"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klima, oder das Wetter im Schnitt über 30 Jahre

kel 22.02.2007 - 17:42 149257 1222 Thread rating
Posts

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8444
Zitat aus einem Post von Bender
Das E-Auto ist zwar besser als die ICE Schüsseln, aber im Prinzip auch hauptsächlich greenwashing, um seinen 3.5 Tonne SUV nicht ganz so dumm ausschauen zu lassen.

eSUV schießt eh den Vogel ab. Wie sich BMW, Audio und Konsorten da selbstbejubeln mit "null CO2" kann man nur als Selbstironie abtun.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18682
Zitat aus einem Post von mr.nice.
Warum gibt es eigentlich immer noch keine praktikable Möglichkeit aus Wetterphänomenen wie Blitzen und Wirbelstürmen elektrische Energie für uns nutzbar zu machen?
Das frage ich mich schon. Besonders anhand der Tatsache, dass davon auszugehen ist, dass deren Häufigkeit weiter zunehmen wird, genauso wie der Bedarf danach in unserer Gesellschaft.
Da werden Milliarden in Kernfusion und neue AKW's gesteckt, dabei müsste man "nur" das anzapfen was bereits da ist.
Wir benutzen eh schon die uns vermutlich beste Energiequelle die wir derzeit nutzbar machen können - die Sonne > Solarpanele/-kraftwerke.

Blitze ... das ist nicht so einfach. Die Energie die sich da entlädt ist enorm und das in einem super kurzen Zeitpunkt. Das einzufangen ist halt einfach nicht praktikabel (derzeit).

In den Wolken schon vorher, bevor sich Blitze entladen die elektrische Energie abzapfen - wie? Wir können halt nicht schweben und Flugzeuge durch Gewitterfronten durch schicken damit die dort Akkus aufladen stelle ich mir etwas schwer vor.
Selbiges am Boden, wenn ein Blitz einschlägt ... die Ausrüstung die du brauchst um den kurzzeitigen Spike an Energie einzufangen und auch zu speichern muss enorm sein ... und dann passiert das 2x im Jahrzehnt weil den Rest der Zeit sich die Wolken halt denken sie entladen sich lieber 500 Meter weiter weg oder überhaupt wo ganz anders ...

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8444
Zitat aus einem Post von mr.nice.
Da werden Milliarden in Kernfusion und neue AKW's gesteckt, dabei müsste man "nur" das anzapfen was bereits da ist.

Die ganz große Frage ist, sind unsere Umweltprobleme gelöst wenn wir "free energy" (egal Fusion oder andere Quellen) bekommen?

Ich würde behaupten nein, weil man dann auf Kosten aller anderen Ressourcen unfassbar billig Zeug produzieren kann, dass wir uns die Baustelle dann wieder an anderer Stelle aufreißen. Egal ob im Bedarf oder beim Müll.

Unser Problem ist ja nicht (für die meisten produzierenden Nationen) dass wir keinen Zugang zu Energie haben, sondern eher dass wir sie nicht sinnvoll nutzen.

Bender was meinst du mit ICE Schüsseln? RAM3500 ist auch mein absolutes Feindbild in der Stadt. Ich stell mir bei jedem bildlich vor wie 4 Smarts oder 30 Fahrräder auf einen Parkplatz stehen könnten. Meistens sitzt auf der selbe fette bärtig Trumpfan am Steuer und das Auto schaut aus wie frisch vom Fließband :p

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8302
also blitzfangen geht generell schon, das wird auch praktiziert zur forschung, dort werden kleine raketen mit kabeln in die wolchen geschossen und so blitze getriggert Franklin2.0 quasi, speichern/verwerten ist da halt nicht drinen

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2666
Internal Combustion Engine Auto.

Ich fuhr Mitte der 90er selber kurz was ähnliches. Cheep Grand Cherokee, aber da war ich noch jung und noch sehr viel dümmer als heute. :D
Bearbeitet von Bender am 25.06.2021, 15:15

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18682
Im Moment ist tatsächlich ein Problem dass wir unsere Energie zum Großteil aus fossilen Brennstoffen gewinnen, Kohle, Öl und Gas - das sind immer noch vermutlich 80-90% des weltweiten Bedarfs.

Ich poste jetzt einfach mal irgendeinen 0815 Forbes Artikel: https://www.forbes.com/sites/rrapie...ssions-in-2019/

"Reine" Energie zu gewinnen würde schon extrem helfen im weltweiten Ausstoß.
Der Energieverbrauch wird immer steigen mit den Möglichkeiten die man hat bzw. hängt das ganz einfach vom Entwicklungsgrad ab - und das wird eher nicht weniger werden, sehr viel wahrscheinlicher viel viel mehr in Zukunft.

Man muss ja auch dazu sagen, das gilt ja auch für Autos (haben wir eine reine Energiegewinnung, dann ist ja auch das e-Auto kein Problem), Fabriken usw. Hängt ja im Endeffekt alles am selben ...

Gibt sicher noch andere Baustellen, aber ich glaube Energiegewinnung ist sicher #1
Bisher sind aber unsere einzigen sauberen Quellen Solar und Wasser. Für Fusion brauchst ja auch spezielle Brennstoffe die man erst mal erzeugen muss? Würde mich eigentlich interessieren wie die Ausbeute so eines Fusionsreaktors überhaupt ist, ob das an Solar-Kraftwerke hinkommt? (aber zumindest vermutlich Platzsparender)

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8444
Zitat aus einem Post von daisho
Bisher sind aber unsere einzigen sauberen Quellen Solar und Wasser.

+ Windkraft, Gezeiten und Geothermie. Biomasse kommt dazu, aber da kann man streiten ;)

Lustige Zahlen bei Forbes. Andere Quellen sprechen von 20-25%. Gefühlsmäßig wären die 20% realistisch. Ob der BP greenwash bei dem Artikel da schon reinspielt?

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2666
Funktionierende Fusion* würde alles radikal verändern. Wir könnten praktisch alles machen was wir wollen, ohne die Kugel sinnlos aufzuheizen, aber nötig ist es nicht unbedingt.
Es geht auch mit Solar und Wind alleine. Dauert nur länger und braucht mehr Ressourcen. Aber es müsste sehr rasch umgesetzt werden. Dem stehen aber zu viele Lobbyisten entgegen. Sieht man ja wie schleppend das voran geht..

*Das Helium 3 käme wohl vom Mond.

Zu dem Thema Fusionsgesellschaft gibt es einige ganz gut recherchierte Videos von Isaac Arthur (Röhre).

mr.nice.

current epoch: 1337
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5251
Ich sage nicht, dass es leicht ist einen Transformator zu konstruieren, der die Spannung eines Blitzes in verwertbare Bereiche wandelt und einen Kondensator zu konstruieren, der diese Energie auch speichern kann.
Aber bei den fast schon unglaublichen Leistungen, die unsere Wissenschaft schon zuwege gebracht hat, wundert es mich doch, dass es hier noch keinen Druchbruch zu vermelden gibt.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8444
Bei Fusion find ichs spannend dass selbst die Physiker community derart gespalten ist, dass man nicht mal von vermeintlichen Experten erfahren könnte ob das Potenzial wirklich in Reichweite ist.

Blitzfang hat meines Verständnisses nach so viele Schwierigkeiten (Speicherung, Überleitung, Thermisch, Berechnung und Vorhersage), dass es in keinem Verhältnis zum potentiellen Nutzen stehen würde.

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2666
So ein Blitz-Ernte-System könnte in Städten wie Darwin funktionieren, wo es dauernd blitzt, aber sonst wird sich das kaum rechnen. Nur eine Vermutung..

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18682
Zitat aus einem Post von mr.nice.
Aber bei den fast schon unglaublichen Leistungen, die unsere Wissenschaft schon zuwege gebracht hat, wundert es mich doch, dass es hier noch keinen Druchbruch zu vermelden gibt.
Was für Durchbrüche erwartest du? In der Theorie kann man viel machen, in der Theorie können wir und schon ausmalen wie wir eine Dyson-Sphere oder sonstige Hirngespinste. Es ist wohl eher ein Konstruktionsproblem bzw. Wirtschaftlichkeit einfach nicht gegeben.

Hier kann man mehr nachlesen z.B., das Thema ist an und für sich ja ganz interessant eigentlich:

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8302
Zitat aus einem Post von Bender
So ein Blitz-Ernte-System könnte in Städten wie Darwin funktionieren, wo es dauernd blitzt, aber sonst wird sich das kaum rechnen. Nur eine Vermutung..
und dann ? wie verteilst den strom ? ich mein schau nach deutschland nichtmal dort schafft man es den strom aus den windparks in den süden zubekommen wo man ihn braucht.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8444
Apropos "Hirngespinste", meine Favoriten:
https://en.wikipedia.org/wiki/Znamya_(satellite)
https://de.wikipedia.org/wiki/Orion-Projekt

Das faszinierende an solchen Konzepten, wie auch der Dyson Sphere, ist das technisch ja tatsächlich ohne Probleme machbar wäre. Aber eben einen unfassbare Aufwand mit sich bringen würde...

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2666
Dann hast du das selbe Problem wie mit allen Lokal gewonnenen Energieformen. :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz