"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel Alder Lake (10nm, big.LITTLE, 8C+8c "Golden Cove" / "Gracemont" CPU-Kerne

Bender 15.07.2021 - 11:51 3466 37
Posts

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2554

oder.:
https://twitter.com/9550pro/status/...1999745/photo/2

Ich hab keinen Alder-Lake Faden gefunden. Falls ich was übersehen habe, bitte wieder entfernen.

Alles andere als eine Führung von Intel wäre enttäuschend. Könnte spannender als erwartet werden vs. ZEN 4.

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 4068
dann würde ich mich auf eine Enttäuschung gefasst machen, bezweifle dass Intel mit 8+8 overall vorne ist.
gaming vielleicht.

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2554
Wäre halt gut für uns. Konkurrenz und so..

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1493
Ein paar gedanken von mir:

gegen zen3 müssen sie gewinnen, sonst ist es sehr bitter für intel. aber ich denke, das werden sie auch.
zen3+ oder zen3d ist wieder eine andere frage, da sollte alderlake in gaming schneller sein wegen dem hohen boost und starker ipc auf den big-cores. in multithread sollte denke ich zen3+ oder zen3d vorne bleiben.
gegen zen4 sehe ich eher schwarz. die AMD gerüchte sehen positiv aus und in den letzten jahren, wenn man die versprechen von intel und AMD vergleicht, ist es eindeutig, wer sich besser an prognosen und roadmaps hält.

Dann ist da noch die ganze problematik, wie sich windows mit big-little verträgt ...
glaube aber nicht, dass es so schlimm wird, wie mit dem windows sheduler zu beginn bei ryzen oder gar threadripper. intel hat da doch ganz andere hebel um m$ feuer unterm hintern zu machen.

blood

darkly dreaming
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 9025
MOAR LEAKS

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10251
Dass sich ein i9 von einem i7 nur durch mehr Atom-Kerne auszeichnet (und die obligatorischen 200-300 MHz mehr, w/e), finde ich etwas sehr schwach.

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11217
Zitat aus einem Post von der~erl
dann würde ich mich auf eine Enttäuschung gefasst machen, bezweifle dass Intel mit 8+8 overall vorne ist.
gaming vielleicht.

Bei Alltagsanwendungen ziemlich sicher. Bei optimal parallelisierbaren Aufgaben (Rendering etc.) eher nicht.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8219

puh scheint als hätt , amd mit zen, intel aus deren dornröschenschlaf geholt, gut für uns. das little/big ist schon sehr geil, find ich

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2554
Konkurrenz funktioniert :)

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8874

Ich bin gespannt wieviel Kerne uns AMD in diesem Krieg-der-Kerne dann am Desktop Segment bieten wird :D Wird wohl Zeit für mehr als 16. Jetzt zieht das Tempo dann merklich an und ich bin gespannt wie sich die letzten 6-Kerner von Intel und AMD gegen den vermeintlichen Alder Lake i5 mit 6+X Kernen halten werden.

click to enlarge

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10251
Ich frag mich halt, wie nützlich so viele kleine Kerne sein sollen, auch wenn sie Skylake Performance haben sollten...vielleicht in Productivity Anwendungen, ja. Für mich ist der IPC-Increase aber interessanter.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 43720
Durch den hybriden Ansatz wird der Core count immer uninteressanter. Wichtiger wird hier ein entsprechender scheduler (der hier ja teilweise in der HW sitzt) und entsprechende Software die mit den unterschiedlichsten umgehen kann.

IPC mag zwar fürn Architektur Vergleich interessant sein sagt aber über die Performance alleine auch immer weniger aus.

Es wird drauf raus laufen dass wir so wie bei den Smartphones und Grafikkarten sich wieder mehr auf Benchmarks verlassen müssen und nicht mehr so einfach von 2-3 Eckdaten die Leistung ableiten können.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1493
Zitat aus einem Post von Viper780
IPC mag zwar fürn Architektur Vergleich interessant sein sagt aber über die Performance alleine auch immer weniger aus.
es gibt leider noch immer einige anwendungen die massiv nur single-thread performance brauchen. da freut man sich über IPC und frequenzerhöhungen massiv.
bin gespannt was sich die performance cores leisten werden und hoffe das der scheduler sich sinnvoll verhält.

Zitat
Ich frag mich halt, wie nützlich so viele kleine Kerne sein sollen, auch wenn sie Skylake Performance haben sollten...vielleicht in Productivity Anwendungen, ja
die kleinen cores sollten intel in die lage versetzen bei den hardcore multi-threaded anwendungen (z.b. rendern) zu AMD in Performance/Watt aufzuschließen oder gar überholen (zen3 ist afaik doppelt so effektiv wie 11gen). die E-cores sind voraussichtlich sehr effektiv, da sie deutlich reduziert sind in vergleich zu den P cores (4 E-core haben die fläche eines P-cores) und niedriger takten werden und somit wohl im sweet-spot arbeiten können.

in zukunft wird es wohl prozessoren mit immer mehr E-cores geben und sich die P-cores in grenzen halten.
wenn das scheduling funktioniert, ansich sehr genial, da single- oder light-threaded anwendungen mit max leisttung laufen können und heavy multi-thread anwendung effektiv und brauchbar schnell laufen können.

amd wird meines wissens nach mit der esten am5 gen weiterhin bei 16 kerne bleiben. wobei ich glaube mich zu erinnern, dass amd mal verlautbart hat, alle cores als P-cores zu belassen für zukünftige zen-generationen. kann sich aber schnell ändern, falls intel erfolgreich wird, oder es aus skalierungssicht einfach mehr sinn macht.

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8874
Zitat aus einem Post von xtrm
Ich frag mich halt, wie nützlich so viele kleine Kerne sein sollen, auch wenn sie Skylake Performance haben sollten...vielleicht in Productivity Anwendungen, ja. Für mich ist der IPC-Increase aber interessanter.

Sie sollten doch mehr als Skylake Performance bieten. Wenn man sich die Slides anschaut wirds halt nur interessant wieviel Energie sie dann tatsächlich verheizen dürfen um sich möglichst stark von Skylake abzusetzen.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10251
Zitat aus einem Post von Viper780
IPC mag zwar fürn Architektur Vergleich interessant sein sagt aber über die Performance alleine auch immer weniger aus.

Es wird drauf raus laufen dass wir so wie bei den Smartphones und Grafikkarten sich wieder mehr auf Benchmarks verlassen müssen und nicht mehr so einfach von 2-3 Eckdaten die Leistung ableiten können.
Sehr ich ganz anders, IPC ist das wichtigste, sofern man eine gewisse Anzahl an Threads hat. IPC ist auch der Grund, warum Zen3 so gut ist. IPC wird immer höchst relevant sein, denn kaum eine Anwendung skaliert 100 % optimal mit unendlich vielen Threads.

Was deine zweite Aussage angeht, die verstehe ich nicht. Im Smartphones hast du auch nicht mehr als 8 Cores, die noch dazu kein SMT können soweit ich weiß und dort läuft auch alles über IPC und Effizienz.

Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Sie sollten doch mehr als Skylake Performance bieten. Wenn man sich die Slides anschaut wirds halt nur interessant wieviel Energie sie dann tatsächlich verheizen dürfen um sich möglichst stark von Skylake abzusetzen.
Man muss hier bedenken, es handelt sich um Klein-Kerne, die im Grunde Intel Atom/Celeron/Pentium sind -> Gracemont ist der Nachfolger von diesen Tremont Kernen. Wenn da ein Kern Skylake Performance hat, ist das schon ein großer Sprung.
Bearbeitet von xtrm am 22.08.2021, 08:12
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz