"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klima, oder das Wetter im Schnitt über 30 Jahre

kel 22.02.2007 - 17:42 205835 1450 Thread rating
Posts

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11509
Aus dem Katastrophengebiet in GER:

ferdl_8086

Addicted
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 419
Jep, den Tweet hab ich vorher auch schon gepostet. Echt brutal. Kiesgrube ums Eck kann echt die Hose gehen. Bereits über 100 Opfer in Deutschland & Belgien.

deleted75524

Banned
Registered: Sep 2021
Location:
Posts: 0
Sommer 2002 Vibes in Österreich. Wer erinnert sich noch?

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3438
War der extreme Sommer nicht 2003 ?

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7172
Sommer, Ja. Hochwasser: August 2002...
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochw...tteleuropa_2002

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3438
Jeez, das ist bald 20 Jahre her. Getting really old.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8576
das 2002 hochwasser hat sich aber über tage angekündigt so dass man viele menschen schon evakuieren konnte, das was gestern passiert ist war quasi übernacht da wurden selbst jahrhunderstände in minuten überstiegen, das hat ne ganz andere "qualität"

sk/\r

.
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9548
Zitat aus einem Post von Dreamforcer
das 2002 hochwasser hat sich aber über tage angekündigt so dass man viele menschen schon evakuieren konnte, das was gestern passiert ist war quasi übernacht da wurden selbst jahrhunderstände in minuten überstiegen, das hat ne ganz andere "qualität"

eben klimawandel... :(
und es ist leider absehbar, dass sowas nur mehr zunimmt in den nächsten jahren und jahrzehnten.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7172
Es gibt ein sehr gutes halbwegs aktuelles (2020er) PDF von der EU dazu - da wird bereits vieles von dem was jetzt gerade passiert angedeutet bzw. vorweg genommen. Die Expertise wäre längst vorhanden, man müsste sie 'bloß' umsetzen...

PDF: https://publications.jrc.ec.europa....l_report_2_.pdf
( absolute Pflichtlektüre imho! :o )

Zitat
River flooding is the costliest natural disaster in Europe. Global warming and continued development in flood prone areas will progressively increase river flood risk. Direct damages from flooding could become six times present losses by the end of the century in case of no climate mitigation and adaptation. Keeping global warming well below 2°C would halve these impacts. Adequate adaptation strategies can further substantially reduce future flood impacts. In particular, implementing building-based damage reduction measures and reducing flood peaks using retention areas can lower impacts in a cost-efficient way in most EU countries, even to flood risk levels that
are lower than today. Restoring natural wetlands and floodplains to retain excess water also improves the state of water and ecosystems.
Bearbeitet von whitegrey am 17.07.2021, 00:31 (Link fixed, Formatierung)

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8576
guter artikel dazu ist in der zeit, der interessante punkt (aber nein, ich glaub natürlich an den klimawandel)

Zitat
Doch zu fragen, ob diese Katastrophe den Klimawandel beweist, ist schon vom Ansatz her fragwürdig. Gewissenhaft argumentierende Forschende werden sie für den Einzelfall verneinen müssen. Zu lokal sind solche extremen Niederschläge, bei denen binnen Minuten so viel Wasser vom Himmel kommt wie sonst in einem ganzen Monat. Generell hängen sie von zu diversen Faktoren ab, sind zu zufällig und zu schnell wieder vorbei. Und die Messreihen, die Meteorologinnen etwa zu Starkregenereignissen auswerten können, sind zu kurz und zu lückenhaft. Selbst dann, wenn sie Jahrhunderte zurückreichen

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2...w.google.com%2F

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3438
Was wirklich zählt sind die Durchschnittstemperaturen und die kann niemand wegleugen.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7172
Niemand behauptet, dass es früher keine Sommergewitter mit Starkregen gegeben hat, die gab es unabhängig von der Erderwärmung immer (in der näheren Vergangenheit) - worin sich so gut wie alle einig sind ist, dass die Wahrscheinlichkeit & Intensität zunimmt und da der Klimawandel eine wirklich entscheidende Rolle spielt - 'Punkt'!


...da gibt es genügend weitere Links im Fließtext zu Quellen & Co :)

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703

Das letzte war halt das 2013, wo auch das Foto vom Hochwasserschutz mit der riesen Mauer sehr berühmt wurde ...

Aber das in Deutschland ist komplett anders, nicht langsam gestiegen, sondern fast über Nacht, das schlimme ist ja das könnte überall passieren ...

Zuerst trocknet eine längere Hitze den Boden extrem aus, je tiefer desto schlimmer, dann regnet es und der Boden kann durch die Trockenschicht kein Wasser aufnehmen, es sammelt sich halt an der Oberfläche ...

vb3rzm

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 379
Dass die Erde sich jedes Jahr um ein zehntel Grad erwärmt, weiß man wohl schon seit über 30 Jahren. Insofern wundern mich die vermehrt auftretenden Katastrophen nicht. Mich wundert eher der Glaube das noch irgendwie aufhalten, bremsen oder abschwächen zu können

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5594
Zitat aus einem Post von vb3rzm
Dass die Erde sich jedes Jahr um ein zehntel Grad erwärmt, weiß man wohl schon seit über 30 Jahren. Insofern wundern mich die vermehrt auftretenden Katastrophen nicht. Mich wundert eher der Glaube das noch irgendwie aufhalten, bremsen oder abschwächen zu können

Das sind halt die Märchen die man dem Pöbel erzählen muss um ihn ruhig zu stellen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz