"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

AMD Ryzen Thread

smashIt 07.05.2015 - 14:57 274243 1928 Thread rating
Posts

Chrissicom

Rise of the Ryzen
Avatar
Registered: Jul 2006
Location: Falkensee
Posts: 1895
Das ist normal, da speziell Windows 10 Idle nicht wirklich Idle ist und wenn man genau schaut immer mal ein Core mit XFR Boost läuft. Dabei ist die Spannung dann höher als z.B. unter Prime Load und max. Load auf allen Cores aber bei niedrigerem Takt.

Also it's by design.

waveliner

forum slave
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 377
Bin nur etwas in der "g33kehre" gekränkt. Da verwendest den Balanced Plan mit 5% min Load, liest überall von AMD das voltage's von 1.45 auf die Lebensdauer gehen ... und siehst im Hwmonitor maximalspannung von 1.55volt :(

Chrissicom

Rise of the Ryzen
Avatar
Registered: Jul 2006
Location: Falkensee
Posts: 1895
Dann hat dein Mainboard wie einige andere auch ein default offset von +0,1V. Einfach um -0,1V undervolten (oder mehr wenn es stabil geht), das ist gar kein Problem wenn du nicht übertaktest. SOC Voltage sollte bei deinem RAM auch unter 0.9V drin sein, was dann nochmal ca. 2C bei hoher Last bringen sollte. Es ist nur eine Vermutung, aber das default overvolting liegt wohl an der teilweise besseren RAM Kompatbilität / Stabilität, was besonders bei 2666 MHz aber keine Rolle spielen sollte.

Beim Asus C6H was ich habe musste ich auch feststellen, dass by default die CPU mit XFR Takt auf 1,47V geht, anstatt 1,365V wie von AMD wohl vorgesehen. Es wird eine "normale" Range von 1,2-1,365V angegeben. Durch undervolten habe ich etwas weniger, ich übertakte aber auch nicht.

waveliner

forum slave
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 377
Vielen Dank an MSI - statt Offsets gibts diverse Modi für LoadlineCalibration :(

Aber hab mich da nochmal bissl reingelesen, die Voltages über 1.4 sind "angeblich" dem XFR geschuldet. D.h. es steht nicht das ganze Package unter der Spannung, sondern nur 1-2 Kerne.

Ist auch der Grund wieso under Load nur auf die 1.26volt kommt auf allen Kernen.

Dafür jetzt auf offiziellem Bios 1.5. Ram bekomm ich nur mit "Memory TryIt!" auf 2666 cl14 mit manuellen 1.3v
Alles andere akzeptiert er zwar, aber wird nicht ans System weitergegeben. :rolleyes:

Chrissicom

Rise of the Ryzen
Avatar
Registered: Jul 2006
Location: Falkensee
Posts: 1895
Oops ... gerade eine sehr interessante Erfahrung gemacht. Folgendes:

Ich hatte es jetzt schon mehrfach, dass nachdem der PC für eine Weile aus war, der Bildschirm einfach schwarz bleibt und ein Q-Code 0d angezeigt wird.
Normal kein Problem, einfach die "Safe Boot" Taste auf dem Mainboard drücken. Dann startet der Rechner, geht mit OC failed ins Bios. Dort sage ich dann "save and reset" ohne was zu ändern und alles startet wieder normal.

Diesmal kam aber der Q-Code 1F und der PC wollte einfach nicht starten. Erst die Clear CMOS Taste auf der Rückseite hat mich wieder ins Bios gebracht. Nachdem ich wieder alles wie vorher eingestellt habe, Voltage offsets etc. alles gleich (habe extra eine Dokumentation erstellt mit all meinen Settings, ist also definitiv alles wieder gleich), ist der PC normal gestartet.

Ich finde es schon sehr suspekt und wenig erfreulich diese cold boot bugs :(

waveliner

forum slave
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 377
Wieder eine Erfahrung reicher ...

Nach einer FI Lösung mag er nimma booten.
Versuchts 4-5 mal, schreibt dann was mit standard Einstellungen booten oder ob ich ins Bios will, wo alle Einstellungen natürlich wieder im Werkszustand sind.

Ist das heutzutage so? Liegts am MSI Board?
Bei meinem alten ASrock H77 hat sich nie das Bios zurückgesetzt, nichtmal als das alte Tagan den Geist aufgegeben hat :confused:

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7531
Hab ich bei meinem Asus Prime X370 genau so. Mir ist gestern der FI geflogen und nach dem einschalten, wollte der Rechner nicht mehr booten. Endlos Bootschleife mit iirc 3x piepsen. Hab dann manuell nochmal beim Bootversuch abgedreht und wieder aufgedreht, dann hat er noch mal probiert zu booten und hat mit default settings gestartet "press f1...". Meine Settings waren zwar nicht im Bios gelöscht, aber ich musste halt nochmal rein und save & exit machen damit er wieder damit bootet.

Trotz neuestem Bios! Ich hoffe die bekommen das bald mal in den Griff....

hctuB

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: seems like Vienn..
Posts: 2084
Das hat aber nicht direkt etwas mit Ryzen zu tun.

Kenne ich auch von einem i7 auf einen Asrock Brettl

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7531
Dass Ryzen sehr zickig ist vorallem beim Bios konfigurieren, oder wenn der Strom mal weg war, ist mir zumindest gut bekannt. Das hatte ich bei noch keinem Board so extrem. Es reicht ja schon wenn du zu viel settings verstellst und er bootet nicht mehr. Also so gesehen ist es schon ein Problem mit den Ryzen Systemen. Es läuft ja alles wunderbar wenns mal läuft.. aber immer ins Bios gehen wenn mal der Strom weg war oder ähnliches ist halt auch doof. (Hab letztens die PCIe slots neu belegt und er wollte auch nicht mehr booten).

Edit. Ich möchte Ryzen definitv nicht schlecht machen, P/L ist super sonst hätte ich mir keinen gekauft. Aber vielleicht ist er zu fragil wenn man Custom Settings, schnelle RAM usw. hat. Vielleicht treten diese Probleme ja nicht in der 0815 Konfig auf, wo man nix eingestellt hat. (Ich hab zB 3200er ram drinnen und etwas cpu undervolting, kann sicher auch daran liegen dass er, warum auch immer, bei ner Änderung/Kaltstart Probleme macht).
Bearbeitet von creative2k am 10.06.2017, 09:40

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Location
Posts: 4687
Zitat aus einem Post von mat
Details zum AGESA-Update 1.0.0.6.


Yeah, Asrock hat seit heute ein neues Bios-Update mit AGESA 1.0.0.6 und mein Corsair LPX3200 läuft nun endlich mit 3200MHz :)
Bearbeitet von Weinzo am 10.06.2017, 11:17

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14700
3200 Mhz stabil, nice :D

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Location
Posts: 4687
stabil weiß ich noch nicht, hats aber mal ohne Murren übernommen :)

edit: läuft auch mit 3333MHz - bin gespannt, ob dann auch mal jemand 4GHz Speicher betreiben kann :D
Bearbeitet von Weinzo am 10.06.2017, 12:20

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: µ/4
Posts: 1174
für das Asus prime x370 (ist ja auch hier sehr beliebt) gibts ein beta agesa 1006 bios:
https://www.asus.com/de/Motherboard...pDesk_Download/

ich persönlich warte bis es nicht mehr beta ist.

Chrissicom

Rise of the Ryzen
Avatar
Registered: Jul 2006
Location: Falkensee
Posts: 1895
Ich hab auch schon gelesen, dass das Beta Bios mit Agesa 1.0.0.6 für das Crosshair VI Hero Verbesserungen bringen soll, ich selber habe aber das neueste "normale" Bios installiert.

Bis auf die cold boot bugs läuft auch alles einwandfrei (mit undervolting) und RAM bei 3200 MHz ist an sich stabil, allerdings bin ich auch einer der Wahnsinnigen der überteuerten "Ryzen RAM" mit Samsung B Dies gekauft hat. Der Corsair den ich vorher hatte, der 40% günstiger war, ging nicht mit XMP Speed. Wenn Speicher im Moment insgesamt nicht so teuer wäre, hätte ich vermutlich auf die MHz verzichtet und ein 2666 MHz 32 GB Kit gekauft.

sp33d

loading, please wait...
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: grAz
Posts: 5354
leute könnt ihr mir bitte ein gutes yATX B350(M) für einen r5 1600 empfehlen, eilig hab ichs nicht .. aber doch sehr angestachelt. (oc auf 3,8ghz steht im raum)

computex war? tut sich da was?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz