"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[Aviation] Sammelthread zur Luftfahrt

Dune 29.07.2020 - 16:05 66358 323 Thread rating
Posts

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
https://www.aerotelegraph.com/versc...raet-ins-visier

OK also frei nach bei den MCAS Abstürzen. It's not a bug, it's a feature.

Longbow

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 5183
Zitat aus einem Post von Dune
https://www.aerotelegraph.com/versc...raet-ins-visier

OK also frei nach bei den MCAS Abstürzen. It's not a bug, it's a feature.
Ich kann sogar sehen warum man das als Feature verkaufen will. Aber gerade im Hinblick auf 9/11 natürlich der Oberhammer. Wenn ich als Irrer weiß, dass die Tür normal zugesperrt ist - außer es passiert ein Druckabfall - werd ich genau den versuchen herbeizuführen...

Ohne, dass die Boeing Verbandelungen politisch gekappt werden, kommen die da nimmer raus.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Das traurige ist ja bei solchen Konstrukten imho dass die Politik alles erdenkliche investieren wird, um das tote Pferd am Leben zu halten. Mit freier Marktwirtschaft haben diese Giganten nix mehr zu tun.

Longbow

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 5183
Das war aber beim Airbus auch nie anders ^^

Die waren aber immerhin schlau genug, die Vollautomatisierung bei widersprüchlichen Infos zu verringern, bis runter zum Direct Law. Und ned noch ein System einzuführen, dass Piloten in Situationen von erhöhter Workload noch ein Hackl reinhaut.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Na sicher nicht, der A380 war für den Steuerzahler eigentlich ein schlechter Witz. Ariane 5ME ist auch eine traurige Geschichte. Deshalb meinte ich ja "diese" Giganten.

Was Airbus hat wesentlich besser im Griff hat ist PA/QA. Da wird selten eine geheime Ersatzleiter im Rumpf versteckt. Oder mal ein sicherheitskritischer Bolzen vergessen.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 7025
Zitat aus einem Post von Dune
Mit freier Marktwirtschaft haben diese Giganten nix mehr zu tun.

und GSD ist das so - die "freie Marktwirtschaft" würde nämlich viele Leben kosten und eine entsprechende Aufklärung / Verbesserung der Situation wäre so gut wie unmöglich

durch die "Anfütterung" und die "Abhängigkeit" von Subventionen wird hier ein minimales Sicherheitslevel und Durchgriffsrecht garantiert

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Naja das ganze hat halt auch eine dunkle Kehrseite. Es werden dadurch auch wenig innovative Firmen wie ULA oder Airbus Safran Launchers künstlich subventioniert. Wettkampf ist nicht immer verkehrt.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 7025
eh nicht aber in dem Bereich kann ich das rechtfertigen mit den gebrachten Argumenten - man sieht ja bei Boeing sehr schön was "freie Marktwirtschaft" mit "schwacher staatlicher Kontrolle" für Resultate bringt ...

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Auch das sehe ich ein bissl anders. Boeing hatte bis in die 2000er eigentlich die bessere Ausgangslage und hatte mit der B787 das innovativere Produkt, als Airbus mit dem A350.

Die Probleme sind imho daraus resultiert, dass man Innovationen eingespart hat. Die B737 war fertig mit den heute achtzig Jahre alten Rumpf. Trotzdem hat man sich für ein re-engineering entschieden. Die Triebwerke mit hohem Bypassratio passen da einfach nicht sinnvoll drunter, deswegen auch die Softwaretweaks. Die B777X entwickelt sich mit den Klappflügeln in eine ähnliche Richtung. Bei der B737-10 hat man sogar ein Teleskopffahrwerk entwickelt. Die Reichweite ist von dem direkten Konkurrenten zum A321Neo extrem beschränkt. Die Entwicklung von der MoM B797 wurde auch aus Kostengründen eingestampft.

Dazu kamen die riesen Probleme bei Product und Quality Assurance. Dadurch dass die B787 Linie so oft stillgestanden ist, hat der A350 extrem an Fahrt aufgenommen und mittlerweile ein gutes Segment am widebody Markt gesichert.

Die Firma hat sich selbst zu Tode gespart und ihre Zulieferer kannibalisiert. Spirit Aerospace hat mittlerweile eine sehr unfruchtbare Beziehung mit Boeing, bei Airbus läuft es aber. Airbus hat sich da mit Premium Aerotec zB ihre Zulieferer sehr eng an Unternehmen gehalten.

Wer nix investiert, bleibt langfristig auf der Strecke. Das Management war bei Boeing nicht nur von der Mentalität extrem weit Weg vom Produkt. Wennst dein ganzes Unternehmen nur als Portfolio betrachtest, passiert sowas.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 7025
ok also stimmen wir eigentlich gewissermaßen überein - von der Produktseite habe ich absolut keine Ahnung und kann daher nicht mitreden ... der Rest ist das was ich angesprochen habe und in den diversen Dokus / Videos über den "Einfluss vom freien Markt bei Boeing" in Richtung Unternehmen als Portfolio, Gewinnmaximierung und maximal toxische Verhältnisse mit Zulieferern berichtet wurde

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Wir meinen wahrscheinlich was ähnliches. Den liberalen Aspekt sehe ich darin, dass eine Fluglinie im Endeffekt auch nur ein sicheres wirtschaftliches Flugzeug will. Es setzt sich dann eben das bessere Produkt durch.

Bei den Markt ist es halt kurioser Weise so, dass sich das zweitbeste Produkt immer noch ausreichend gut verkauft. Siehe LH B737MAX order. Funktioniert halt nur bei Unterkapazität und ist auf Dauer auch nicht gesund.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8954
die software tweaks haben doch nur sekundär mit dem besseren/effizienteren triebwerken zu tun, das habens gemacht weil das typrating für die piloten einfacher ist weil sie sich dadurch sehr ähnlich fliegen, das war ein geschenk an die us airlines.

seh auch kein problem mit dem teleskop fahrwerk der 737/10und den flügeln der der 777x , beides funktioniert problemlos und war in den tests soweit ich das verfolgt habe nie auffälig,

die reichweite der a321 seh ich selbst nicht als vorteil, warum ? ich würd in eine narrow body einfach nicht so lang fliegen wollen, egal ob boeing oder airbus, ja ein paar airlines werden doch interkontinental fliegen, ob das wirklich jenseits von discountairlines substanz hat wird man sehen.

was den zuliferer blowout anbelangt bin ich aber total bei dir, ******* gewinn maximierung, aber auch selbst hat man einiges falsch gemacht, das werk in renton ist halt a katastrophe, nur gebaut weil die arbeitskraft oder billiger ist und man viel steuergeld bekommen hat.
das wird sie noch einiges kosten das zu fixen
Bearbeitet von Dreamforcer am 09.04.2024, 21:59

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
MoM single aisle boomed aber gerade wie sau, weil sich strecken wie zB Hyderabad - Bahrain kaum mit einem widebody auszahlen würden. Und davon gibt es wirklich viele

Ich finde diese Maschinenbau tweaks auch per se nicht schlimm, aber sie kosten halt Effizienz durch Gewicht weil die Mechanik und Redundanz aufwendiger ist. Hat ja auch gute Gründe warum man kaum noch Schwenkflügler baut.

Stimmt schon dass das MCAS nicht direkt wegen den Triebwerke eingeführt wurde, es ging aber so wie ich das verstanden hab schon darum dass pitch-up momentum bei hohen Drehzahlen zu korrigieren. Wäre also mit "kleineren", "schwächeren" Triebwerken "weiter oben", wie sie ursprünglich mal bei der B737-100/200 dran waren, gar nicht notwendig gewesen.

Aber korrigiere mich bitte, wenn ich da was verpasst hab :)

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8954
na da bist natürlich schon richtig, aber hätten man für die max ein wirklich neues typrating eingeführt/gemacht/erlaubt, ka wie man da schreibt

hätte man sich die ganze mcas geschichte sparen können weil das handling eben trainiert würde, aber das hätte den airlines viel geld gekostet (und wohl auch boeing bei den sales) und daher wurde halt geschaut dass sich die kiste wie die ng fliegen und man nur ein difference trainig braucht um von der ng zur max und retour springen kann

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Ich glaub du meinst das Crosstyperating der B737, was von der B731 bis zur B737 MAX9 gültig ist. Aber ja, ohne größere/effizientere Triebwerke wäre das MCAS nicht notwendig gewesen, um das gemeinsame TR zu sichern. Ohne gemeinsames TR hätte Boeing das Programm wahrscheinlich nicht mal gestartet. Henne-Ei-Problem.

Vermutlich hätten sie es der FAA auch noch abgewinnen können das MCAS zu implementieren und dann ein paar Simulatorstunden drauf zu hauen. Ist durchaus üblich. Aber der ganze Cluster**** war ja nicht mal sauber kommuniziert oder dokumentiert.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz