"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

9900K Overclock trouble.. help needed

GATTO 04.05.2021 - 21:54 1016 29
Posts

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
Nun ja aber weit weg von stable... Mit ist aufgefallen dass das Board Spannungseinstellungen ändert je nach multi... Muss ich wohl testen Woche es das ändert.

Ich dich glaube ich zuerst einen stabilen avx Takt der halbwegs kühl bleibt. Schätze wenn Prime avx small 10 Minuten unter 100 Grad bleibt sollte es passen...
Dann mit avx Offset den maximalen normalen suchen.
Und mit occt zwischentesten wo mir aufgefallen ist dass der Fehler findet wenn Prime stabil ist.

Zum Schluss testen ob ich es irgendwie hinbekommen dass über die Last zu regeln weil es glaube ich kein reales tool gibt das derart brutal zu habe gange ist wie Prime.

Und Grafik hab ich auf stromsparend mit ner Alten 470er und nur einen Full HD Monitor dran... Werd Mal Windows neu aufsetzen und schauen ob die Pumpe defekt ist oder so ...

Ich glaub nächstes Mal wird AMD da scheint das leichter zu gehen

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9995
Was scheint bei AMD leichter zu gehen? Übertakten? Das kannst du bei AMD doch zum Großteil kübeln seit Zen2 und viel rauszuholen ist da ohnehin nicht, wenn man nicht ins Extreme geht. Dort geht das meiste über niedrige Temps. Je niedriger die Temps, desto höher geht der Boost-Takt, siehe z.B. hier: https://abload.de/img/nrjkl.jpg. Gibt auch ein Topic hier im Forum, wo nur Undervolting zum Ziel führte.

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
Naja hab nur gelesen das es da eben wenig zum probieren gibt...
Aber jetzt erst mal diesen hier halbwegs hinbekommen das er noch ein oder 2 Jahre macht.

Starsky

Rauschkind
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13871
Zitat aus einem Post von GATTO
Ich glaub nächstes Mal wird AMD da scheint das leichter zu gehen
Nein, keineswegs.
Das Übertakten ist heutzutage einfach komplexer geworden, einfach VCore und Takt erhöhen ist dank Thermal- und Powertargets nicht mehr.
Das betrifft alle aktuellen CPUs und GPUs, wenn du ein Target knackst senkt sich der Takt. Eigentlich mußt du bei der VCore einen Sweetspot erwischen, der geringen Verbrauch und Abwärme ermöglicht, sonst taktet es sofort wieder runter um in allen Limits zu bleiben.

Mich wundert eher, daß man nur Worte der Begeisterung über alle die schönen neuen CPUs, gerade von AMD liest, dabei heizt der beliebte 5800X wie blöd und schafft tlw. nicht einmal die versprochenen Taktraten.

Du hast es auch schon selbst erwähnt - viele Settings im UEFI werden nicht erklärt, das macht die Geschichte nicht einfacher.

Ich spiele immer mit dem Gedanken, meinen 10700K manuell zu optimieren, allerdings graut mir echt schon vor dem Aufwand dahinter.
Bei Sandy Bridge war das im Vergleich noch durchaus einfacher.
Bearbeitet von Starsky am 06.05.2021, 17:24

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
Da kann ich dir nur recht geben... Ich werd mich noch spielen sonst geb ichs auch auf.
Aber ich bin mal hartnäckig. Hab mir jetzt e ne Reihenfolge zurecht gelegt wie ichs angehe...

Limits hab ich mal alle deaktiviert... Bin gespannt ob das Netzteil irgendwann den Geist aufgibt bzw limitiert weils nur ein 650er ist...

Starsky

Rauschkind
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13871
Eventuell hilft dir der Intel Performance Maximizer bzw. müßte es auch bei Gigabyte ein Tool für Auto OC geben, damit du mal per Auto OC siehst was geht und dann dementsprechend die Werte adaptierst.

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
@Starsky: Hey ok gute Idee um mal einen Ausgangspunkt zu haben;-) Danke drauf wär ich wohl nicht so schnell gekommen...

Starsky

Rauschkind
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13871
Den Versuch ist es wert bevor du es frustriert aufgibst.

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
Also:

Neue Installation von Windows ändert nichts also kann ich das mal ausschließen.

Pumpe verbraucht ca 20W und der restliche USW Kram ca 10... also wird der Idle Stromverbrauch wohl auch einfach so sein.

@starsky: Das Tool ist Müll... alles auf Auto ergibt maximal 4800... LLC händisch eines hochgestellt dann sinds plötzlich 5000... und alles andere als stabil. Und das von Gigabyte will das ich ein uralt Bios aufspiele damit es rennt...
Aber mit dem XTU geht das testen wenigstens etwas schneller.

Und einen ersten stabilen Ausgangspunkt hab ich auch mal gefunden.
click to enlarge

4700 für den Anfang 20 Minuten Prime small mit AVX2 maximal 90 Grad geht mal würd ich sagen.

Als nächstes den höchsten stabilen AVX Takt finden mit humanen Temps/Voltzahlen... danach den ohne AVX, danach den Uncore und danach Ram und zum schluss alles was an Stromwerten ist langsam senken ... korrekte Reihenfolge oder?
Ob ichs dann via AVX Offset oder über den Stromverbrauch regle... mal gucken.

Schönes Weekend aber erstmal!

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10411
Ich find die Werte nach wie vor sehr schlecht für eine custom loop mit 360er Radiator und eine delidded CPU.

Zum Vergleich mal Werte mit einem 9900KS und Noctua NH-D15 aus älteren Tests:
4.8GHz Prime95 AVX2 (small fixed 64k): 245-250W und 92°C max. am heißesten Kern nach 1h, bei 22°C Raumtemp.

Wie schaut denn der Abdruck der WLP aus?
Eine flache Base auf LGA1151 bringt schnell mal schlechte Ergebnisse.

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
@Garbage: Ja drum such ich ja danach woran es liegen könnte...
Hab einfach nur small ausgewählt ohne fixed. Watt hab ich weniger... Raumtemp ist bei mit aber so 26 Grad und der Radi ist oben im Gehäuse... wird also mit der Luft aus dem GEhäuse gekühlt... und das von 2 Lüftern mit 800rpm und einem der auf 1600 hochgeht (Coolink SWIF2 sinds)
Abmontieren tu ich mir nicht nochmals an aber bei den letzten 2 mal sah er gut aus. Schön gleichmäßig. Wassertemp geht laut Fühler auf über 40 Grad rauf also glaub ich die Wärmeübertragung CPU->Kühler funktioniert.
Aber bin e schon beim grübeln ob ich den Radi oben hochkant stelle und neue Lüfter dazupacke.. oder nen zweiten Radi als Sandwich... oder lieber 2 Lüfter oder 2 Lüfter und dafür 2 dünne Radis... fragen über fragen...

Pic vom Kreislauf:
click to enlargeclick to enlarge

Was meinst mit flacher Base denn bitte genau??

@4800 wirds warm aber passt auch noch.
click to enlarge

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10411
Naja, die Lüfter sind mal sicher nicht die beste Wahl für einen Radiator.
Ich kenn die SWiF2 gut und mit 800rpm geht da halt nicht wirklich was, da fährst du mit Arctic P12 (wenns günstig sein soll) oder Noctua NF-A12 (wenns teuer sein darf) sicherlich deutlich besser.

ad Base: LGA115x/1200 CPUs deformieren sich, wenn sie im Sockel sind. Der Heatspreader wird dann ziemlich genau in der Achse in der der Chip liegt konkav. Gehst du da jetzt mit einem CPU-Kühler drauf der plan ist, hast du genau dort wo du es haben willst keinen guten Anpressdruck. Die Folge davon sind schlechtere Temperaturen. Deswegen sind die meisten guten Kühler heute auch mit einer konvexen oder leicht kegeligen Form versehen. Zu konvex kann aber auf anderen Plattformen, wie z.B. LGA2066 oder AM4 dann auch wieder zu schlechteren Temperaturen führen, weil deren Form anders ist. Es ist also ein schmaler Grat auf dem man sich da bewegt, zwischen bester Leistung und möglichst universeller Lösung.

Was mir da jetzt noch auffällt am Foto, der Kühlblock ist genau so auf der CPU, dass die Einspritzung 90° zum Chip erfolgt. Ich bin mir grad nicht zu 100% sicher, aber würde mal vermuten, dass du mit 90° gedreht bessere Temperaturen bekommen könntest, wenn die Base nicht das Problem ist.

-kanonenfutter-

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 1044
Desweiteren hast du einen Knick im Schlauch zwischen Cpu und Raddi.

mfg :)

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
@kanonenfutter: Das mit dem Knick weiß ich... der kommt immer wieder aber hab auch getestet den rund zu drücken während den Tests mit 0 Unterschied... werd ich aber beim Radi tausch anders verlegen. Danke.

Kann das mit den 90 Grad jemand bestätigen? Finde da gerade nichts vernünftiges im Netz... dann würd ichs nochmals abbauen... (und auch gleich Pics von der WLP machen) und 90 grad links oder rechts oder ist das egal?

Grad gesehen 5 Stück Arctic 120er PWM PST 23,75.... also gleich geordert ;-) Also Radi hätt ich nen Alphacool NexXxoS XT45 360mm im Auge weil der grad nur 79€ kostet... passt das zusammen??
Bearbeitet von GATTO am 07.05.2021, 17:55

GATTO

Here to stay
Registered: Dec 2001
Location: Innsbruck
Posts: 1694
@Garbage: So hab den Kühler gedreht und gleich Fotos von der WLP gemacht... finde das passt.. oder???

Unterschied zwischen gedreht und nicht gedreht gibts leider keinen... ist jetzt genauso von den Temps wie vorher.
click to enlargeclick to enlargeclick to enlarge


So also 4900 schmiert immer der 4. Core ab egal was ich einstelle... Also mal schauen wie weit ich 4800 optimieren kann...
Davor werd ich aebr mal ein älteres BIOS versuchen... mal schauen obs da einen Unterschied gibt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz