"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Haswell i5-4690 High Temps (100°C)

Punisher 01.04.2018 - 16:00 2065 12 Thread rating
Posts

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1788
Hi,
hab mit einem PC grad Temperatur Probleme. Verbaute Hardware ist

Haswell i5-4690@3,5GHz @ Stock Kühler
MSI Z97 PC Mate
Radeon 7850
16GB GSkill
bequiet SU7 400W
3x 120er Gehäuselüfter (NB SX1 oä), einen hinten, einen vorne und einen direkt über der CPU

unter last (Prime95) springen die Temps der CPU cores innerhalb von 10-20 sekunden auf über 90°C, teilweise bis zu 100). Ich weiß der Stock Kühler ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, jedoch sollte er doch unterhalb von 85 bleiben. Bei vielen Spielen ist das System auch instabil (was darauft hindeutet, dass die Sensoren ok sind)

was ich bisher probiert habe (in Ermangelung eines Ersatzkühlers für LGA1150)
- 2x CPU Kühler reseated inkl neuer WLP (alle lüfter drehen)
- Alle Lüfter auf max.
- BIOS default OC Optionen alle deaktiviert (OC Genie)
- VCore niedriger eingestellt

alles leider mit wenig Erfolg. Irgendwelche Ratschläge? Als letzte Option kauf ich mir einen neuen CPU Kühler. Kann es sein dass die CPU bereits im A ist?

Anbei die Bilder vom load test (Idle, load nach 40 sekunden, danach wieder idle nach 20 sekunden)

click to enlargeclick to enlargeclick to enlarge

Error404

Stehende Ovulationen!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Ösareich
Posts: 2882
Besseren Kühler besorgen und gut, mitm Stock kommt mein 4790 auch locker auf knapp 100!

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10413
Delid und ordentlichen Kühler

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1473
sandy bridge (2x00) waren die letzten intel (i7) cpus mit anständigen temperaturen ohne starke kühler oder delidding und das noch ohne OC.
die(das?) TIM zwischen chip und HS ist einfach crap.

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10413
Die Wärmeleitpaste statt Indium-Lot spielt defintiv eine große Rolle, hat aber nicht alleine Schuld.

War bei Sandy Bridge die CPU noch gut 3/5-3/4 vom gesamten Chip (216mm²), ist es bei Haswell schon nur noch die Hälfte des Chips (177mm²) und mit Skylake/KabyLake ist der reine CPU-Teil überhaupt nur noch 2/5 des Chips (122mm²)
Gleichzeitig ist die Leisungsaufnahme der Chips aber nicht wirklich gesunken, wir bewegen uns immer noch bei 80-120W bei AVX-Last, wenn auch seit KabyLake mit höheren Taktraten.

Die Abwärme pro mm² hat einfach massiv zugenommen und ist auch viel mehr als früher auf einen kleinen Teil des Chips konzentriert. Selbst ein verlöteter Heatspreader kann das nur zu einem Teil kompensieren, wie man im Vergleich zwischen Haswell-E und Broadwell-E gesehen hat. Auch bei Ryzen 2000 hat der 12nm Shrink nicht nur Vorteile, wenngleich dort zumindest fast der gesamte Chip noch immer CPU ist.

Dennoch hat ein verlöteter Heatspreader einen massiven Vorteil, denn das Lot altert praktisch nicht und die Wärmeleitung ist auch nach vielen Jahren gut. Bei Wärmeleitpaste sieht das ganz anders aus, wie man bei älteren Ivy Bridge und Haswell Chips schon beobachten kann.
Win-Win für Intel, denn nicht nur dass man bei der Herstellung etwas gespart hat, wird die CPU tendenziell wohl auch etwas früher ersetzt.

Error404

Stehende Ovulationen!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Ösareich
Posts: 2882
Wo würde man eigentlich Spacer bekommen nach delid, oder ist wlp erneuern und hs wieder drauf das beste?

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1473
viel sicherer ist es den HS wieder rauf zu geben. es reicht auch die intel TIM mit normaler WLP zu ersetzen, es muss kein flüssigmetall sein (bringt aber natürlich ein paar grad mehr).
den kleber sollte man aber imho entfernen (auf kleine Bauteile achten) und ggf den HS neu ankleben.

Error404

Stehende Ovulationen!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Ösareich
Posts: 2882
Ok danke!

Hab überlegt und es müsste DAS TIM heissen :D

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1788
Danke für die Tipps, werd mal nur nen neuen Kühler draufschnallen. Wenns dann immer noch zu viel ist wird er geköpft

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1739
Das erste was ich in so einem Fall checke: Wird der Kühlkörper warm/heiß? Wenn ja, dann ist der Kühler zu schwach. Bleibt er aber kalt, dann hat die Wärmeübertragung zwischen CPU und Kühlkörper etwas. Wo natürlich auch der Kontakt zwischen DIE und Heatspreader eine wichtige Rolle spielt.

UnleashThebeast

APES TOGETHER STRONK
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2675
Ich hatte das Problem, nachdem ich meinen Rechner damals zusammengebaut hatte. Auch Kühler zig-mal rauf/runter. Bis ich draufgekommen bin, dass ich den Kühler um 90 Grad drehen sollte, weil er sonst nicht am DIE aaufliegt, sondern daneben auf den Kondensatoren am Sockel...

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1788
ich glaub den delid kann ich mir sparen, bin auf 55°C bei Prime mit dem Arctic Freezer 13

Hätte mir echt nicht gedacht dass der Stock Kühler so eine unterdimensionierte Frechheit ist.

Danke für eure Inputs

WONDERMIKE

Administrator
Overglocker
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 8609
Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
Ich hatte das Problem, nachdem ich meinen Rechner damals zusammengebaut hatte. Auch Kühler zig-mal rauf/runter. Bis ich draufgekommen bin, dass ich den Kühler um 90 Grad drehen sollte, weil er sonst nicht am DIE aaufliegt, sondern daneben auf den Kondensatoren am Sockel...

Ich habe letztens aufgegeben und eine Wakü bestellt weil ich den Fehler nicht finden konnte :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz