"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klima, oder das Wetter im Schnitt über 30 Jahre

kel 22.02.2007 - 17:42 448457 2797 Thread rating
Posts

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10615
Jede Wetterapp zeigt den Grad der Schadstoffbelastung an. Die meiste Zeit ist meine Gegend in Orange gehalten und das merkt man halt wenn man aus weniger belasteten Regionen zurückommt doch sehr deutlich.

UnleashThebeast

Mr. Midlife-Crisis
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 3480
Naja, i mean.. (jo eh, Saharastaub)

click to enlarge

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2692
Ich leide die letzten Tage massiv an der Luftfeuchtigkeit. In anderen Worten, ich hab die letzte Woche kaum ein Auge zugemacht und vernünftig geschlafen. Es mag an dem Fluss der keine 100m von hier vorbeirinnt liegen, aber entweder Luftfeuchtigkeit oder Gelsen machen ein erholsames Durchschlafen unmöglich.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49357
Fliegengitter und alle 2-3 Nächte ein Gelsenstecker

Dazu dann der Deckenventilator damit die 75% rF nicht so auffallen

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Also wenn die Feuchtigkeit für dich ein Thema ist, kann man afaik echt nicht viel machen. Die Luft wird via HKLS Lösungen eigentlich über Wärme getrocknet, aber das willst du bei Temperaturen garantiert nicht. In Insektenschutz werden wir auch demnächst vierstelligen investieren müssen, weil ein kleiner Dümpel neben der Wohnung eine bemerkenswerte Brut mit sich bringt...

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10615
Man könnte noch chemisch die Luftfeuchtigkeit bekämpfen mit diesen Luftentfeuchtersteinen. Wie sehr das wirklich hilft bei tropischen Temperaturen kann ich leider nicht sagen. Dieser ist recht preiswert:

https://www.amazon.de/gp/product/B0...e=UTF8&th=1

Für mich ist zb die Senkung von 60 auf 50% bei hohen Temperaturen eine starke Verbesserung und wenn man das über den Weg hinbekommt ohne mit Stromverbrauch/Wärmeerzeugung zu arbeiten wäre das sicher was.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9647
Hast du da Erfahrungen? Ich bezweifle eher dass man das im Komfortempfinden merkt, solche Mineralsteine sind eher dazu die Feuchtigkeit aus der Bausubstanz zu ziehen

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: GR.ch|TI.ch
Posts: 11272
Ich hab diese Steine früher immer im Arbeitszimmer gehabt, wo auch die Wäsche aufgehängt war. Im Behälter hat sich da je nach Luftfeuchtigkeit mitunter doch einiges angesammelt, die gemessenen Werte waren auch besser.
Bei diesem Szenario wurden meine Erwartungen eher übertroffen.

Bei einem anderen Szenario, 35m2 Raum mit Wänden teilweise komplett in der Erde (ausgebaute Keller, aber schon auch großes Fenster), war die Menge in den Behältern hingegen dürftig, obwohl die Luftfeuchtigkeit gefühlt und gemessen hoch war.

Am Ende hilft also nur ausprobieren, wenigstens kostet ein Versuch nicht viel.
Der 2kg Stein passt übrigens auch in den Behälter, der im Set mit dem 1kg Stein kommt. Damit kommt es dann nochmal günstiger.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz