"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

AMD Threadripper Pro 3945WX - 3995WX

mr.nice. 11.07.2020 - 11:28 2135 3
Posts

mr.nice.

Newsposter
Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4916
AMD ist anscheinend noch nicht fertig, nach den ersten leistbaren desktop octocore CPUs vor ein paar Jahren, kommen Gerüchten zufolge am 14. Juli 2020 die ersten octochannel Threadripper HEDT-Prozessoren mit bis zu 64 CPU-Kernen. Die Plattform soll bis zu 2TB RAM unterstützen und dank ihres achtfachen Speicherinterfaces massive RAM Übertragungsraten bieten können.

Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Unterbau z.B. für große in memory Datenbanken sehr interessant sein wird.

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11159
Zitat aus einem Post von mr.nice.
Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Unterbau z.B. für große in memory Datenbanken sehr interessant sein wird.

Ist das nicht eher eine Anwendung für Epyc?

Mal sehen, ob sich AMD-Workstations genauso schwer durchsetzen wie die Server. Hängt wohl von den Herstellern und auch von den Softwareherstellern ab, angeblich "braucht" man ja eine Zertifizierung, dass die Software auf der Hardware läuft. Oder sie nehmen es nur als Argument für Preisverhandlungen gegenüber Intel-basierten Workstations.

mr.nice.

Newsposter
Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4916
Zitat aus einem Post von that
Ist das nicht eher eine Anwendung für Epyc?

Mal sehen, ob sich AMD-Workstations genauso schwer durchsetzen wie die Server. Hängt wohl von den Herstellern und auch von den Softwareherstellern ab, angeblich "braucht" man ja eine Zertifizierung, dass die Software auf der Hardware läuft. Oder sie nehmen es nur als Argument für Preisverhandlungen gegenüber Intel-basierten Workstations.

Stimmt schon, produktiv wird es dann oft ein Epyc Server sein bzw. mehrere, aber irgendwo müssen die Terabyte RAM-fressenden Anwendungen auch entwickelt und getestet werden, da sehe ich die neuen Threadripper ganz gut aufgehoben.

Ich geb's zu, mir gefällt es einfach, dass Dinge die bei Intel viel Geld kosteten bei AMD mittlerweile quasi zur gehobenen Grundausstattung gehören, so haben sie meiner Meinung nach durchaus eine realtistische Chance, die für einen längerfristigen Erfolg notwendige Marktdruchdringung auch im Workstations und Server-Bereich zu erreichen.

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
@that
Denke so ein Board für das Teil ist signifikant preiswerter als für Epyc. Wie auch der TRPro selbst gegenüber jenem. Da es ECC kann, es eigentlich also ein BabyEpic ist, könnte es schon gut sein, daß es eine ordentliche Nische haben kann. Wegen Datenbankserver im PC-Gehäuse :)

Sonst wird draus im Vollausbau eben eine extrem leistungsfähige Workstation auch was Datasets angeht. Da ist die entsprechende Industrie wie auch die Wissenschaft jeder Fakultät bestimmt nicht abgeneigt.
Rechenzeit auf dem Großrechner wird berechnet :D, man wartet oft länger drauf, muss sich rechtfertigen warum das denn so wichtig wäre, muss die Größe seiner Datasets rechtfertigen usw. usw. Hast du so ein Formular schomal gesehen? :)
Mit so einer Workstation im Labor können auch kleinere Gruppen grad am Anfang ihres Tuns wesentlich stressfreier vorwärts kommen.

Einfach nur weils geht haben sie es ja nicht gebaut :) Irgendwelche Nischen sehen sie wohl dafür. Wahrscheinlich ergab sich das gar aus dem Gesprächen mit der Kundschaft die wiederum Anfragen ihrer Kundschaft mitteilte.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz