Ueberwachungspaket neu

Seite 1 von 2 - Forum: World Events & Politics auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/wep/ueberwachungspaket-neu_250845/page_1 - zur Vollversion wechseln!


__Luki__ schrieb am 23.02.2018 um 09:49

Mahlzeit!

Wunder mich, dass ich noch gar keinen Thread dazu gefunden habe. Jetzt sollen wir ja ein Ueberwachungspaket verschaeft bekommen, das alte Vorhaben der OeVP in der letzten Regierung wurde dank der Sozialdemokraten noch gekippt.

Auch ein Bundestrojaner ist geplant:

Zitat
Kernstück des Überwachungspakets ist der sogenannte Bundestrojaner. Er soll es Behörden ermöglichen, verschlüsselte Inhalte auszulesen. Strafbehörden argumentieren, durch den Einsatz von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Messengern wie Whatsapp "blind" geworden zu sein. Früher konnten sie Nachrichten auf dem Weg von Sender zu Empfänger abfangen. Bei verschlüsselten Inhalten bringt das nichts: Dann sehen Behörden statt des Inhalts nur eine sinnfreie Aneinanderreihung von Ziffern und Buchstaben. Diese können nicht "aufgebrochen", also in ihren ursprünglichen Inhalt zurückverwandelt werden. Das kann nur das Gerät jenes Nutzers, für den die Nachricht bestimmt war. Deshalb wollen sich Behörden statt auf die Auslesung des Transports nun auf die Überwachung von Endgeräten konzentrieren. Hier kommt der Bundestrojaner ins Spiel. Es handelt sich dabei um eine Software, die entweder aus der Ferne oder physisch am Zielobjekt installiert wird. Dabei kann es sich um PCs, Tablets, Smartphones oder Spielekonsolen handeln. Der Trojaner überwacht dann, welche "Nachrichten" von dem Gerät empfangen und versandt werden. - derstandard.at/2000074807024/So-wird-die-Regierung-ueberwachen

Ob das ein aehnlich erfolgreiches Projekt wie bei unseren deutschen Nachbarn wird? Wir werden sehen...

Das Paket beinhaltet einen Trojaner, IMSI-Catcher, verschaerfte Ueberwachung von Postsendungen, Autokennzeichenerfassung und Speicherung (wurde IIRC vom deutschen Verfassungsgerichtshof fuer verfassungswidrig erklaert), Quick Freeze (VDS light), Erfassung von Personalien bei Prepaid-Sim-Karten.

Ganz schoen heftig finde ich, wir bewegen uns in Richtung Polizeistaat. So typisch fuer die FPOe, in der Opposition haben sie gegen Ueberwachungsmasznahmen gestimmt, weil Buergerrechte blabla, und jetzt wo sie am Hebel sitzen kriegen wir das volle Programm.

Wie seht ihr das ganze? Wo seht ihr eure Privatsphaere verletzt?

Lg


UnleashThebeast schrieb am 23.02.2018 um 10:10

"wählts doch FPÖ, die verhindern das Überwachungspaket!!!eins1"

omegaLUL


Hubman schrieb am 23.02.2018 um 10:11

Zitat aus einem Post von __Luki__
das alte Vorhaben wurde ja von SPOe/OeVP noch gekippt.

was hat die ÖVP da gekippt? es kam von der ÖVP und die wolltens durchdrücken

die SP war dagegen und die FP auch
https://www.fpoe.at/artikel/kickl-s...fpoe-abgelehnt/


xtrm schrieb am 23.02.2018 um 10:17

Dass so etwas wie ein Staatstrojaner überhaupt legal sein kann entzieht sich komplett meinem Verständnis. Absolut krank.


xaxoxix schrieb am 23.02.2018 um 10:43

wenns was bringen WÜRDE, wär ich absolut dafür ala ...wer nichts zu verbergen hat...

die realität ist, dass überwachte personen dennoch zum schuss kommen wie die vorfälle der letzen jahre gezeigt hat

anders formuliert entweder die prävention funktioniert nicht oder sie wollen erst etwas geschehen lassen - ka...

grade im strassenverkehr bin ich für extreme überwachung bei jeder kreuzung und auch für nachverfolgung - kommt ne menge kohle rein, wenn man sieht wie sich radfahrer/fussgänger verhalten (natürlich lass ich die fahrzeuge nicht aussen vor)

über kurz oder lang bekommen wir sowieso alle einen chip unter die haut :p


__Luki__ schrieb am 23.02.2018 um 10:48

Zitat aus einem Post von Hubman
was hat die ÖVP da gekippt? es kam von der ÖVP und die wolltens durchdrücken

die SP war dagegen und die FP auch
https://www.fpoe.at/artikel/kickl-s...fpoe-abgelehnt/

Ja. Das war etwas patschert formuliert. Hab ich ausgebessert, danke.


Innovaset schrieb am 23.02.2018 um 10:52

Zitat aus einem Post von xaxoxix
über kurz oder lang bekommen wir sowieso alle einen chip unter die haut :p



https://futurezone.at/netzpolitik/e...etzen/400004096
Überlegt wird eh schon +/- in eine ähnliche Richtung...

@topic
Kompletter bullshit das ganze, sehr ich auch so. Bringen tut's nix.
Ich glaub da findet sich hier im Forum eh ziemliche Einigkeit.

Übrigens, was glaubst, warum die ASFINAG auf Videovignette umstellt? :D


mesca schrieb am 23.02.2018 um 11:15

Soll der Trojaner erst nach Gerichtsbeschluss zum Einsatz kommen oder schon vom Hersteller aufgebracht bzw. bei der ersten Verbindung ins Internet dieser ganzen Geräte?

Wusste nicht was ein IMSI-Catcher is, quasi eine "man in the middle" Zelle die von Mobiltelephonen dann präferiert wird - auch sehr unkoscher.

Zitat
Depending on the signal strength of the IMSI-catcher, numerous IMSIs can be located. The problem is to find out the right one.
Geht also auf alle Empfänger in einem Bereich, nicht gezielt ...

Diese zwei Themen seh ich sehr kritisch.
Erfassung von Personalien bei Prepaid Kauf und Kennzeichenaufzeichnung finde ich gut.

Quick Freeze (VDS light):
Generelle 2 Wochen Speicherung und auf "Zuruf" vom Gericht wird das "gefreezed" - Daten dürfen dann länger als 2 Wochen aufgehoben werden.
6 Monate waren verfassungswiedrig, 2 Wochen sind ok :confused:


Vinci schrieb am 23.02.2018 um 11:18

Zitat aus einem Post von xaxoxix
wenns was bringen WÜRDE, wär ich absolut dafür ala ...wer nichts zu verbergen hat...

Zitat
Zu behaupten, das Recht auf Privatsphäre sei nicht so wichtig, weil man nichts zu verbergen hat, ist wie zu sagen; Das Recht auf freie Meinungsäußerung sei nicht so wichtig, weil man nichts zu sagen hat.

- Edward Snowden


xaxoxix schrieb am 23.02.2018 um 11:22

ironisch gesehen: inwieweit haben wir das Recht frei unsere Meinung zu äussern und seit wann ? kommt mir bisserl weltfremd vor wenn das jemand denkt zu haben


hynk schrieb am 23.02.2018 um 11:33

Meinungsfreiheit: Du kannst sagen was du willst, musst aber auch mit den Konsequenzen rechnen.
Den Mund kann dir dennoch keiner verbieten.

@topic
Bei so viel Gegenwind geh ich mal davon aus, das wird nicht umgesetzt oder innerhalb von 1-2 Jahren gekippt. Was dann bleibt sind hohe Kosten.


hynk schrieb am 23.02.2018 um 11:39

Unnötige Stichelei die nichts mit dem Thema zu tun hat gelöscht.

@UnleashThebeast
Inhalt über Zynismus. Bitte, danke.


UnleashThebeast schrieb am 23.02.2018 um 11:42

Zitat aus einem Post von xaxoxix
ironisch gesehen: inwieweit haben wir das Recht frei unsere Meinung zu äussern und seit wann ? kommt mir bisserl weltfremd vor wenn das jemand denkt zu haben

Na dann bring uns doch ein Beispiel, wo du in deinem Recht zur freien Meinungsäußerung (solange es nicht um strafrechtlich relevante Aussagen wie Holocaustleugnung geht) eingeschränkt wirst?


xaxoxix schrieb am 23.02.2018 um 11:43

Zitat aus einem Post von hynk
Meinungsfreiheit: Du kannst sagen was du willst, musst aber auch mit den Konsequenzen rechnen.
Den Mund kann dir dennoch keiner verbieten.

jo, aber es ist halt augenauswischerei von freier meinungsäusserung zu sprechen - von dem aspekt her hat dieses "recht" jeder weltweit - einzig die konsequenzen sind unterschiedlich "hart"


ich gehe eher davon aus, dass die eu bald einen hebel ansetzen wird und diese verfolgungs/überwachungsmöglichkeiten eu weit eingeführt werden - kvon dem her werden wir wie du auch schon sagst hynk auf den kosten sitzenbleiben und dürfen diese vermutlich nochmal entrichten

@thebeast - muss ich dir wirklich beispiele dafür nennen ? wirklich freie meinungsäusserung wäre konsequenzfrei - ich könnte öffentlich verkünden, dass ich xyz für ein riesenarschloch halte weil -istso- und ich müsste mit keinen konsequenzen rechnen... das ganze kannst quer über die gesammte kommunikation legen - schlechte bewertungen im inet zu einem bestimmten produkt - schludert gleich eine klage rein, du postest irgendwo in nem blog - bekommst ne unterlassensaufforderung etc... freie meinung, wahrheitsäusserung ist eine illusion - du hast einen sehr klaren rahmen indem du dich bewegen kannst (in diesem bereich bist du sozusagen frei)


WONDERMIKE schrieb am 23.02.2018 um 11:52

Bemerkenswert ist in dieser Frage halt das Verhalten der FPÖ. War klar, dass sie beigeben, aber so dermaßen kleinlaut, dass es in Wirklichkeit der ultimative Gesichtsverlust und eine hochgradige Peinlichkeit wird. Bravo.

click to enlarge

Zitat aus einem Post von xaxoxix
jo, aber es ist halt augenauswischerei von freier meinungsäusserung zu sprechen - von dem aspekt her hat dieses "recht" jeder weltweit - einzig die konsequenzen sind unterschiedlich "hart"

Manchmal habe ich den Eindruck, es ist offenbar schon "hart" wenn man nach seiner Meinungsäußerung mit einer anderen Meinungsäußerung oder Fakten konfrontiert wird. Finde man muss dann eben auch mit anderen Meinungen und Reaktionen seiner Mitmenschen zurechtkommen.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020