"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klima, oder das Wetter im Schnitt über 30 Jahre

kel 22.02.2007 - 17:42 85200 672
Posts

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9504
Zitat aus einem Post von Dune-
Nur was ist die Alternative? Geht man deine Argumentationskette konsequent durch, muss es sich die Natur selber richten, weil weder Politik noch Konsument etwas "machen können". Allerdings wird der Konsument ungern auf was verzichten, was er begehrt und die Politik keine Maßnahmen ergreifen mit denen sie sich unbeliebt macht (man beobachte die ÖVP bei aktuellen Diskussionen zu Umweltthemen, die Grünen beißen sich wie allgemein befürchtet die Zähne aus).

Meiner Meinung nach wird's nur gehen wenn jeder seinen Beitrag leistet, und es ist ja nicht so als würde es kein Umdenken geben. Die heutige Generation ist schon wesentlich umweltbewusster als alles davor. In meiner Kindheit war es noch üblich dass Südeuropa seinen Müll ins Meer geschmissen hat und wir am Boden oder in den Wald.
Nein, schon die Politik, aber da geht es primär um Business und die Firmen selbst, nicht die Endkunden, denn die "konsumieren nur". Ist doch das gleiche bei den Elektroautos, kaum ein Endkunde hat die gefordert und da ist nur was passiert, weil die Politik sich langsam mal bewegt hat. Dass sie nach wie vor zu teuer sind und nicht auf dem Stand von Verbrennern sind, ist eine andere Geschichte, das kommt halt mit der Zeit.

Übrigens, ich bin ja auch seit den 80ern auf dieser Welt und hier wurde nie irgendwas auf den Boden geworfen, dafür gibt es Mülleimer.

Bender

Here to stay
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 1718

Zufällig drauf gestoßen - passt grade. Viel Arbeit vor uns..

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6879
Mit wir ist die Bevölkerung gemeint, nicht ich als Person.

Ich find's in Summe schon ok den Konsumenten zu motivieren sein Verhalten zu ändern. Und wie soll man das sonst machen? Eigenverantwortung scheint keine valide Option zu sein. Wieso muss man einen SUV Bomber durch die Großstadt heizen, wenn es ein Auto was 2/3 oder weniger verbraucht auch tun würde? Beim Fliegen ist es auch so, muss wirklich jeder Kugelklub einmal pro Jahr nach Malle? Das fliegen ist ja nur so krank billig, weil es indirekt subventioniert ist.

Die EAutos schlagen auch erst durch wenn die Energiequelle aus Erneuerbaren kommt, momentan macht das nix anderes als die Emissionen aus den Städten verschieben. Wenn die mit Kohle geladen werden ist es auch wieder wuascht. Ist zwar für Peking und Ko dringend notwendig, macht aber für uns weniger Unterschied.

Bender

Here to stay
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 1718
Bei Strom ist der Anteil an Erneuerbarer schon recht hoch. Wir haben (noch) viel Wasser.
https://oesterreichsenergie.at/date...merzeugung.html

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40986
Wo der Sprit herkommt ist kurzfristig egal,, solang man weniger davon braucht. Langfristig geht's nur mit was erneuerbarem.

Grad bei uns wo viel Strom aus Wasserkraftwerken kommt und ein konstanter Grundumsatz bzw die Batterien als Puffer sogar gut ist müssten wir noch viel mehr in die Richtung machen (und das von Gesetzgeber Seite und nicht von Autofahrer Clubs 20 Jahre lang behindert werden)

Passt grob dazu, vorhin beim Fefe gesehen.

Dass wir als Gesellschaft und Weltbevölkerung aber grundlegend was an der Mobilität ändern müssen ist auch klar.
Sparsame Flugzeuge und Elektroautos verschieben das Problem ja nur marginal.


@ccr
Genau deshalb braucht es Verbote und nicht nur Steuern.
Von den paar HON kann eine große Fluglinie zwar nicht leben, aber das macht schon was aus. Wenn sich die Geschäftsführer nicht einmal im Quartal zum Presidential Club irgendwo auf der Welt treffen, First Class mit mehrmals umsteigen (damit man sich mit den Meilen 2x im Jahr den privat Flug auf Bahamas oder den Malediven für die Familie ausgeht). Wo alle anderen aus Kostengründen eh nur mehr Chatten dürfen.
Oder die Consultant größer Firmen extra aus einem anderen Land kommen müssen damit man wichtiger wirkt und mehr verlangen kann (MS Sharepoint, Österreicher war in Kanada, dafür der Norweger in Österreich, der Ami in Griechenland und der Grieche in Finnland) Projekte gezielt so gelegt dass sich das so ausgeht.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5349
Zitat aus einem Post von Viper780

:eek::eek::eek:

Holy fucking shit. Das hat grad mein Weltbild auf den Kopf gestellt... Jene Worte direkt in einem IEA outlook, dass mus sich jetzt erstmal setzen.
Schade dass Hermann Scheer das nicht mehr erlebt hat...

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15118
Selbst wenn das Fliegen jetzt wieder zunimmt wenn Corona mal vorbei ist wird eine Steuer darauf nichts ändern, ausser das wieder mal nur Leute die sichs leisten können fliegen werden, Geldmässig wird man die Klimakrise nicht stoppen können, da braucht es schon mehr als Steuern auf ein paar kleine verschwenderische Sachen ...

Eigentlich müsste man auch die Steuern auf Kreuzfahrten auf das 20fache erhöhen, weil da wird pro Fahrt noch mehr zerstört :D

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10441
Zitat aus einem Post von ccr
Ihr solltet euch auch entscheiden, wer denn nun das Problem sind - die Vielflieger, oder die 35 Euro Tickets? Die "Vielflieger" fliegen nämlich ohnehin zumeist auf Tickets die sich kein Privater leisten würde. Denen geht auch eine "Keronsinsteuer" am Allerwertesten vorbei, weil die fliegen weil sie fliegen müssen und die Kosten sowieso "jemand anderer" zahlt.

Wir haben hier Firmen welche 4x die Woche Ihr Personal einpendeln lassen. Die Allgemeinheit finanziert diesen Spaß mit Subventionen für Sprit und regionale Förderungen wenn die Fluglinien eine gewisse Auslastung auf der Strecke vorweisen können. Die Krönung sind Unternehmen die Ihr Personal auch noch als Grenzgänger anmelden.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2398
Zitat aus einem Post von Viper780
Aber nur bei extremen Hebel. Bei Luxusgüter trifft das weniger zu.
Benachteiligt extrem die wirtschaftlich schwächeren und treibt die soziale Schere weiter auseinander

hast du gesehen was schon 4 flugstunden mit deinem fussabdruck machen? von einem transatlantikfliug ganz zu schweigen? sorry aber 100 euro flüge nach barcelona sind kein menschenrecht, und weniger überspitzt gesagt, sind sie ein absoluter nebenschauplatz was soziale gerechtigkeit angeht aber ein fetter brummer beim individuellen fussabdruck.

warum benzin/diesel bei uns mit 50% besteuert ist und kerosin mit 0% hat ja auch keine sachliche argumentation dahinter, oder irr ich mich?
Bearbeitet von Hokum am 18.10.2020, 16:52

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7846
jetzt lassts mal die kirche im dorf ja ein fliegen is scheiße aber wir werden andere wegen brauche als das reisen zu verbieten oder unerschwinglich machen. Die industrie hat eh schon lang gecheckt wo sie hin muss nicht um sonst werden x milliarden teure flotten verschrottet weil sie mittlerweile zu teuer sind im betrieb.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15118
Zitat aus einem Post von Dreamforcer
jetzt lassts mal die kirche im dorf ja ein fliegen is scheiße aber wir werden andere wegen brauche als das reisen zu verbieten oder unerschwinglich machen. Die industrie hat eh schon lang gecheckt wo sie hin muss nicht um sonst werden x milliarden teure flotten verschrottet weil sie mittlerweile zu teuer sind im betrieb.

Ich würde dir mal empfehlen ein paar Statistiken zum Klimawandel zu lesen und dann mal nachsehen was sich bis 2050 ändern müsste um noch groß etwas zu bewirken, dann ist fliegen wirklich dein geringstes Problem ...

Wenn wir Pech haben kannst in Europa in den nächsten 10-15 Jahren mit argen Ernteausfällen rechnen, war heuer schon schlimm genug, das Polareis ist auch schon echt erschreckend zurückgegangen und wird wenns so weiter geht irgendwann komplett schmelzen, ebenso wie ein Grossteil der Gletscher ...


In Wirklichkeit sollten wir schon längst auf Wirtschaftswachstum scheissen und die Produktion von allem zurückfahren, der Weg das man ja Wirtschaft auch mit dem Klima aufwiegen kann ist einfach nicht realisierbar und das ganze "grüne" Investment ist nicht anderes als Greenwashing, unser Klima geht den Bach runter und wir werden es erst realisieren wenn viel mehr Menschen drunter leiden als jetzt ...

MightyMaz

Addicted
Registered: Feb 2003
Location: .de
Posts: 442
Detailbetrachtungen werden der Problematik nicht gerecht.

Wir haben imho schlicht keine Chance mehr den Prozess noch merklich zu bremsen. Diese Möglichkeit hätten wir zuletzt wohl in den 90er Jahren gehabt.

Während des Corona-Lockdowns wurde der weltweite CO2-Ausstoß z.B. gerade mal auf das Niveau von ca. 2010 gedrückt. Aber selbst wenn wir überhaupt kein CO2 mehr ausstoßen würden wird die Zerstörung der CO2-Senken um die Weltbevölkerung zu ernähren in Kombination mit den bereits jetzt durch die Temperaturerhöhung zunehmenden "natürlichen" Einträgen (Freisetzung von Methan und CO2 aus auftauendem Eis, verringerte Aufnahmekapazität der Meere und des noch bestehenden Regenwalds, Zunahme an Waldbränden etc. pp.) zu einer zunehmenden Beschleunigung der Erwärmung führen bis ein neues stabiles Niveau erreicht ist.

Ein galoppierender Treibhauseffekt wie auf der Venus wird zwar nicht stattfinden und das Leben wird nicht komplett ausgelöscht aber für uns wird es sehr ungemütlich werden.
Bearbeitet von MightyMaz am 18.10.2020, 18:57

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7846
und wenn alles zurück gefahren wird, wie bezahlst dann die ganze menschen die hier und dort arbeiten ? klar müssen wir was ändern keine Frage, ich sehs selbst an den Bergen rund um mich, aber von gestern auf morgen wirds nicht gehen und einfach wird das ganze so oder so nicht. weder für uns noch für unsere kinder und kindeskinder.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10441
Zitat aus einem Post von Dreamforcer
jetzt lassts mal die kirche im dorf ja ein fliegen is scheiße aber wir werden andere wegen brauche als das reisen zu verbieten oder unerschwinglich machen. Die industrie hat eh schon lang gecheckt wo sie hin muss nicht um sonst werden x milliarden teure flotten verschrottet weil sie mittlerweile zu teuer sind im betrieb.

Kurzum, es wird nicht unerschwinglich wenn wir die Subventionen zurückfahren und etwaige Folgekosten einpreisen.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15118
Zitat aus einem Post von Dreamforcer
und wenn alles zurück gefahren wird, wie bezahlst dann die ganze menschen die hier und dort arbeiten ? klar müssen wir was ändern keine Frage, ich sehs selbst an den Bergen rund um mich, aber von gestern auf morgen wirds nicht gehen und einfach wird das ganze so oder so nicht. weder für uns noch für unsere kinder und kindeskinder.

Einfach das System des Kapitalismus abschalten, der aktuelle Konsum hat nichts mit überleben zu tun, alles auf Bedarf umstellen und nicht auf Geldgewinne, das ganze System des unendlichen Gelschäffelns das wir jetzt haben führt einfach dazu das alles immer extremer wird ...

Und du brauchst dich glaub ich nicht um Kindeskinder sorgen, ich glaub die werden sowieso erst die vollen Wehen unseres aktuellen Handelns spüren, ich war mal in der Annahme das ich sowas zu Lebzeiten nicht mehr miterlebe, aber so wie es im Moment aussieht wird noch jeder von uns mitbekommen wie schlimm es wird ...

Aber im Moment ist ja jeder noch immer damit beschäftigt in der Pyramide nach oben zu kommen, solange man seinen Wert über das Geld am Bankkonto oder andere Wertanlagen definiert wird sich das aber auch nicht ändern ...

Und wie gesagt den Klimawandel in einem globalen System mit Steuern auf irgendwas und Subventionen von etwas anderen zu steuern ist reine Augenauswischerei und rein dazu da um zu sagen "Wir haben was gemacht", ungefähr so wie versuchen ein Feuer zu ersticken indem man feuchtes Holz reinwirft, ja das Feuer wird ein bisschen kleiner, aber brennen tuts früher oder später auch ...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz