"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[help] CPU bleibt bei manchen lasten im idle-takt

InfiX 02.08.2018 - 20:15 1686 41
Posts

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 24032
War das Overwatch-Problem bei einem von diesen Runs vorhanden?

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
ja beim ersten, der letzte OW screenshot ist kurz davor entstanden.

beim timer bench ist ein unterschied bemerkbar, bei gpupi nicht.

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1594
Auch wenn du mit der BIOS Batterie schon experimentiert hast, solltest einfach mal alles zurücksetzen. Batterie raus, warten, Batterie rein und dann Load Default BIOS Settings.

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
ok, hab das sys vom strom clear cmos, dann die batterie raus, gewartet, wieder rein... diesmal ist er beim ersten mal hochgefahren ohne komischen q-code, aber hat länger gedauert, bios alles auf auto, XMP konnte ich garnicht auswählen beim ersten boot :confused:, er hat aber automatisch das XMP profil ausgewählt wie es scheint, problem tritt nach wie vor auf.

allerdings ist jetzt was anderes lustiges aufgetreten, GPUPI erkennt meine CPU nicht mehr:
spst_gpupi3_232368.png

gpupi ergebnis auf der GPU ist aber normal, timerbench dafür auf einem neuen tiefpunkt, und diesmal ist auch der synthetic test merkbar schlechter:
spst_timer3_232369.png


e: interessant, wollte jetzt rebooten... -> start -> restart
mein monitor hat mir dann das hier präsentiert und hing fest:
click to enlarge

also reset über den gehäusetaster -> bootet normal neu, OW geht, GPUPI erkennt meine CPU aber immer noch nicht, und timerbench ist im synthetic nach wie vor schlechter, der game test passt aber wieder
spst_timer4_232371.png

also nach der bios reset aktion hats was...

Bearbeitet von InfiX am 14.08.2018, 15:53

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1594
Sorry für einen Rat der dein System noch weiter ins Chaos stürzt :(

Auch wenn es vermutlich keinen Zusammenhang gibt, aber bau die CPU aus und nochmal ein.

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 2825
ack @ Riddler

Zerleg die Kiste mal in die groben Einzelteile. CPU, RAM, Gfx usw mal alles raus.
Dann eine neue CR2032 ins Mobo und alles wieder rein.
Eventuell hats auch was mit der PSU???

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
jo das ist eine gute idee, das werd ich mal machen komm aber erst die nächsten tage dazu, ich kann mir ned vorstellen, dass es das netzteil ist weils ja sonst wenns geht geht und auch in meinem alten sys ging, aber ich hab andere zum testen da... ddr4, mobo, cpu hab ich leider nur die, gpu könnt ich noch tauschen probieren.

e: heut früh kurz den rechner angehabt und beim herunterfahren wieder hängenblieben mit genau dem gleichen muster am monitor nur mit leicht anderen farben
Bearbeitet von InfiX am 15.08.2018, 12:36

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 24032
TimerBench brauchst du nicht durchlaufen lassen, bei dir ist alles in Ordnung diesbezüglich.

Deine Probleme und die netten Freezes jetzt deuten auf ein Problem mit der Grafikkarte hin. Kannst du dir eine andere ausborgen?

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
was hat es dann mit dem unterschied im timerbench zu vorher auf sich?

vor dem reset warens ~75mio calls und 0.006-0.007us und jetzt sinds nur mehr ~60 und ~0.020us

ich hab andere karten da, werd ich wie gesagt probieren, ich habs nur bis jetzt eigentlich deswegen ausgeschlossen weil ich ja in benches oder spielen nach dem reboot keinerlei artefakte o.ä. hab, bzw.auch sonst nicht im normalen betrieb selbst wenn das cpu-last/fps problem auftritt.

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: sbg
Posts: 24032
Beide Ergebnisse sind nicht ausschlaggebend für ein Bottleneck bei der CPU-Performance in Spielen. Sieht man ja auch schön, weil die Auslastung der Grafikkarte im Durchschnitt bei 98% liegt.

Warum der Unterschied? Keine Ahnung. Anderer CPU-Takt vielleicht?

Die Erkennung der CPU in GPUPI ist btw ein Software-Problem und hat auch nichts damit zu tun. Schon mal eine alternative, frische Windows-Installation auf einer anderen Platte probiert? Es ist natürlich seltsam, keine Frage.

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
hmm ja alternative win installation setz ich auch mal auf die liste :)

heute übrigens beim ersten boot passt der synthetische timer-bench wieder obwohl das fps problem da ist und ohne, dass sich zu gestern was geändert hätte.

...werd mich wohl am WE dann intensiver damit beschäftigen können, wird interessant ^^

InfiX

meh.
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10279
:(

also es scheint tatsächlich mit der GPU zusammenzuhängen... nur schlauer werd ich leider auch nicht daraus, obs jetzt an der GPU selbst liegt oder an dem zusammenspiel zwischen GPU, PSU, board, CPU...

hab die vega jetzt mal ins alte system gesteckt und bis jetzt wär mir nix sonderbares aufgefallen, soll ich jetzt einfach warten und schauen ob irgendwann ein problem auftritt?
Anmeldung
L E F T B A R
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz