"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

AMD Ryzen Thread

smashIt 07.05.2015 - 14:57 274261 1928 Thread rating
Posts

jet2sp@ce

Wie weit?
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Vienna 22.
Posts: 5480
Zitat von böhmi
Einen schlechteren Zeitpunkt als jetzt gibt es imho sowieso nicht für den Speicherkauf.
Die Preise sind momentan so irre hoch, dass sich der Wiederverkaufswert sowieso auf einen Bruchteil reduzieren wird, wenn sie wieder fallen.

Angeblich (laut PCGH) werden die Speicherpreise eher noch weiter steigen dieses Jahr. :(

charmin

nero-valerius.net
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9112
Guad dass ich damals verdammt günstig noch 32gb 3400er gekauft​ hab.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: Graz
Posts: 1332
Coming Soon (tm) :D

Earthshaker

OC Addicted
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: .de
Posts: 6437

Mal was zur Abwechslung :D
(bis zum Ende schauen)

korbendallas

Big d00d
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Österreich
Posts: 186
click to enlarge

Das basteln ist des korbens Lust... :D
Glück gehabt...Nicht schlafen können und um drei Uhr früh bei notebooksbilliger.de ein lagerndes Gigabyte ax370 gaming 5 entdeckt.

Läuft schon, bis auf ein inkompatibles SATA DVD Laufwerk keine probs. (Startet nicht wenn angeschlossen):cool:
Bearbeitet von korbendallas am 13.03.2017, 19:53

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3564
Yay, der nächste! :D

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 9780
Zitat von InfiX
ja nur genau das versteh ich eben nicht, angeblich war die gewindetiefe (/höhe) nach der spezifikation nicht ganz klar(?), so les ich das zumindest raus, und jetzt sind manche schrauben zu lang(?) was aber imho in dem fall eben nicht mit der gewindetiefe zusammenhängt :confused:

wär natürlich schön, wenns da genaue details dazu gäb was jetzt eigentlich das problem ist.
bist du nicht in einem technischen beruf?
ich hab die geschichte doch eh schon recht ausführlich erklärt. :confused:

mit durchgehenden schrauben hat man natürlich kein problem, das problem tritt nur mit adapterschrauben (z.b. oft bei lga2011 im einsatz) oder schrauben mit gewindelosem hals und gewinde nur am ende auf.

zu ryzen selbst: nachdem ich mich jetzt mal an ein paar dinge gewöhnt habe und für ein paar lästige dinge workarounds gefunden habe, kann man damit schon mal was anfangen.
für die liebhaber von kleinen itx gehäusen kann ich vermelden, dass die kombination aus großem die und verlötetem heatspreader eine gute ist und kleine kühler mit ryzen, bei gleicher abwärme, deutlich besser zurecht kommen als mit den grauslichen lga115x teilen von intel.

bis 1700x sollte es mit den kleinen kühlern wohl passen, 1800x könnte dann aber schon zu viel sein, wenn man den reviews und dem sprung bei der leistungsaufnahme zwischen den beiden modellen glauben darf. das werde ich mir aber bei gelegenheit auch noch ansehen.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3564
Dabei muss ich noch etwas klarstellen, was die erhöhte Leistungsaufnahme/Abwärme beim 1800X betrifft.
Dir (Garbage) ist das eh klar, aber einigen anderen (zB Aslinger) nicht:
Der 1800X hat NICHT mehr Abwärme als ein 1700X mit gleichem Takt. Die notwendige Spannung für den höheren Takt führt zur erhöhten Leistungsaufnahme.
Ein 1700X wird für den gleichen Takt immer mindestens die gleiche Spannung benötigen (die klassische Schwankungsbreite bei der Fertigung mal außen vor).
Einen 1700X wegen geringerer Abwärme und somit vermeintlich höherem OC-Potential zu kaufen ist somit falsxh.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10652
Zitat von Garbage
bist du nicht in einem technischen beruf?
ich hab die geschichte doch eh schon recht ausführlich erklärt. :confused:

mit durchgehenden schrauben hat man natürlich kein problem, das problem tritt nur mit adapterschrauben (z.b. oft bei lga2011 im einsatz) oder schrauben mit gewindelosem hals und gewinde nur am ende auf.

warum und wie es nicht passen könnte ist mir schon klar, aber ich weiss ja ned wie das genau ausschaut, hatte selbst noch kein AM4, und vor allem kein beispiel wo das problem angeblich auftritt in der hand, und von der aussage von dem artikel allein leuchtets mir eben nicht ein, laut dem was im artikel steht sind schlichtweg die schrauben zu lang, und das problem liegt eben nicht beim gewinde selbst :D

bin damit auch scheinbar ned allein:
http://extreme.pcgameshardware.de/l...tml#post8722329

deswegen find ich den artikel eben ohne genaue infos relativ nichtssagend.
für mich klingt das halt so als würde da ein problem aus etwas gemacht, das in wirklichkeit keines ist (ausser wenn eben die schrauben schlicht zu lang sind, was aber nicht in der macht von AMD ist)

sry, wollte das ned so breittreten :)
Bearbeitet von InfiX am 13.03.2017, 20:32

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 9780
dass die das nicht ordentlich beschreiben können wundert mich eh nicht. :p

das problem ist die länge des gewindestutzens, der von der backplate absteht.
der ist nun scheinbar bei einigen backplates länger als ursprünglich verlautbart und erzeugt dann mit den darauf ausgelegten teilen unter gewissen umständen probleme.

das problem ist also nicht (direkt) die schraube, sondern die änderung an der schraubenaufnahme. je nach design des mounting kits benötigt es aber eben doch eine änderung an der schraube.

wenn da allerdings tatsächlich verschiedene backplates im umlauf sein sollten, ist das noch viel schlimmer, denn woran soll sich ein hersteller dann bitte halten. :bash:

ich weiß auch nicht welche mountings da betroffen sein sollten, das wäre eigentlich die aufgabe der presse, das näher zu beleuchten, statt einfach reißerische news in die welt zu setzen und die leute zu verwirren.

Ovaron

AT LAST SIR TERRY ...
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Linz
Posts: 3856
Zitat von böhmi
Dabei muss ich noch etwas klarstellen, was die erhöhte Leistungsaufnahme/Abwärme beim 1800X betrifft.
Dir (Garbage) ist das eh klar, aber einigen anderen (zB Aslinger) nicht:
Der 1800X hat NICHT mehr Abwärme als ein 1700X mit gleichem Takt. Die notwendige Spannung für den höheren Takt führt zur erhöhten Leistungsaufnahme.
Ein 1700X wird für den gleichen Takt immer mindestens die gleiche Spannung benötigen (die klassische Schwankungsbreite bei der Fertigung mal außen vor).
Einen 1700X wegen geringerer Abwärme und somit vermeintlich höherem OC-Potential zu kaufen ist somit falsxh.

Ich hab den 1700x genommen weil er kaum langsamer als der 1800x ist aber 100 Euro billiger. 24/7 sollte er aber min. mit 1800x werten laufen hoffe ich.

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3564
Mit stock 1800X Werten (und etwas darüber) ganz sicher

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10652
ich möcht evtl einen ryzen als dauerrodl fürs büro anschaffen, ist preistechnisch immer knapp, deswegen würd ich wohl den 1700er nehmen, gibts schon OC erfahrung mit den günstigen B350 boards, und wie schauts mit ECC bei OC aus? :)
kühlung ist im klimatisierten serverkammerl ned so das problem, wobei es sicher auch ohne OC eine ordentliche steigerung sein dürfte.

ist eigentlich so gut wie immer mit 8 threads dauerbelastet, da sollte sich der ryzen gut machen :)

waveliner

forum slave
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 377
Zitat von InfiX
gibts schon OC erfahrung mit den günstigen B350 boards

https://www.reddit.com/r/Amd/commen..._b350_tomahawk/

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 9780
solange es keine ordentlichen board reviews gibt, würde ich davon noch abstand halten.
die b350 boards sind vom vrm her eigentlich alle nicht besonders gut für oc geeignet.
selbst bei den x370 sind einige gurken dabei, wenn man den expert-threads glauben darf.

aber für ein umfassendes bild ist es wie gesagt noch zu früh.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz