"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

i5 4690k @ 4.7ghz @1.35 voltage

Alexandra92 02.02.2018 - 22:13 2288 7
Posts

Alexandra92

Bloody Newbie
Registered: Feb 2018
Location: At Home
Posts: 3
Hi wie der Titel schon sagt wollte ich fragen ob 1.35 voltage bei einem i5 4690k noch "okay" ist? Der Cpu ist auf einem z85-g45.


Hier noch einmal ein Screenshot
https://gyazo.com/510708dc67b83ef1e935441926b934a4

Danke fürs helfen :^)

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2563
Ob 1.35V "okay" sind kommt auf deine Kühlung an. Laut deinem Screenshot gehen die Temperaturen ja schon ohne Last ordentlich rauf -- wie sieht es bzgl. Stabilität aus? Prime95 geht ohne Probleme?

Wenn er unter Prime95 Volllast unter 80°C bleibt würde ich mir keine Sorgen machen.

Alexandra92

Bloody Newbie
Registered: Feb 2018
Location: At Home
Posts: 3
Also bei Prime hatte ich jetzt nach 30 Minuten ein Standbild aber die Temepraturen waren noch unter 76 Grad.. soll ich die Voltage noch höher probieren , es so sein lassen da die meisten Sachen wahrscheinlich nicht alle Kerne benutzen werden wie Prime oder auf 4.6 takten?

lalaker

TBS forever
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Bgld
Posts: 14699
Natürlich ist Prime95 schon ein Extrem-Test, dennoch ist es riskant eine Übertaktung vorzunehmen, die nicht prime-stable ist.

Also runtertakten oder mehr vcore. Wie gesagt sind 80°C bei Prime kein Problem. In der Praxis wirst dann unter 75°C bleiben.

Alexandra92

Bloody Newbie
Registered: Feb 2018
Location: At Home
Posts: 3
Was wäre den der maximale vcore den ich probieren könnte? 1.4 und da drüber nicht mehr?

-kanonenfutter-

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 1045
Je WENIGER VCore .... desto besser.
In dem Sinne ... Prime95 ... nach 10min max. 65 Grad -> du brauchst 10 Grad Puffer fürn Sommer.
bei fixed 1,2V anfangen, Multi steigern bis 65 Grad oder Absturz.
wenn Absturz, dann Voltage auf 1,25V und Rerun mit der gleichen Prozedur.
Wenn 65 Grad ohne Absturz erreicht ist hast du deinen 24/7 Sweetspot.

mfg :)
Bearbeitet von -kanonenfutter- am 03.02.2018, 14:52

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3355
Grobe Pi mal Popometer Faustregel:

C2D / C2Q

1. Generation 65nm -> 1,50 V
2. Generation 45nm -> 1,40 V

Core i5/i7

1. Generation (Nehalem) 45nm -> 1,40 V
2. Generation (Westmere) 32nm -> 1,35 V
3. Generation (Sandy Bridge) 22nm -> 1,35 V
4. Generation (Ivy Bridge) 22nm -> 1,35 V
5. Generation (Haswell) 22nm -> 1,30 V
6. Generation (Broadwell) 14nm -> 1,30 V
7. Generation (Skylake) 14nm -> 1,30 V
Wobei man dazusagen muss das die Skylake / Kaby Lake teilweise auch mit 1,40 V gut zurecht kommen.

Um 80°C läuft die CPU im "grünen" Bereich.
Ab 90°C wirds dann im 24/7 Betrieb nicht mehr wirklich ideal, irgendwo um die 100°C fängt sie an zu throtteln (Geschwindigkeit zu reduzieren) an um nicht zu überhitzen.
Je nachdem wie heiß die CPU wird kannst die Vcore dazu anpassen.
1,30 V -> 70°C unter Last = es geht mehr Vcore ohne die CPU zu schädigen.
1,25 V -> 90°C unter Last = runter vom Gas, bessere Kühlung notwendig, ungesund für die CPU

Paul1203

Big d00d
Avatar
Registered: Aug 2017
Location: NÖ
Posts: 170
Bei diesen Volts sollte es dann aber auch schon ein guter Kühler
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz