"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

New Horizons @ Pluto

Mr. Zet 14.07.2015 - 13:29 10581 28
Posts

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11582
"New Horizons" erreicht in etwa 20 Minuten die größte Annäherung an Pluto. Die Mission schließt die Ersterkundung des "klassischen" Sonnensystems ab. Leider ist es nur ein Vorbeiflug, trotzdem sehr spannend, was wir alles über Pluto (und Charon!) erfahren werden :)

http://www.nasa.gov/
http://pluto.jhuapl.edu/

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10661
yay hype! :)

echt immer wieder bewundernswert wie das alles funktioniert!

im standard glaub ich stand, eine kollision mit einem fremdkörper in der größe eines reiskorns würde schon fatal für die sonde sein bei dieser geschwindigkeit :eek:

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13410
Macht die Sonde außer dem Flyby eigentlich sonst nichts (mehr)? Bin da nicht so up to date.

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11582
Ich bin da leider auch nicht so up to date wie ich es gerne wäre. Ich glaube eine "Extension" der Mission um eventuell noch ein weiteres Objekt im Kuipergürtel zu erkunden wird noch verhandelt und ist noch nicht fix. Hängt afaik auch davon ab, ob sie was "passendes" in der Nähe der Flugbahn finden.

Edit:
Zitat
If New Horizons stays healthy during its flyby, it might get funding for an extended mission. NASA has already picked a few Kuiper Belt objects that might be good targets, and if the extension is approved, then New Horizons may burn some of its remaining fuel to reorient itself toward a new destination. We'll be getting a close look at Pluto and its largest moon Charon, and a glimpse of the dwarf planet's tinier moons -- but the more Kuiper Belt objects we can see, the better.
quelle: http://www.washingtonpost.com/news/...luto-encounter/

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10661
was heisst additional funding? das ding is ja schon unterwegs und hat eine gewisse ladung treibstoff mit, oder?
is ja nicht so, das eine tankrakete vorbeifliegt und nochmal auftankt :D

von der nasa homepage:
Zitat
The Journey

New Horizons launched on Jan. 19, 2006; it swung past Jupiter for a gravity boost and scientific studies in February 2007, and will conduct a five-month-long reconnaissance flyby study of Pluto and its moons in summer 2015. Pluto closest approach is scheduled for July 14, 2015. As part of an extended mission, the spacecraft is expected to head farther into the Kuiper Belt to examine one or two of the ancient, icy mini-worlds in that vast region, at least a billion miles beyond Neptune’s orbit.

Sending a spacecraft on this long journey will help us answer basic questions about the surface properties, geology, interior makeup and atmospheres on these bodies.

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11582
Die Sonde ist unterwegs, irgendwer muss aber die Wissenschaftler, Flight Controller, Bodenstations-Personal, etc bezahlen, wenn weiterhin mit der Sonde Kontakt gehalten werden soll ;)

blood

menschenverachtend
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 8912

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1455
Die HiRes bilder der nähsten Annäherung sollten jetzt ja bald kommen. Kanns kaum erwarten <3

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11582
Pressekonferenz in ~4 Stunden (21 Uhr MESZ).
http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html (auf allen 3 channels)

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10661
ein wahnsinn :)

hier übrigens die bildersammlung von nasa:

http://www.nasa.gov/mission_pages/n...ages/index.html

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
Die Sonde fliegt ja wahnsinnig schnell. Und eigentlich müsste es ja auch relativ finster sein dort beim Pluto. :D Wie lange muss man denn für diese Bilder belichten, und wie schafft man es trotz höherer Belichtung und der Geschwindigkeit ein scharfes Bild zu machen?
Oder ist der Abstand so extrem groß (dass die Geschwindigkeit relativ wenig ausmacht), dass das vernachlässigbar ist? :D

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18325
Zitat von Burschi1620
Die Sonde fliegt ja wahnsinnig schnell. Und eigentlich müsste es ja auch relativ finster sein dort beim Pluto. :D Wie lange muss man denn für diese Bilder belichten, und wie schafft man es trotz höherer Belichtung und der Geschwindigkeit ein scharfes Bild zu machen?
Das ist wohl relativ, die Sonde wird ja nicht 30 Meter über der Oberfläche hinwegfegen ;)

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
Zitat von daisho
Das ist wohl relativ, die Sonde wird ja nicht 30 Meter über der Oberfläche hinwegfegen ;)
Na das eh nicht. Aber ich denk mir halt, das Equipment ist relativ alt, die Auflösung wird nicht der Hammer sein, also wird man wohl mit optischem Zoom arbeiten? Und wenn man optisch so weit reinzoomen muss, spielt die Geschwindigkeit ja eine Rolle, im gegensatz zum nachträglichem digitalzoom :D

XXXprod

I'm gonna be made!
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Vienna
Posts: 941
//Vermutung:
Ich glaub das die recht gut im Interpolieren und Hochrechnen von Bildern sind... Die bekommen dann ein haufen verschwommener und verpixelter Bilder und rechnen die zusammen zu ein paar tollen.

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11582
Da ich mich mit Fotografie so gut wie gar nicht auskenne, kann ich diese Fragen nicht wirklich beantworten.

In der Astrofotografie z.B. gibt es aber Methoden um die Rotation der Erde für Langzeitbelichtungen auszugleichen.

1) Motorisiertes Stativ mit automatischer Nachführung.
2) Viele kurz belichtete Bilder machen und die nachträglich per Software übereinander Stapeln um ein Ergebnis zu bekommen, dass einer einzelnen Langzeitbelichtung nahe kommt.

Bei New Horizons ist es halt schon so, dass hier die Distanzen teils so groß sind, dass die Änderung der Perspektive keine große Rolle spielt.

Beispiel:
http://www.nasa.gov/image-feature/c...-varied-terrain
(post a link feature funktioniert nicht "Error while fetching URL (malformed)")
click to enlarge

Das Bild von Charon ist vom 13.7. aus einer Entfernung von 466.000 km aufgenommen. NH bewegt sich derzeit (mit Bezug auf die Sonne) mit 14,5 km/s. Also wenn du für die Aufnahme eine Minute belichtest, bist du gerade mal 870 km näher gekommen oder um ~0,1867 Prozent.


Ich hab aber wie schon gesagt wenig Ahnung von Fotografie und weiß auch nicht wie lange die Instrumente von NH für die Aufnahmen belichten müssen, ist also nur Vermutung.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz