"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Zeitreise!?

Athlon1 26.08.2019 - 23:26 4812 27
Posts

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5353
Ich bin ein Fan von den ganzen Zeitreisen etc und schaue auch Dokus darüber.

Heute ist mir bei einem Bericht über die Erde etwas eigenartiges aufgefallen:

Die Erde auf der wir uns befinden fliegt mit ca
107.000kmh und wir mit ihr mit der selben Geschwindigkeit.

Wenn ich jetzt keinen Blödsinn Nachrede vergeht die Zeit ja langsamer,.je schneller man sich bewegt...zeitdiletation...immer relativ zu anderen gesehen, so also würde der eine im zug 200 fahren und der andere am Bahnhof stehen

Reisen wir also relativ zu anderen Planeten mit geringerer Geschwindigkeit alle permanent.in deren Vergangenheit? So wie wir Sterne am himmel sehen die nicht mehr existieren aufgrund der Limitierung der (Licht)geschwindigkeit

Wo ist denn mein Denkfehler? :confused:

Edith:

Der Mars hat eine Geschwindigkeit von ca 87.000kmh also würde ja jemand der auf der Erde relativ zu einem der sich auf dem.mars befindet ja in die Zukunft reisen. ( Ob das die NASA oder elon auch bedacht haben bei den Mars Plänen ;) )
Bearbeitet von Athlon1 am 26.08.2019, 23:33

dosen

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5416
wpah_239776.gif

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5058
Erstens sind 107000kmh nur ein Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit und deshalb ist der Effekt nicht so ausgeprägt, dass er stark messbar wäre.

Zweitens ist Zeit relativ. D.h. nur weil unsere Zeitmessung so eingestellt ist, wie sie ist, heißt das nicht, dass für weniger bewegliche Objekte im Universum die Zeit genauso schnell vergeht. Wir sind halt Index 0 oder "100%" und alles was schneller oder langsamer ist steht in Relation zu unserer Zeitmessung.

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1064
Ich werfe noch einen brainfuck ein.

Wenn man konstant mit 1g beschleunigen und bremsen würde, könnte man egal wohin im Universum in ca 3-4 Jahren fliegen, 100 Lichtjahre würden in etwa gleich lange dauern wie eine Million Lichtjahre, aus deiner Perspektive natürlich. Zumindest ist das damals bei meinen Berechnungen rausgekommen.

Bei deiner Geschwindigkeitsangabe berücksichtigst du übrigens nur die Geschwindigkeit unseres solaren obrits, in unserer Galaxie fliegen wir noch viel schneller. Wir entfernen uns auch weit über Lichtgeschwindigkeit gegenüber sehr weit entfernten Objekten, diese Geschwindigkeit steigt auch weiterhin an.
Bearbeitet von Rogaahl am 26.08.2019, 23:46

chinchin

Banned
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 260
Ich werf noch einen Brainfuck ein. Wenn sich jedes Objekt im Universum anders schnell als wir bewegt bzw. ja angeblich eine "expansion" stattfindet, könnte es sein, dass wir (weit entfernte) Objekte nie erreichen können, wenn wir nicht schneller als die relative Geschwindigkeit zwischen Objekt und uns fliegen können.

Außerdem, ohne den genauen Pfad eines Objekts (in relation zu uns) in X Lichtjahren Entwerfung im 3D Raum zu kennen, können wir es auch nie erreichen, denn was wir jetzt beobachen, ist ja der Zustand und Position von vor X Lichtjahren.

shad

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2007
Location: Vienna
Posts: 3342
geschwindigkeit/zeit wurde iirc von der nasa scho mal getestet, die haben 2 atomuhren exakt abgestimmt eine davon in ein flugzeug verfrachtet und ne zeitlang rumfliegen lassen, fazit die uhr im flugzeug ging minimalst nach

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1465
Ich liebe solche Themen :cool: :D

tbbt_back2future_239777.jpg

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5919
gps muss relativistische effekte bei der positionsberechnung berücksichtigen ... geschwindigkeiten der satelliten und gravitationsdifferenz durch hohe umlaufbahn ...

das würde sich überraschend schnell zu groben ungenauigkeiten zusammenaddieren

@chinchin ... das mit der expansion des universums hat eher weniger einfluss darauf ob wir objekte "erreichen" können (weil das auf galaktischen maßstäben stattfindet und wir unsere galaxis nie verlassen werden) sondern auf die tatsache dass die expansion zunimmt mit abstand von uns und wir einen teil des universums nie sehen werden können weil er sich schneller von uns weg bewegt als licht / information uns erreichen kann ...

will man sich von solchen themen begeistern lassen gibt ea auch für laien sehr gute aufbauende "kurse" auf youtube ...

den zweiten teil hast entweder unglücklich formuliert oder es ist ein blödsinn ... natürlich kann man bewegungen beobachten und vorausberechnen ...

und sogar auf unglaublich große distanzen wo die entfernungsmessung "per geometrie" einfach nicht mehr möglich ist werden immer wieder methoden gefunden bewegung relativ zu uns in allen 3 raum dimensionen zu messen

Darksteel

My Fast thinks ...
Avatar
Registered: Jul 2004
Location: AUT, Wiener Neud..
Posts: 1816
Sehr geiler Thread.
Mein interesse ist geweckt.
Ich geh´ Popcorn holen. :D

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: Faraway
Posts: 7431
Ja scheisze, im Physikstudium kam der Aspekt viel zu kurz :D

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5353
Alles Theorie...wissen tut's ja eh keiner ;)

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1064
Zitat aus einem Post von Athlon1
Alles Theorie...wissen tut's ja eh keiner ;)

Time dialation ist nicht nur eine Hypothese (vermute, du meintest das), es ist mehrfach bestätigt und wir sind täglich davon abhängig. Um ein Beispiel zu nennen, GPS Genauigkeit würde sich täglich um ein paar _km_ verschieben, wenn es nicht mit ein berechnet werden würde.

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5353
Nein nein, das meinte ich garnicht. Aber es hat noch keiner geschafft sich so schnell relativ zu uns zu bewegen dass er "merkbar" in der Zukunft zurückkommen würde... ;)

Kann man sagen wie lange man sich am mars aufhalten müsste um bei einer Rückkehr zur Erde einen signifikanten Unterschied zu merken?

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: Faraway
Posts: 7431
Das kann man sich relativ einfach ausrechnen, weil der mathematische Zusammenhang nicht besonders komplex ist:

https://wikimedia.org/api/rest_v1/m...7501cfb1c009fc0
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Lorentzfaktor.svg

Bei einer Marsreise wäre es viel gravierender, dass aufgrund der Radiowellen acht Minuten Verzögerung in der Kommunikation auftreten

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5353
Aber das liegt an der Geschwindigkeit der Radiowellen nicht an der zeitdiletation oder?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz