"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Wärmeleitpaste auf CPU Pins gelaufen

Sartos 23.11.2019 - 00:29 2010 40
Posts

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 9911
Ehrlich: Du scheißt dich viel zu viel an, das hätte auch davor schon ohne Probleme funktioniert. So sensibel wie man oft glaubt ist das Zeug nicht, sonst wäre es nicht für Endkunden geeignet. :p

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3023
Alkohol ist flüchtig, mit Haarföhn auf mittlerer Stufe ein paar Minuten wärmen und wieder einbauen! Wir wollen wissen ob er noch lebt!

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11262
Zitat aus einem Post von Garbage
Ehrlich: Du scheißt dich viel zu viel an, das hätte auch davor schon ohne Probleme funktioniert. So sensibel wie man oft glaubt ist das Zeug nicht, sonst wäre es nicht für Endkunden geeignet. :p

hehe ja das hab ich mir auch schon gesacht, mir hat vor ewigkeiten mal das abschleifen meines celeron 466 jegliche berührungsängste genommen ;) ... mit wasserschleifpapier bis der ganze die schön kupfer/goldfarben war und plan.

weiß aber nicht inwiefern die komponenten jetzt mehr oder weniger empfindlich geworden sind. die taktraten usw. sind ja doch ordentlich hochgegangen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7582
hast das mobo auch gereinigt ? stimme den anderen zu, der letzte schritt wär wahrscheinlich wirklich wurscht gewesen... aber schaden tuts auch ned

Sartos

Big d00d
Registered: Feb 2006
Location: Vienna
Posts: 332
@ Garbage

Ist immer leicht zu Reden wenn es nicht die eigenen 200 Euro sind...

So PC startet läuft normal dürfte passen.

Was ich aber trotzdem nicht verstehe die CPU Temperatur schwankt alle paar Sekunden zwischen 42 und 55 ° laut Asus AI-Suite, ist das normal für einen AMD Ryzen 5 3600?

CPU-Kühler ist ein be quiet! Dark Rock 4.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1327
das aggressive boosting des taktes und damit auch spannung führt zu punktuellen temperaturerhöhungen bei niedriger last. solange der lüfter deswegen nicht nervt (weil mit temp gekoppelt ohne verzögerung) kann das einem egal sein. es ist innerhald amds spezifikationen. nicht schrecken, wenn bei single core boost auch mal 1.4V anliegen.

passt die temp unter volllast auf allen kernen, bzw bleibt der takt hoch?

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2178
Neuestes Bios am Board? Bevorzugt mit AGESA 1.0.0.4
Alle Ryzen Treiber installiert? Welchen Windows Power Plan?

normahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 2598
Zitat aus einem Post von Sartos
Was ich aber trotzdem nicht verstehe die CPU Temperatur schwankt alle paar Sekunden zwischen 42 und 55 ° laut Asus AI-Suite, ist das normal für einen AMD Ryzen 5 3600?

Das hat mich anfangs auch irritiert, ist aber relativ normal. Je na Kühler halt mehr oder weniger.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38594
Ja stark schwankende Temperaturen sind bei Ryzen gen 3 normal.
Das liegt einerseits an dem Verhalten der Kerne selbst und auf der anderen Seite daran das die Wärme nicht mehr vom Mittelpunkt abgeführt wird und somit die Kühler drauf nicht optimiert sind.

Sartos

Big d00d
Registered: Feb 2006
Location: Vienna
Posts: 332
Zitat aus einem Post von Blaues U-boot
das aggressive boosting des taktes und damit auch spannung führt zu punktuellen temperaturerhöhungen bei niedriger last. solange der lüfter deswegen nicht nervt (weil mit temp gekoppelt ohne verzögerung) kann das einem egal sein. es ist innerhald amds spezifikationen. nicht schrecken, wenn bei single core boost auch mal 1.4V anliegen.

passt die temp unter volllast auf allen kernen, bzw bleibt der takt hoch?

Muss ich mal testen wie es unter Volllast ist, aber ständig geht der Lüfter an und aus, was schon ziemlich nervig ist.

Zitat aus einem Post von quilty
Neuestes Bios am Board? Bevorzugt mit AGESA 1.0.0.4
Alle Ryzen Treiber installiert? Welchen Windows Power Plan?
Ja neuestes Bios alles oben und alle Treiber installiert. AGESA gibt es nicht für meins, zumindest bis jetzt.
Energieoptionen sind auf ausbalanciert eingestellt.

Zitat aus einem Post von normahl
Das hat mich anfangs auch irritiert, ist aber relativ normal. Je na Kühler halt mehr oder weniger.
Ok da bin ich mal beruhigt muss mal schauen das ich die Kühlung in den Griff bekomme, da wie gesagt der Lüfter nervt.

Zitat aus einem Post von Viper780
Ja stark schwankende Temperaturen sind bei Ryzen gen 3 normal.
Das liegt einerseits an dem Verhalten der Kerne selbst und auf der anderen Seite daran das die Wärme nicht mehr vom Mittelpunkt abgeführt wird und somit die Kühler drauf nicht optimiert sind.
Wie warm wird der CPU bei dir?

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1327
Zitat aus einem Post von Sartos
Muss ich mal testen wie es unter Volllast ist, aber ständig geht der Lüfter an und aus, was schon ziemlich nervig ist.
im bios die lüftereinstellungen anpassen.
zeitverzögerung der drehzahlerhöhung suchst du. das sollte häufiges aufheulen mindern.
falls der lüfter sich komplett ausschaltet, musst du minimaldrehzahl erhöhen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz