir fassn zusammen: eigentlich war der HC mit 40k im Monat unterbezahlt! Für seine unbezahlbaren Leistungen als Führer fürs Volk und Vaterland hätt ihm mindestens ein eigenes Schloss, ein Privatflieger und so viel Mehl wie er backen kann gehört.

Was verdient ein Unternehmensvorstand, der seinem Unternehmen das Wachstum der FPÖ beschert?
Was verdient ein depperter Fußballer oder Trainer in der österreichischen Bundesliga, wenn er ein Team vom Hinterfeld ins Meisterschaftsfinale führt?

Man muß Strache persönlich nicht mögen. Aber objektiv betrachtet, war seine Leistung für die FPÖ mindestens 40k im Monat wert.
BTW würde es mich wundern, wenn der Kickl als Hirn der Partei nicht unterm Strich auch auf so eine Summe gekommen ist.

Andere Parteien haben das Geld halt für externe Berater ausgegeben. Und der Drozda hat sich Porsche und 50k-Uhr auch nicht von den paar Netsch, die man als Parteifunktionär verdient, bezahlt.


Im Grunde ist das die typischen österreichische Neiddiskussion.
Es geht in Wahrheit nicht darum, ob der Strache 40k "verdient" hat - sondern darum, dass ja in Österreich überhaupt niemand 40k "verdient".


JDK schrieb am 08.10.2019 um 17:45

Zitat aus einem Post von ccr
Um zum Anderen gibt es auch in vielen Unternehmen und Vereinen (und auch kleinen Familienbetrieben) so Konstruktionen, wo dann halt der Partner auch noch angestellt wird, weil zB der Vorstand/Präsident nur gewisse Summen verdienen darf, oder man Steuern schonen will, oder was auch immer.
Zweiteres ist halt intransparent und finde ich sehr unschön - erfunden hat es aber nicht die FPÖ.

Das machts halt ned besser.


Dune- schrieb am 08.10.2019 um 17:46

Der Vergleich hinkt gewaltig, der Vorstand ist kein gewählter Volksvertreter, der von der Bevölkerung bezahlt wird.


ccr schrieb am 08.10.2019 um 17:48

Zitat aus einem Post von Dune-
Der Vergleich hinkt gewaltig, der Vorstand ist kein gewählter Volksvertreter, der von der Bevölkerung bezahlt wird.

Die Tierschutzbeauftrage einer Partei auch nicht.
Und das Vizekanzler-Gehalt vom Strache war genau das, das auch jeder andere Vizekanzler bekommen hätte. Der Rest ist Privatvergnügen der Partei.

Die Partei erhält Parteienförderung aus Steuergeldern? Ja, so wie alle anderen Parteien auch, und auch die geben ihr Geld nicht unbedingt immer im Sinne des einfachen Wählers und Steuerzahlers aus - Stichwort Berater, Parteiakademien, "Spin Doctors", etc.


Dune- schrieb am 08.10.2019 um 17:51

Findest es jetzt wirklich relevant welchen Teil der Strache von seinem Einnahmen veruntreut hat? Geh bitte ;)

https://kurier.at/politik/inland/st...pesen/400640516

Es ist ein Problem gewisser Parteien, Fälle gibt es in anderen auch, klar.


JDK schrieb am 08.10.2019 um 17:52

Zitat aus einem Post von ccr
Die Partei erhält Parteienförderung aus Steuergeldern? Ja, so wie alle anderen Parteien auch, und auch die geben ihr Geld nicht unbedingt immer im Sinne des einfachen Wählers und Steuerzahlers aus - Stichwort Berater, Parteiakademien, "Spin Doctors", etc.

Nochmals, das machts ned besser und ein "aber die anderen!1" ist jetzt was für a Rechtfertigung?


ccr schrieb am 08.10.2019 um 17:52

Ich habe bisher nichts fundiertes dazu gelesen, dass er tatsächlich Gelder veruntreut hätte.

Schicke Klamotten, um die Wähler zu beeindrucken, sehe ich nicht als Veruntreuung - denn nur mit diesem Image konnte er die Partei dort hin bringen, wo sie an ihrem Höhepunkt war.

Auch der Kern hat sich seine Anzüge nicht von seinem Kanzlergehalt leisten können ;)


Dune- schrieb am 08.10.2019 um 17:56

Ja na is klar, Strache kannst was Korruption betrifft locker mit Kern vergleichen... Weil?! Whataboutism ausm Lehrbuch!


semteX schrieb am 08.10.2019 um 17:57

ob da jetzt alles korrekt versteuert war is ma komplett powidl, aber wenn ma sich die absurden budgets anschaun die für eigenwerbung, personal und berater verbraten werden dann sollt ma da mal nen Aderlass machn, weil das is absurd. und in dem fall häng ich mich ned an der person strache sondern am system auf. weil das geld muss ja woher kommen => umgehungskonstrukte und fleissig einfluss kaufn von allen seiten. dass das demokratie politisch ein kompletter vollwahnsinn ist sollte jedem menschen einleuchten.

ich bin mir außerdem ned sicher, wo auf einmal der Strache Heldenmythos herkommt? Die große hat a mittelklasse Mannschaft übernommen und ins Spitzenfeld geführt. Das ganze hat auch nur deshalb funktioniert, weil da mossat an Jörgi im Darkroom vom Stadtkrämer abgefüllt und ins Auto gsetzt hat! Mit der Aktion war die FPÖ halt auf einmal "alternativlos".

add: ich finds aber zumindest begrüßenswert, dass scheinbar zumindest 5% der FPÖ wähler im land damit a problem haben, wenn auch der ausverkauf des Landes wurscht ist.

add2: nur damit ma uns recht verstehen, mir geht a immer das geimpfte auf wenn der kinderkanzler in einem 65.000e inserat aus der zeitung lacht.


Probmaker schrieb am 08.10.2019 um 18:05

Zitat aus einem Post von daisho
Von dem Punkt ausgehend hast du natürlich recht. Mich persönlich regen alleine die Zahlen auf weil es einfach wieder einmal die Ungerechtigkeit in der Welt zeigt.

Der (UND seine Frau) bekommen Unmengen an Kohle in den Ar... geschoben (was ich alleine schon als verachtenswert finde, aber das ist eine Grundphilosophie-Frage - als jemand der selber die große Kohle scheffeln will ist das vermutlich eh leiwand) und als Gegenleistung spaltet und korrumpiert er unser Land - danke.

Was ich teilweise für Skills haben muss (oder vorausgesetzt wird das man natürlich sein Leben lang mit-lernt) für meinen 2nd-/3rd-Level Job und die Gegenleistung die ich dafür bekomme ... und dann jemand der den ganzen Tag eigentlich nur deppat redet und dann solche Zahlen am Tisch liegen ...

Ja, das ist natürlich nicht nur der Strache alleine ... das ist Systemimmanent. Aufregen tut mich der Einzelfall trotzdem. In dem Fall passt die Gegenleistung halt auch überhaupt nicht für seinen Verdienst.
kann ich alles nachvollziehen und ich sehe es auch in einigen belangen so wie du (ungerechtigkeit der welt - jetzt nicht auf dich :D bezogen aber so ganz allgemein wofür die kohle rausgehaut wird). auf der anderen seite ist das halt sehr einsitig betrachtet. das system ist halt doch komplexer als es auf den ersten (und zweiten) blick aussieht.

aber wenn du eh keine kohle scheffeln willst, warum stört dich das so? für mich wirklich schwer nachvollziehbar.

Zitat aus einem Post von ccr
Ich habe bisher nichts fundiertes dazu gelesen, dass er tatsächlich Gelder veruntreut hätte.

Schicke Klamotten, um die Wähler zu beeindrucken, sehe ich nicht als Veruntreuung - denn nur mit diesem Image konnte er die Partei dort hin bringen, wo sie an ihrem Höhepunkt war.

Auch der Kern hat sich seine Anzüge nicht von seinem Kanzlergehalt leisten können ;)
es muss dazu einen beschluss gegeben haben - sonst geht die kohle nicht raus. daher wirds auch keine veruntreuung gewesen sein. die haben es gedulded weil er sie halt dort hin gebracht hat.

Zitat aus einem Post von semteX
und in dem fall häng ich mich ned an der person strache sondern am system auf. weil das geld muss ja woher kommen => umgehungskonstrukte und fleissig einfluss kaufn von allen seiten. dass das demokratie politisch ein kompletter vollwahnsinn ist sollte jedem menschen einleuchten.
100% signed.

Zitat aus einem Post von semteX
ich bin mir außerdem ned sicher, wo auf einmal der Strache Heldenmythos herkommt? Die große hat a mittelklasse Mannschaft übernommen und ins Spitzenfeld geführt. Das ganze hat auch nur deshalb funktioniert, weil da mossat an Jörgi im Darkroom vom Stadtkrämer abgefüllt und ins Auto gsetzt hat! Mit der Aktion war die FPÖ halt auf einmal "alternativlos".
schau dir mal die reportage an: https://www.youtube.com/watch?v=U_7zkio25RE


davebastard schrieb am 08.10.2019 um 18:10

Zitat
kann ich alles nachvollziehen. aber wenn du eh keine kohle scheffeln willst, warum stört dich das so? für mich wirklich schwer nachvollziehbar.

weils die vollkommen unverhältnismäßige verteilung des wohlstands im land aufzeigt. welche Person braucht 40k im Monat ?




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019