"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

8700k@4.7GHz = 90° WTF?!

Scanner 10.02.2018 - 23:17 10810 56
Posts

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: nö
Posts: 25182
Zitat aus einem Post von xtrm
Es ist nicht gerade gesund für das ganze, so an die 85° sind eher das Maximum, was man moralisch vertreten kann. Hardwareluxx sagte dazu auch:
Zitat
"Mit unserem Testsystem erreichten wir bei dieser Taktstufe schon Temperaturen der 80-°C-Marke - Spielraum nach oben gab es, zumindest ohne das Köpfen/Delid der CPU, hier also nicht mehr."
Die Angabe ist aus der Luft gegriffen, der Chip kann definitiv auch über 90 °C betrieben werden ohne zu Throtteln. Kein Spielraum wäre nur dann korrekt, wenn die CPU ab einer gewissen Temperatur unaufhaltsam Richtung 100 °C geht und sich dadurch automatisch untertaktet. Das ist aber bei Coffee Lake nicht der Fall. Einziger Nachteil von hohen Temperaturen ist, dass das Degrading der CPU schneller vorangetrieben wird. Daher wird der Chip langfristig noch heißer und braucht mehr VCore. Ob man das machen will, bleibt jedem selbst überlassen.

Zitat aus einem Post von xtrm
Ich kenne keine Consumer CPU, die im Idle 55° hat, nur weil ein CPU-Lüfter von einem guten Kühler (also nicht boxed oder so ein Quatsch) nicht rennt. Sollte nicht einmal bei einem i9 der Fall sein .
Mit einem Auto-Setting der Lüfter stimmt das auch so. Wenn man allerdings die Lüftergeschwindigkeiten selbst einstellt, dann kann man das halten, wie man will. Wenn die CPU im Idle passiv oder annähernd passiv gekühlt wird, dann geht die CPU-Temperatur auch weit über 55 °C hinauf. Auf Wunsch wird dann eben erst ab einer selbst definierten Grenze kurz aktiv gekühlt bis zu einer gewissen Temperatur (oder eine vordefinierte Zeit lang) und dann geht das Spiel erneut los.

Scanner, du kannst mit der Loadline Calibration weiter nach unten gehen, wenn möglich.

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Zitat aus einem Post von waveliner
Ich hab mich genau aus dem Grund für den 1800x entschieden, dass ich nichtmehr übertakten muss.
Okay, verstehe. Aber diese Antwort hätte ich jetzt von jemandem bei "Overclockers.at" nicht erwartet ;) Und die 1800x braucht doch nicht ernsthaft nen Dark Rock Pro 3, wenn sie nicht übertaktet wird?

Zitat aus einem Post von mat
Einziger Nachteil von hohen Temperaturen ist, dass das Degrading der CPU schneller vorangetrieben wird. Daher wird der Chip langfristig noch heißer und braucht mehr VCore.
Wenn man die Beiträge in Foren liest, scheint es da grob 2 gegensätzliche Meinungen zu geben: Die einen sagen, daß die CPU umso länger lebt, je cooler (bez. Temp und Vcore) sie betrieben wird. Die anderen sagen, daß wenn man innerhalb in einer bestimmten Scala (z.B. 1-5, wie bei Heizkörpern) bleibt, ist das der CPU völlig egal und es wirkt sich nicht auf die Langlebigkeit aus, solang man den vorgegebenen Höchstwert nicht überschreitet (also flüssige Lava durch eine Heizung schickt).
Natürlich altern physische Gegenstände sowieso, vor allem wenn sie oft deutlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, aber was stimmt denn nun? Gibt es eine Art Schwellenwert, ab dem der Verschleiss von CPUs exponentiell wächst? Sind das vielleicht diese 80° die keiner überschreiten will?

Noch was zu meiner Testreihe: Nachdem gestern ein 120+ min Encoding sauber bei 4.8Ghz, 1,24Vcore, 91°max durchlief, machte ich einen Reboot des Rechners, der im Ladebildschirm von Windows steckenblieb. Nach einem Hardreset wollte ich ins BIOS gehen, was mir auch gelang, jedoch frohr der Rechner nach 5 Sek. im BIOS ein. Ein weitere Hardreset ließ den Bildschirm schwarz werden und nix ging mehr. Hab den PC ausgeschaltet, Netzstecker gezogen, wieder angeschaltet. Nach dem 10. Reset oder so kam ich wieder ins BIOS, bekam jedoch die Meldung "Your BIOS has been reseted, default settings loaded" und der Rechner bootete neu, diesmal sogar ins Windows. Ein Test ergab, daß nun als TurboMax 4.3GHz eingestellt waren. Ein Boot ins BIOS zeigte dann, dass meine gespeicherten Settings gelöscht waren ("Save/Load BIOS Settings"). Ich kann aktuell zwar die Clock Ratio hochstellen und speichern, jedoch kommt es dann wieder zu o.g. Verhalten und der PC bootet nicht mehr. Mit BIOS defaults ist alles okay. Was ist denn da bitte passiert? Haben die Z370 Boards jetzt ne AI, die Angst vor mir bekommen hat? :)
Bearbeitet von Scanner am 12.02.2018, 13:24

waveliner

Addicted
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 437
Zitat aus einem Post von Scanner
Okay, verstehe. Aber diese Antwort hätte ich jetzt von jemandem bei "Overclockers.at" nicht erwartet ;) Und die 1800x braucht doch nicht ernsthaft nen Dark Rock Pro 3, wenn sie nicht übertaktet wird?

Nein den hatte ich vorher schon, als ich von mini Tower mit 120mm AiO auf das DarkBasePro gewechselt bin. Wie beim Auto "3 Liter Hubraum sind zwar nicht notwendig, aber auch nicht schlecht zu haben" ^^ und die Temps sind jetzt im Winter bei ~18°C Innentemperatur, dafür werdens auch im Sommer nur knapp ~75°C iirc

Ja die Zeiten haben sich geändert. Jetzt wo jeder "Pleb" sich ne K Cpu kauft, anstatt nen Graphit Stift beim Freudensprung, hat das Ganze seine Magie verloren :D

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Zitat aus einem Post von waveliner
Ja die Zeiten haben sich geändert. Jetzt wo jeder "Pleb" sich ne K Cpu kauft, anstatt nen Graphit Stift beim Freudensprung, hat das Ganze seine Magie verloren :D
...das war jetzt aber echt gemein :(

waveliner

Addicted
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 437
Zitat aus einem Post von Scanner
...das war jetzt aber echt gemein :(

scnr :-* :ghug:

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 4896
Ich würd als reality check einfach mal die beschreibung von den pretested 8700k durchlesen:

https://www.caseking.de/der8auer-co...n-hpit-452.html

Zitat
Daher empfehlen wir ausdrücklich, mindestens eine 240er AiO-Wasserkühlung zur Kühlung zu verwenden.

Zitat
Hinweis 2: Bei übertakteten Prozessoren der Intel "Coffee Lake"-Serie sollte für die Verwendung von (seltenen) Anwendungen mit AVX-Unterstützung im UEFI ein Offset-Wert von mindestens 3 in Relation zum OC-Takt eingestellt werden

Zitat
Als Besonderheit wird die der8auer Core i7-8700K @ 5,0 GHz - Advanced Edition "geköpft", also der Integrated Heatspreader (IHS) vom Die entfernt. Anschließend wird die ab Werk aufgetragene Wärmeleitpaste durch Conductonaut Flüssigmetall-Wärmeleitpaste von Thermal Grizzly ersetzt

Ohne dass ich da Werbung machen will - sondern als Beispiel wie das bei einer pretested CPU aussieht. Also die ist schon geköpft, AIO wird empfohlen und AVX offset muss man einstellen....
Wennst das alles nicht machst und trotzdem 5ghz haben willst - das erscheint mir unrealistisch ohne massiver Kühlung.

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
@Römi: Den "Reality check" machen wir jetzt mal zusammen, denn offensichtlich hast Du diesen Thread gar nicht gelesen. Es ist überhaupt nicht mein Plan, diese CPU mit dem AdvC1 und BIOS Config auf 5GHz zu bringen, sondern ich hab lediglich getestet, wie weit ich damit komme. Da bei 4,8GHz das limit ist, wird nun eine andere boxed 8700k getestet und der Noctua highend Kühler montiert. Viel interessanter als das blabla auf der Produktseite von Caseking ist das Feedback der Käufer der delit 8700k Version:
Zitat
Trotz Luftkühlung erreicht die CPU unter Last mit Prime 95 (V26.6.1.0, Testlauf 60 min) nie mehr als 73°C. Hierbei ist der CPU-Lüfter mit ~1300 RPM zwar schon wahrnehmbar aber noch nicht sehr Laut. Die Spannungswandler werden vom Mainboard mit bis zu 85°C gemeldet.
...und genau daher seh ich auch keine zwingende Notwendigkeit einer AIO für eine delit 5GHz CPU.

Mir ist auch unklar, wie Du darauf kommst, daß ich Informationen über das Köpfen einer CPU benötigen würde. Die Grizzly Conductonaut und die Grizzly Kryonaut liegen bei mir Zuhaus, zusammen mit einer Packung Wilkensen Rasierklingen und UHU-Silikonkleber. Just in Case und es wäre auch nicht mein erstes mal.

Was genau der Blödsinn mit dem zwingenden AVX Offset soll, wenn ich den Rechner zu 90% für AVX-intensive Codierung benutze, möchte ich gern mal von Dir erklärt haben. Ich halte es für sehr sinnfrei im BIOS eine core ratio von 48 einzustellen und dann ein AVX offset von 3. Da kann ich ja auch gleich die core ratio auf 45 stellen. Oder? Von daher wär es auch schön gewesen wenn Du diesen Thread überhaupt erstmal gelesen hättest, denn das Thema AVX Offset hatten wir hier auch schon :)

Und nun mal zum Bauer: Sorry, aber wer für eine regulär 350 Euro günstige CPU einen Aufpreis von 200-300 Euro für eine delid version nimmt, der verdient mein Mitleid, ebenso wie seine Kunden. Das einzig positive was ich von dem Typen je gesehen hab, ist das Delid-Die-Mate 2, ansonsten halte ich den ganzen Hype um ihn für massiv überbewertet. Aber gut, vielleicht bin ich auch nur neidisch, weil ich bereue, damals für das Lochen von 5.25" Disketten kein Geld verlangt zu haben ;)
Bearbeitet von Scanner am 12.02.2018, 17:05

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9999
Naja, der will halt auch Geld verdienen und für die Leute,
die garantiert eine gewisse Leistung haben wollen und nicht selbst delidden wollen, die zahlen das dann vielleicht auch. Ich würde es nicht machen, aber das heißt ja nichts ;).

Zitat aus einem Post von mat
Mit einem Auto-Setting der Lüfter stimmt das auch so. Wenn man allerdings die Lüftergeschwindigkeiten selbst einstellt, dann kann man das halten, wie man will. Wenn die CPU im Idle passiv oder annähernd passiv gekühlt wird, dann geht die CPU-Temperatur auch weit über 55 °C hinauf. Auf Wunsch wird dann eben erst ab einer selbst definierten Grenze kurz aktiv gekühlt bis zu einer gewissen Temperatur (oder eine vordefinierte Zeit lang) und dann geht das Spiel erneut los.
Meinen Beitrag davor hast du wohl nicht gelesen :X. Natürlich kann es jeder halten wie er will, aber verständlich ist es dadurch noch lange nicht. Welche CPU hat bitte im Idle 55°, wenn sich der Lüfter eines guten Tower Kühlers nicht dreht und das Gehäuse sanft belüftet wird? Wie gesagt, meiner ist das ziemlich egal, das habe ich schon getestet. Und wenn man sich die Idle-Werte von einem i9 usw. ansieht, die da nicht allzu sehr über normalen i5 und i7 liegen, ist es schwer vorstellbar, dass die das erreichen.

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Zitat aus einem Post von xtrm
Welche CPU hat bitte im Idle 55°, wenn sich der Lüfter eines guten Tower Kühlers nicht dreht und das Gehäuse sanft belüftet wird?
...das würde mich auch interessieren. Ich hab eben mal aus Spaß den CPU-Lüfter von meinem 8700k Hitzkopf angehalten. Im Idle läuft der bei 800MHz und blieb bei 35°. Willste kaufen? 350,- plus 250,- fürs delidden. Deal? :D

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1118
Zitat aus einem Post von xtrm
Und wenn man sich die Idle-Werte von einem i9 usw. ansieht, die da nicht allzu sehr über normalen i5 und i7 liegen, ist es schwer vorstellbar, dass die das erreichen.

Ach lass es doch einfach, meine CPU hat im idle den 3x verbrauch von einen i9. CPU + 1 Gehäuse Lüfter sind deaktiviert und schalten erst bei ~55°c ein, daneben laufen noch zwei mit 300rpm.

Idle bedeutet für mich desktop use, also 5-30% CPU Auslastung. Direkt nach dem start ohne was offen idled er auch bei 40-45°c rum, aber nachm Kompilieren oder Spielen kann er durchaus über 50°c bleiben, was überhaupt kein problem ist. Konstante Sprünge von 35°c auf 60-80°c belasten die CPU da mehr würde ich sagen.

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 4896
Ich hab den Thread schon gelesen, und wollte dir nur einen weitern Datenpunkt geben zum Vergleichen, da du dich ja über die Temperaturen und mangelnde übertaktbarkeit wunderst. Und du hast doch geschrieben du verwendest kein offset und willst trotzdem 5ghz erreichen.

Nun kenne ich mich mit coffee lake nicht aus, aber ich hab den eindruck du hast unrealistische Erwartungen. Das wollte ich dir nur vermitteln :)
Wie auch immer, viel Glück.
Bearbeitet von Römi am 13.02.2018, 10:34

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Meine Erwartung war eigentlich nur, bei 4.7GHz nicht direkt 90° zu haben. Das finde ich (und hier wohl manch anderer auch) doch etwas sehr arg. Alles andere liegt an der Chip-Lotterie und der verwendeten Kühlung, is mir schon klar. Köpfen kann ich machen, würd aber gern wegen Garantieverlust erstmal darauf verzichten.

Da das Aorus Ultra ziemlich rumzickt und mir eh nicht gefällt, ist heute noch ein Asus Rog Strix-F eingetroffen, zusammen mit einer boxed 8700k und dem Noctua-Monster. Leider war in dem Paket keine Zeit, aber die klau ich mir einfach heute Abend...

Nach dem Umbau werd ich die Tray-CPU mit der Boxed-CPU vergleichen, der Unterschied zw. Advanced C1 und Noctua NH-D15 interessiert mich auch.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz