"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

The SAFIRE Project

Jackinger 21.09.2019 - 00:22 7751 20 Thread rating
Posts

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1449
2. Versuch, nachdem der vorige Thread geclosed und von euch zahlreich kritisiert wurde, dass es keine greifbaren und belastbaren Daten zur Plasmaverse / Electric Universe - Theorie gibt.. ein Versuch in diesem Punkt nachzubesseren..

Ich sag noch dazu, dass das jetzt vermutlich schwerer zu verstehen ist, wenn man die Videos aus dem geclosedten Thread nicht gesehen hat. Zumindest das Video über elektrische Sterne (Video PlasmaVersum Kap. 05) wäre wohl sinnvoll.

Zum SAFIRE Project:
Es handelt sich dabei um einen Plasmaversuchsaufbau, der einen Stern nach dem Modell des Electric Universe in Laborumgebung simuliert. Dabei wird eine kugelförmige Anode in einer Kammer mit Spannung versorgt, die sich in weiterer Folge durch ein Gas zu den Kammerwänden (Kathode) hin entläd und dabei ein Plasma bildet, welches die Photosphäre sowie andere Eigenschaften des Sterns simuliert. Bevor gleich wieder die Einwände kommen: Es handelt sich hierbei um Experimentalphysik. Es wird versucht einen empierischen Beweis für die elektrische Natur der Sonne zu finden. Die zugrundelegende Mathematik dazu wurde bisher nicht entwickelt (erforscht).

Das Experiment erzeugt überraschende Ergebnisse, und bitte nicht gleich wieder durchdrehen.. der Grund warum ich das hier teile ist, dass das alles für mich auch sehr unglaublich klingt und mich genauso vor den Kopf stößt.. mein bisheriges Wissen beschränkt sich immerhin auch auf die herkömmlichen Erklärungen des Kosmos:
  • Im Zuge des Versuchs wurden schwere Elemete durch das Plasma erzeugt, welche nicht Teil des Versuchsaufbaus (Materialen der Kammer, der Anode, der Messinstrumente) sind. Die Plasmaverse-Theorie geht davon aus, dass Elemente durch elektromagnetische Phänomene innerhalb des Plasmas so lange verschmolzen werden bis sie nicht mehr magnetisch sind und somit unbeinflussbar durch das Plasma auf den Kern des Sterns herunterfallen oder nach außen abgestrahlt werden (brauner Zwerg).
  • Weiters wurden in Teilen des Plasmas Temperaturen jenseits der 80.000°C (ev F) erzeugt, was nicht vorhersehbar war, jedoch zu Ambitionen führt den Versuchsaufbau zu einem Reaktor umzubauen. Es würde sich hierbei um saubere "Fusionsenergie" handeln, da dabei keine radioaktive Strahlung abgestrahlt wird. Die Anführungszeichen kommen daher, da das Team bisher vorsichtig ist Begriffe wie Fusion in den Mund zu nehmen, da dies noch weiter erforscht werden muss. Was gesagt werden kann ist, dass es sich um Transmutation handelt, also das umwandeln eines chemischen Elements in ein anderes.
  • Das Plasma verlangsamt ultarviolete Strahlung gegenüber sichtbarer Strahlung, wie es bei unserer Sonne zu beobachten ist.

Ich verlinke hier die erste Konferenz von 2017, da hier der Versuchsaufbau am ausführlichsten erklärt wurde. Das Team hat die Experimente über 3 Jahre laufen lassen um die Daten zu härten. Im folgenden Video werden nun Daten, Charts und Erklärung zum Versuchsaufbau gezeigt, nach denen berechtigterweise zuvor gefragt wurde. Wer von euch bis hier her nicht ausgestiegen ist, bitte schön:



Hier noch der aktuelle Stand, also die Ergebnisse nach weiteren 2 Jahren des Projekts:
e: post-a-link geht bei dem vid nicht.. hier der link zu youtube: https://youtu.be/DTaXfbvGf8E

Warum das im Mainstream nicht ankommt.. kA? Ich lass es jetzt hier einfach mal so stehen.. ihr könnt das Thema ja gern wieder schließen und mir mangelnde Medienkompetenz vorwerfen.. ich wollte das ganze nach eurer heftigen Reaktion, bevor ich es für mich ad acta lege, nochmal für mich challengen und bin im Zuge dessen eben auf das SAFIRE Project gestoßen. Was soll ich sagen.. die ganze Geschichte wird wohl noch ein weiteres mal in meinem Hinterkopf hängen bleiben :D
Bearbeitet von Jackinger am 21.09.2019, 17:53

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3725
Zitat aus einem Post von Jackinger
Es wird versucht einen emperischen Beweis für x zu finden. Die zugrundelegende Mathematik dazu wurde bisher nicht entwickelt (erforscht).
normalerweise passiert das anders rum, just sayin.

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1449
Zitat aus einem Post von wergor
normalerweise passiert das anders rum, just sayin.

naja, ganz so ist das nicht.. newton ist auch erst der apfel auf den kopf gefallen (experiment), bevor er das gravitationsgesetz entwickelt hat (mathematik)..

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10252
Zitat aus einem Post von wergor
normalerweise passiert das anders rum, just sayin.

Na eben nicht.

click to enlarge

Hab das ehrlich im anderen Thread nicht verstanden. Wie kann man zu (empirischen) Daten kommen wenn nicht zuerst mal der Glaube da ist, das etwas ist wie man es sich erklärt.

Von wegen "normalerweise passiert das anders rum"

Sicher, wenn ich mich jetzt an den Forschungsaufbau wie er im ersten Semester Soziologie unterrichtet halte, dann ist was da gemacht wird falsch, aber es gibt ja verschiedene modelle und herangehensweisen und es muss nicht immer nach Schema F laufen.
Dieses starre Denken hindert imo eher Fortschritt. Würde nicht immer wieder basierend auf einem Glauben herumprobiert, getüftelt und überlegt werden gäbs viele der heutigen Errungenschaften nicht.
Und jetzt bitte nichts in den Mund legen, das ich nicht gesagt habe. Hab mich extra zurückgehalten im vorigen Thread, da ich a) mir nicht die Zeit genommen habe die Videos anzusehen und b) keine Lust auf solche einseitigen Non-Discussions habe.

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3725
Zitat aus einem Post von Jackinger
newton ist auch erst der apfel auf den kopf gefallen (experiment), bevor er das gravitationsgesetz entwickelt hat (mathematik)..
War klar dass das Argument kommt. Hört man dauernd, ist einfach nur noch ermüdend.
Sie haben also ein Hypothese aber kein mathematisches Modell, machen einen Versuch und sehen die Ergebnisse als Bestätigung ihrer Hypothese? fishy²
Und bitte schreib jetzt nicht "Einstein hat am Anfang auch niemand geglaubt" o.ä....
Bearbeitet von wergor am 21.09.2019, 10:03

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18442

Zitat
The International Science Foundation (a front group of EU supporters who falsely claim to neither support nor oppose the Electric Universe hypothesis) says that they provided $2,200,000 USD to fund a laboratory experiment to test the EU claims regarding the nature of the Sun. There is no independent analysis of their work and no publications about SAFIRE found on Google Scholar. The SAFIRE Project is housed in Mississauga, Ontario, and is documented in videos from the EU2016 conference. They say that their intent is to compare the results of this experiment to the results of NASA's Solar Probe Plus mission, and thereby demonstrate whether the EU solar model has any grounding in reality.
*gähn*

Die Frage ist was und warum will Jackinger hier uns irgendwas darüber verkaufen?

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3725
Zitat aus einem Post von hynk
Na eben nicht.
doch. Wenn ich eine Hypothese habe die ich einer experimentellen prüfung unterziehen will stelle ich ein mathematisches Modell auf um vorhersagen treffen zu können und Parameter des Experiments zu bestimmen. Das ist in deinem Bild auch so beschrieben ;)

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1449
SAFIRE ist eine Firma.. hinter dem Projekt stehen finanzielle Interessen (etwa den sauberen Reaktor zu bauen).. daher kann nicht jegliche Information für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.. die Investoren wären sofort weg ;) Es wurden btw bereits einige peer reviewed Papers veröffentlicht, werden auch in den Videos genannt, das nur am Rande. Laut Aussagen des Teams, werden nur Infos rausgegeben, die das Geschäftsmodell nicht zerstören.

Klar, ihr werdet jetzt sagen, dass das fishy klingt.. leider gehts halt scheinbar nicht anders, weil sich in der freien Wissenschaft eben keiner mit diesen Dingen beschäftigen kann, der einen Job behalten will.. das Problem ist unter anderem die dogmatische Einstellung der Wissenschafter, die ihre Karriere auf das herrschende Modell gebaut haben. Siehe geschlossener Thread.. ich kanns verkraften als Dillo hingestellt zu werden, als anerkannter Physiker ist deine Reputation im Popsch, wenn du dich diesen Themen ernsthaft widmest ;)

Montgomery Childs thematisiert das übrigens selbst in diesem Video:
https://youtu.be/h49AbVfI7KU

Zu meiner Motivation: Ich hab da keine Agenda.. wie bereits gesagt, ist es mir Powidl, was jeder von euch glaubt, oder nicht.. wollte mich nach der Reaktion der Community hier eigentlich eher wieder rausnehmen. Jetzt gibts halt bissl Evidenz und die wollte ich nicht vorenthalten.

Und jetzt zum letzten Mal: Es geht mir nicht darum wissenschaftliche Erkenntisse zu negieren, ganz im Gegenteil.. ich habe hier, in meinen Augen etwas Interessantes entdeckt und wollte es diskutieren.. denke, dazu ist das Forum da ;) meine urpsrüngliche Intention war es, die Theorie zu debunken, wie man glaub ich in meinem Startpost des geschlossenen Threads sehen kann.
Bearbeitet von Jackinger am 21.09.2019, 10:54

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10252
Zitat aus einem Post von wergor
doch. Wenn ich eine Hypothese habe die ich einer experimentellen prüfung unterziehen will stelle ich ein mathematisches Modell auf um vorhersagen treffen zu können und Parameter des Experiments zu bestimmen. Das ist in deinem Bild auch so beschrieben ;)

Also ich seh in dem Modell keinen fixen Startpunkt von dem man ausgehen muss.
Und wer sagt, dass es dieses Mathematische Modell nicht gibt? Siehe Jackingers Post. Nicht alles liegt offen bei dem Projekt. Bin ja selber Skeptiker, darum seh ich es als problematisch gleich einen Ansatz zu verwerfen nur weil auf der AntiAluhutWiki steht es sei Blödsinn. Die allgemeine Sicht auf Erklärungen unserer Realität wurde schon oft über Bord geworfen und es kommt immer wieder zu Denkansätzen die nicht mit den aktuell gültigen Modellen zusammenpassen, sich aber bewahrheiten.

Open-minded ist was anderes. Imo ist es solange Glaube bis es Proof gibt.

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3725
Der Weg von "Formulare hypothesis" zu "gather data" geht über "Develop testable predictions". Da kommt man ohne Mathematik nicht aus.
Zum zweiten Satz, siehe den quote meines ersten Posts. Das ist wohl die Aussage des Teams selbst, nicht Jackinger's Meinung.
Deinen letzten Satz unterstütze ich voll.

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1449
Ja, ich hatte es so verstanden, dass das mathematische Modell ausständing ist. Ich denke sie wären froh darüber, wenn sich Leute finden, die diesen Teil zum Puzzle beisteuern können. Aber bitte, meine Infos dazu sind begrenzt, hab halt bissl Google bemüht und einige der Infos, die ich gefunden hab, hier geteilt.

Nichts desto trotz gibt es Hypothesen, die, wenn auch nicht mathematisch formuliert, dennoch im Zuge des Projekts geprüft werden. Tatsache ist, dass sie etwas entwickelt haben, dass interessante Ergebnisse erzielt hat und weiter erforscht werden kann. Soweit ichs verstanden habe, kann der Versuchsaufbau jederzeit rekonstruiert und einer weiteren unabhängigen Prüfung unterzogen werden.

Ob das nun wirklich der Beweis für die elektrische Sonne ist, steht wohl noch aus. Ev hat das erzeugte Phänomen auch nichts mit dem wahren Aufbau der Sonne zu tun. Jedenfalls ist es ein starkes Indiz dafür, dass hier etwas dran sein könnte, da es bis dato noch keine der Hypothesen zur elektronischen Sonne wiederlegen konnte. Der Ansatz scheint zu sein, Messungen der Spaceteleskopie am Modell zu überprüfen und zu schauen, ob man Abweichungen finden kann, siehe zB Verlangsamung ultraviolter Strahlung, wie sie scheinbar bei der Sonne, als auch im Modell beobachtet werden kann. Einige dieser Punkte werden im zweiten Video aufgeführt. ;)

edit: Was man noch ins Rennen führen kann, ist dass jegliche mathematische Theorie in dieser Hinsicht eine elektrisch physikalische Beschreibung wäre. Hier gibt und gab es ja mehr als genug Forschung in den letzten 100 Jahren. Dahingehend ist das Modell denke ich auch ausreichend mathematisch beschrieben, wie eine Metalldampflampe funktioniert, ist schließlich bekannt. Z-Pinch, Birkenlandströme etc sind vermutlich auch ausreichend beschrieben, sonst könnte man diese Konzepte hier wohl nicht ins Feld führen. Die umfassende Theorie, das gesamte Universum beschreibend, fehlt da halt vermutlich. Plasmaphysiker könnten da sicher das eine oder andere beisteuern, Astrophysiker hingegen kennen sich halt nur bedingt in dieser Materie aus, ich glaub, da kann man mal fürs erste auch nicht viel erwarten. Was fehlt ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. Ein Problem, das die Wissenschaft aktuell generell extrem ausbremst, meiner Ansicht nach.
Bearbeitet von Jackinger am 21.09.2019, 17:09

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6087
Zitat aus einem Post von Jackinger
Was fehlt ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. Ein Problem, das die Wissenschaft aktuell generell extrem ausbremst, meiner Ansicht nach.

nein

wie kommst du auf die idee dass die wissenschaft "ausgebremst" ist ? mal vor die tür geschaut ? mit deiner mama / oma mal geredet was sich alles seit deren kindheit getan hat ?

oder meinst du dass für die schlangenöl-chakra-quanten-plasma-elektro-rückwärtsfantasiedichtung zu wenig ressourcen zur verfügung gestellt werden ?

so ziemlich ALLES was sich bei uns in den letzten 100 jahren wissenschaft getan hat war zu einem erstaunlichen grad "interdisziplinär" (medizin & chemie, physik & medizin, physik & chemie, etc. und all das dann auch in "soziale" wissenschaften ... wie z.b. modelle für chaotisches verhalten von menschenmengen die physikalischen / mathematischen regeln folgen ... usw usw usw) ... halt nicht "interschwindlich" ...

der (theoretisch) unbeschränkte zugang zu information hat die entwicklung unglaublich beschleunigt ... leider auch die verbreitung von komplettest abstrusen wunschtheorien ...

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1449
Ich kann also davon ausgehen, dass du dich auch diesmal nicht, mit den zur Verfügung gestellten Informationen auseinander gesetzt hast?

Um zwischen deinen wirren Anwürfen den vermutlich geringen tatsächlichen Informationsgehalt herauszufiltern, fehlt mir ehrlich der Nerv. Du trägst mit deiner scheinbar als lustig und pointiert gedachten Art absolut nichts zum Thema bei, ich spare mir daher darauf einzugehen. Solange du nur herkommst, um deine vollkommen unbegründeten Hasstiraden abzulassen, darfst du dich auch gerne der Stimme enthalten. Auf diesem Niveau ist leider keine vernünftige Diskussion möglich. :rolleyes:

oc.at geht echt vor die Hunde :(
Bearbeitet von Jackinger am 21.09.2019, 19:41

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10252
@wergor
Ja, im Optimalfall rennts so. Scheinbar gehts sich dort eben nicht aus. Will mir auch nicht anmaßen das beurteilen zu können, dazu hab ich eben viel zu wenig Ahnung vom Thema.

@22zaphod22
Find den Ton auch etwas unnötig im Moment. Warum hier reinkommen und einfach mal jeglichen Nährboden für eine Diskussion abgraben und das Gegenüber in eine Ecke stellen?
Das Problem der fehlenden Interdisziplinarität wird immer wieder genannt in den verschiedensten Disziplinen.

@Jackinger
Schade, dass du das so siehst, ich sehe aber woher die Sicht kommt.

@All
Ein Mindestmaß an Respekt bitte! Sonst brauchen wir hier wirklich nicht mehr diskutieren.

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15649
Könntet ihr mal die Sichtweisen der beiden Seiten für Outsider erklären?
Hab mir das gestern durchgelesen und verstehe nur Bahnhof. Mir ist auch nicht klar weshalb sich der Ton so verschärft hat.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz