"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel Comet Lake-S: LGA 1200, 10-Kerner und 400er-Chipsatz

mat 24.08.2019 - 12:03 67664 111
Posts

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10101
Nein, es bleibt alles wie gehabt, nachdem die CPU weiterhin nur 16 PCIe 3.0 Leitungen hat und der gesamte Datentransfer über die 4 PCIe 3.0 Leitungen zum Chipsatz läuft. Je mehr Storage du hast, um so mehr wird die Verbindung zwischen CPU und PCH zum Flaschenhals, wenn du wirklich Leistung brauchst.

Für den typischen Anwendungsfall beim Großteil der Benutzer jedoch egal, selbst mit mehr als einer M.2 SSD.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7704


10900K wird wie erwartet eine starke Heizung :D

blood

menschenverachtend
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 8803
125w tdp :rolleyes:

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10101
Es läge halt auch an der Presse nicht nur Flatout zu testen, sondern z.B. mit gleichem Power Target, dann sieht es für Intel momentan nämlich finster aus.

Comet Lake würde ich ohnehin überspringen und auf die 500er Serie mit Rocket Lake warten, da kommt dann nämlich trotz 14nm endlich mal etwas Neues für den Desktop.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9267
Geh, 125W ist erstens eh nix für so eine CPU und zweitens halten sich die CPUs eh nicht dran. Glaubt ja wohl keiner, dass eine CPU mit 10C/20T gleich wenig Watt brauchen kann wie ein 4C/8T. Bei AMD das gleiche, deren TDP ist ja auch total konfus.

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7628
Wie sich alle über die TDP beschweren (rofl).

Wenigstens bringen sie trotzdem Leistung und Takten höher. Nicht so wie AMD damals mit Bulldozer der nur ne hohe TDP hatte aber wenig Leistung im Vergleich mit Intel...

Jeder der genug Kerne bei Intel findet und hohen Takt will ist bei Intel noch immer besser dran. Wer mehr Multicore will greift halt zu AMD ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40610
Single Core performance wird interessant.
In einigen Benches ist ja AMD pro Takt schon vor Intel. Maximaler Takt aber noch knapp hinter Intel.

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
SingleCore ist interessant, wenn man das MultiCore Ergebnis durch Kernanzahl dividiert ;) Nicht einfach nur 1 Thread auf einen Kern loslassen und fertig. Alles was noch rein auf einem Kern läuft, dafür sind CPUs schon seit den Takten und IPC von Sandy schnell genug.

Garbage hat aber wirklich Recht. Boards für Tests wählen wo man PL1/PL2 festlegen kann (Intel) und sie auch festlegen.

Die s.g. "Presse" ist nicht anderes als jede andere. Verkaufsveranstaltungen entweder für das Testprodukt oder eben für einen seiner Konkurrenten. Absoluter Müll. Die meisten s.g. Portale ebenso.

Hier. Ordentliche Graka besorgen dann kann man mit 4 Threads weiterhin relativ ordentlich mit Vsync spielen :)
(2500k/4.4)
https://www.youtube.com/watch?v=pIxjFBs1H8g

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10101
Wenig überraschend ist alles so gekommen, wie bereits im Sommer 2019 "angekündigt" und erwartet. Somit brauchen wir nichtmal eine neue News posten. :p
Die Leistungsaufnahme mal hinten an gestellt, ist das Lineup durchaus in Ordnung und kompetitiv.
Von LGA1151v2 kommend wird sich ein Upgrade aber wohl nur in den seltensten Fällen wirklich auszahlen.

Trotzdem eine recht langweilige Geschichte, ist es doch einfach Skylake in vierter Iteration *gähn* ...
Ein i7-6700K ist halt jetzt vergleichbar mit einem i3-10300, 5 Jahre später.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7704
Für mich gibts aus diesem aufgeblasenen Lineup mit ~25 USD Preissprüngchen nur eine Hand voll interessanter Modelle:

i9 10900K hat als Topmodell natürlich genug Daseinsberechtigung
i7 10700F das ist ein 9900K ootb für ~300 USD, fairer Deal, wäre meine Wahl
i5 10400F ist mit 4GHz All-Core-Turbo wohl der Grund warum der Ryzen 3600 sehr bald im Preis deutlichrunter muss :)

i9 10900F bietet nicht genug Preisersparnis um interessant zu sein, mal sehen obs Deals gibt die das ändern aber in dem Bereich kauf ich das Topmodell
i5 10600KF von 4,50 auf 5GHz übertakten könnte nicht so übel sein für ~237 USD, aber imo sollte man für 6 Kerne nicht 200+ zahlen müssen

HT per einzelnem Kern deaktivieren zu können ist für uns Freaks ganz nett. Wenn ich genau weiß wieviele Threads eine Software verwenden kann oder ein Spiel nutzt kann man sich damit rumspielen per Utility. Ansonsten ist Overclocking vermutlich weiterhin ziemlich sinnlos und steht nicht dafür(Aufpreis bei Kühler und Motherboard für x% Performanceplus bei xx% mehr Energieverbrauch so wie ich das einschätze). Auch dieses Feature zu verlieren, das gezielt deine besten 2 individuellen Kerne anhand der Siliziumqualität herauspickt und bevorzugt boostet würde ich dafür nicht opfern wollen(gibts aber eh nur bei i9/i7)

Interessant find ich, dass der Die jetzt dünner ausfällt und der Heatspreader an Dicke zunimmt. Wird die Luftkühler bestimt freuen :)

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2439
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
i5 10400F ist mit 4GHz All-Core-Turbo wohl der Grund warum der Ryzen 3600 sehr bald im Preis deutlichrunter muss :)

Naja, mit USt kostet der dann eh ~175 Euro, ist zu den aktuellen ~177, die der 3600 kostet nicht viel Unterschied.
Pros des 3600 sind wohl RAM, der i5 kann, wenn ich die Tabelle lese maximal mit DDR4-2666 umgehen?
Mainboard-Preise und verfügbarkeit darf man auch nicht außer Acht lassen. Auf das AM4 Mainboard kann ich dann a andere CPU-Gen auf draufknallen, ich bin mir zu 99,9% sicher, dass der Nachfolger von Comet Lake-S wieder ein neues Board braucht ;).

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7704
Das sind die seit Jahrzehnten typischen Intel Angaben beim Speicher, siehe auch hier:

https://www.intel.de/content/www/de...s/i9-9900k.html

Natürlich werden sie mit mehr als 2666er Ram umgehen können. Und die Boards werden kommende CPUs unterstützen, denn die sind PCIe 4.0 ready und das kann die aktuelle CPU Generation noch nicht.

Ich denke trotzdem, dass bei den 6 Kernern ein bisserl Preiskampf eintreten wird. Der 3600 wird nachgeben müssen weil der 3600x(mit dem sich der 10400F prügeln wird) von oben runterdrückt imo. Wenn die billigen B450 Ryzen 4000 unterstützden wäre das natürlich super, aber das wird sich noch herausstellen.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9267
Sehe es auch wie du WM, der 10700er F ist vom Preis her echt attraktiv, der All-Core-Turbo ist bei 4,6 GHz und er hat angeblich nur 65 W TDP - wobei das ja beim Basistakt ist, der ist eh "für nix" :D. Vermutlich würde ich trotzdem auf den 10700KF gehen, damit ich den RAM höher takten kann.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1406
nicht vergessen, dass die preise für 1k einheiten sind. vorallem in europa werden die preise wohl im einzelhandel ein stück höher sein.

bei den non k cpus muss man immer aufpassen, wie lange der turbo wirklich gehalten wird. im schlimmsten fall hält sich ein schwaches mobo an intels vorgaben und man gurkt beim basistakt herum nach kurzer zeit unter last. selbiges mit nem sehr schwachen kühler wie intels boxed.

neue mobos, neuer chipsatz ohne neue features (mit der nächsten cpu-gen angeblich dann mit pcie4 unterstützung).
cpu pcie lanes der cpu sind noch imemr shared am cpu-nahen m.2 slot und nur 4 pcie3 lanes zum chipsatz.
hatte der z170 vor 5 jahren nicht schon quasi die selbe ausstattung?

von stromverbrauch und der nötigen kühlung fang ich gar nicht erst an zu reden.
vorraussichtlich noch immer skylake ipc (dh schwächer als zen2), bei etwas verbesserten prozess und dadurch höheren takt.

ich sehe keine der cpus als wirklich attraktiv an. vorallem im low end bereich (<= 4 cores) werden diese 10th gen cpus von amd zerstört (4 core zen 2 incoming und vorallem von alte zen+ cpus [6 kerne 100€]).
im midrange bereich (6-8 cores) ist es, wenn die preise passen (inkl mainboards), wohl knapper.
im high end bekommt man bei R9 und threadripper einfach mehr pro geldeinheit.
Bearbeitet von Blaues U-boot am 01.05.2020, 08:41

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 7115
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Das sind die seit Jahrzehnten typischen Intel Angaben beim Speicher, siehe auch hier:

https://www.intel.de/content/www/de...s/i9-9900k.html

Natürlich werden sie mit mehr als 2666er Ram umgehen können. Und die Boards werden kommende CPUs unterstützen, denn die sind PCIe 4.0 ready und das kann die aktuelle CPU Generation noch nicht.

Ich denke trotzdem, dass bei den 6 Kernern ein bisserl Preiskampf eintreten wird. Der 3600 wird nachgeben müssen weil der 3600x(mit dem sich der 10400F prügeln wird) von oben runterdrückt imo. Wenn die billigen B450 Ryzen 4000 unterstützden wäre das natürlich super, aber das wird sich noch herausstellen.

K-CPU´s konnten bei intel schon immer mit schnelleren Rams, low tier Prozessoren waren aber auf einen gewissen Ramtakt fixiert. Da half auch kein 3600er XMP setting, der Ram lief immer auf dem crap Takt den die Cpu vorgab. War afair in den vorherigen Intel Generationen immer so.

Egal. Eine Neue Intel Generation und sie ist mir so egal wie ein neues Hybrid kleinwagenmodell oder ein neuer Veganer Diäthype.
Wie sich die Zeiten ändern.
Die neue CPU "Meta" der geparkten und idling Cores finde ich spannend, da die meisten Anwendungen Spiele spätestens beim 8.Thread nix mehr paralellisieren können. Mein 8700k hat jetzt noch ein reserve Mainboard bekommen, und wird so alle Spinnereien der nächsten Jahre meinerseits überstehen. Für die meisten Consumer wird schnelles LAN nix bringen, Pcie 4.0 kann nur amd und bringt da dem normalo (im vergleich zu einer pcie3.0 nvme SSD) auch nix und DDR4 wird noch länger bestand haben.
Eigentlich überall viel hype um nichts, die einzige innovation war AMD´s Chiplet design und deren Fortschritt im IPC und das gönne ich ihnen von ganzem Herzen.
Leider bringts mir nix..
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz