"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Amoklauf von Emsdetten und die Nachwirkungen

XXL 22.11.2006 - 08:11 10397 168 Thread rating
Posts

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 14935
In Deutschland ists mal wieder passiert und ein Amokläufer hat seine ehemalige Schule gestürmt, und wie es so üblich ist hat er natürlich Doom 3 und cs gespielt.

Die Tatsache ist sicher traurig, nur das sich die deutschen Poliktiker mal wieder darüber aufregen das die Spiele schuld sind war irgendwie klar, ist ja die einfachste Ausrede ...

Link zu Spiegel, bericht über den Amoklauf

Link zu Gamestar über Aussagen von Politikern

Antwort vom Verband der deutschen Spieleentwickler

Ich meine wenns nur Deutschland betreffen würde wäre es mir relativ egal, betrifft Österreich nicht im geringsten, aber da es ja in Österreich so tolle Zeitungen gibt die den stolzen Namen unseres Landes tragen und teilweise schlimmer sind als die Krone müssen die ja auch objektiv darüber berichten ....

hab leider online nix darüber gefunden, aber in der Österreich gibts heute einen ganzen Artikel darüber der über 2 Seiten geht ...

Darin meinen sie das in Doom 3 und CS das Spielziel sei anderen Leuten Kopfschüsse zu verpassen, und nur Leute umzubringen ...

und das nur Computerspiele dran schuld seien wenn sowas passiert, weiter berichtens drüber das ein "Killerspiel" (Gear of wars) auf platz 1 der verkaufchart steht, drunter sind angeblich screenshots von gear of war, soweit ich das aber erkennen konnte ist es Doom3 ;)

ausserdem habend einen 8jährigen und 16jährigen zum einkaufen geschickt und die haben beide das Spiel net bekommen (wundert mich net, der 16jährige schaut auf den bildern aus wie ein gangster-rapper-wannabe und dem würd ich auch nichts verkaufen)


Ich finds irgendwie lächerlich wie Computerspiele durch den Dreck gezogen werden wenn Eltern/Lehrer/usw. einen Menschen so in die Isolation treiben das er keinen Ausweg mehr sieht ...

edit:
weiss net ob das im games forum oder im world events besser aufgehoben ist, wenn die mods meinen im world event ists besser aufgehoben bitte moven

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13543
[sarkasmus]

ach was, verbietets diese killerspiele, rauchen, alokohol, krieg, ...

[/sarkasmus]

hauptsache, schnell einen anderen schuldigen gefunden zu haben, auf den man das problem bequem abwälzen kann.
dass der burli von daheim keine werte und zuwendung bekommen hat, kann ja nicht daran liegen, dass die eltern beide vollzeit arbeiten mussten und keine zeit für den burli hatten...
usw., usf.,...

Bodominjaervi

OC Addicted
Registered: Jul 2002
Location: AT
Posts: 7814
Dann verbieten wir bitte gleich auch Rennspiele ala NFS. Gibt sicher welche, die sich nach dem Spielen ins Auto setzen und rasen müssen. Ab und zu macht mich Solitaire auch fertig, also bitte das Spiel auch einstampfen.

:bash:

Starsky

Rauschkind
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13543
genau...und wer es wagt, solche machwerke dennoch zu spielen, wird standrechtlich erschossen - nur so können wir der gewalt ein ende bereiten!!

ingomar

Big d00d
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: vienna
Posts: 297
ach, starsky...

[sarkasmus]

ach was, verbietets diese killerspiele, rauchen, alokohol, krieg, ...

[/sarkasmus]


killerspiele ? werden eh schon an allen ecken zensuriert, ich muss jedes mal die englische version suchen und zahl dann drauf - juhuu...
rauchen ? wird nicht mit prävention in zaum gehalten, sondern die raucher geächtet... echt puritanistische einstellung, die wir dankenswerterweise von den amis übernehmen.
alkohol ? man sehe sich die eu-richtlinien und ihre unschönen pickerldebatten an, das wird noch.

nächste woche im amerikanischen kino: die diskriminierung der fetten und die ächtung des kaffees.... und wer nicht spurt, ist terrorverdächtig oder dealer.

krieg ist ja übrigens ausgenommen, denn das ist sache der weltpolizei.



p.s.: ich finde zwei sachen widerlich; 1, das vollspacken teilweise mehr als ein halbes dutzend scharfer schusswaffen kaufen können, ohne das es auffällt - da hätte jemand fragen müssen. und 2, das damit die altkonservativen solche eigentlich tragischen vorfälle immer als sprachrohr missbrauchen können.
Bearbeitet von ingomar am 22.11.2006, 08:37

Pedro

Legend
-------------------------
Avatar
Registered: May 2000
Location: Europe
Posts: 3879
Guten Tag,

Ich bin nach wie vor der Meinung das man die Spielehersteller hierfür nicht wirklich belangen sollte indem man deren Titel "verbietet".

Das Problem liegt hier eher am Elternhaus bzw. der Isolation einzelner und z.B. hänselein in der Schule usw.

Das ein "Einzelgänger" -warum auch immer- dann dazu neigt großteils daheim zu sitzen und Games zu zocken, und diese meist im Shootergenre zu finden sind ist dan halt weniger verwunderlich.

Wenn ich z.B. nen schlechten Tag habe/hatte setz ich mich zwar nicht hin und verteile virtuelle Headshots, ich kann mir aber vorstellen das dies kurzfristig zum Abbau von Frustationsmomenten von Jugendlichen durchaus gemacht wird.
Immerhin finde ich das besser als im Vollrausch mit dem Auto in Passantengruppen zu fahren oder derlei "Aktionen" zu starten.

Imo liegt das Problem hier wesentlich tiefer...

.) Alkohol ist nach wie vor ein legales Mittel sich dem Rausch hinzugeben
.) Drogen selbst vernebeln ebenfalls die Sinne
.) Stress in der Schule (Lehrer, Stoff, Schulkollegen, etc.)
.) Elterliche Fürsorge im weitestem Sinne
.) Der Druck, welchem Jugendliche heute ausgesetzt sind

... sind meiner bescheidenen Meinung nach wesentlich emminenter als das Thema "böse Computerspiele"

rettich

Legend
waffle, waffle!
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: wien
Posts: 794
Zitat von XXL
Ich finds irgendwie lächerlich wie Computerspiele durch den Dreck gezogen werden wenn Eltern/Lehrer/usw. einen Menschen so in die Isolation treiben das er keinen Ausweg mehr sieht ...

fullack. dass der bursche einen waffenschein hatte (mit 18!), damit bis zu 10 stück waffen auf einen rutsch online kaufen konnte, dass er im keller anscheinend ein ganzes labor hatte für den bau der rohrbomben, dass er bereits einmal gerichtlich belangt wurde wegen waffenbesitzes, dass offensichtlich alle schulischen kontrollorgane versagt haben, dass ihm die eltern offensichtlich auch nicht gerade eine engelsgleiche erziehung mitgegeben haben usw, das findet sich wieder mal nur als randnotiz.

hauptsache doom3-screenshots als GoW-screenshots verkaufen wollen :D

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10030
wen intressiert das?
rock'n'roll, punks, tekkno, drogen, alkohol, SPIELE, wwi noch

alles das die menschen nicht verstehn wird angeprangert.
gebt ihnen noch ein paar jahre und die sache is vorbei.

rettich

Legend
waffle, waffle!
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: wien
Posts: 794
hier der abschiedsbrief:

http://n-tv.de/734961.html

wer das liest und noch immer an "killerspiele" als grund denkt,... :rolleyes:

ingomar

Big d00d
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: vienna
Posts: 297
das wirklich traurige daran ist ja imho, das er mit "S.A.A.R.T. - Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod" den punkt eigentlich ganz genau trifft...

bitte mich hier nicht falsch zu verstehen - ich sammle zwar blankwaffen, sehe mich aber nicht als psychophath an - aber ich denke, das er im wahrsten sinne des wortes ein kind seiner zeit war, der halt inmitten von harzIV seine depressionen ausgelebt hat, statt sie unter kontrolle zu halten.

DareDeviL

forum slave
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Brigittenau
Posts: 569
@ rettich
[oftopic]
kasnnst du den text vom Brief bitte posten damit die Leute die ein nicht freies i-net haben den auch lesen können danke im voraus
[/oftopic]

die schlimmen schlimmen Computerspiele
nicht zu vergessen Heavymetal Musik und Satan
alles quatsch

ich glaub nicht das spiele alleine schuld sind
ich glaub auch nicht das ein Spiel alleine einen Menschen zu so etwas
schreklichem treiben kann

mfg

dare
Bearbeitet von DareDeviL am 22.11.2006, 09:42

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11038
Ich habe gestern den Abschiedsbrief gelesen. Der Amokläufer hat das Problem richtig erkannt (aber die falschen Schlüsse daraus gezogen). Die Politiker, die "Killerspiele" dafür verantwortlich machen, haben nicht einmal das Problem verstanden (bzw. sie tun so als ob). Klingt ja auch besser, wenn man sagt "die bösen Killerspiele sind schuld" als "wir Politiker sind unfähig, der Jugend Zukunftsperspektiven zu bieten".

Aslinger

"old" oc.at Member
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: カ&..
Posts: 7388
Hier der Abschiedsbrief wer sofort lesen will:


Wenn man weiss, dass man in seinem Leben nicht mehr Glücklich werden kann, und sich von Tag zu Tag die Gründe dafür häufen, dann bleibt einem nichts anderes übrig als aus diesem Leben zu verschwinden. Und dafür habe ich mich entschieden.
Es gibt vielleicht Leute die hätten weiter gemacht, hätten sich gedacht "das wird schon", aber das wird es nicht. Man hat mir gesagt ich muss zur Schule gehen, um für mein leben zu lernen, um später ein schönes Leben führen zu können. Aber was bringt einem das dickste Auto, das grösste Haus, die schönste Frau, wenn es letztendlich sowieso für'n ***** ist.
Wenn deine Frau beginnt dich zu hassen, wenn dein Auto Benzin verbraucht das du nicht zahlen kannst, und wenn du niemanden hast der dich in deinem ******* Haus besuchen kommt!

Das einzigste was ich intensiv in der Schule beigebracht bekommen habe war, das ich ein Verlierer bin. Für die ersten jahre an der GSS stimmt das sogar, ich war der Konsumgeilheit verfallen, habe danach gestrebt Freunde zu bekommen, Menschen die dich nicht als Person, sondern als Statussymbol sehen. Aber dann bin ich aufgewacht! Ich erkannte das die Welt wie sie mir erschien nicht existiert, das sie eine Illusion war, die hauptsächlich von den Medien erzeugt wurde.
Ich merkte mehr und mehr in was für einer Welt ich mich befand. Eine Welt in der Geld alles regiert, selbst in der Schule ging es nur darum. Man musste das neuste Handy haben, die neusten Klamotten, und die richtigen "Freunde". hat man eines davon nicht ist man es nicht wert beachtet zu werden. Und diese Menschen nennt man Jocks. Jocks sind alle, die meinen aufgrund von teuren Klamotten oder schönen Mädchen an der Seite über anderen zu stehen. Ich verabscheue diese Menschen, nein, ich verabscheue Menschen.

Ich habe in den 18 Jahren meines Lebens erfahren müssen, das man nur Glücklich werden kann, wenn man sich der Masse fügt, der Gesellschaft anpasst. Aber das konnte und wollte ich nicht. Ich bin frei! Niemand darf in mein Leben eingreifen, und tut er es doch hat er die Konsequenzen zu tragen! Kein Politiker hat das Recht Gesetze zu erlassen, die mir Dinge verbieten, Kein Bulle hat das Recht mir meine Waffe wegzunehmen, schon gar nicht während er seine am Gürtel trägt.

Wozu das alles? Wozu soll ich arbeiten? Damit ich mich kaputtmaloche um mit 65 in den Ruhestand zugehen und 5 Jahre später abzukratzen? Warum soll ich mich noch anstrengen irgendetwas zu erreichen, wenn es letztendlich sowieso für'n ***** ist weil ich früher oder später krepiere?
Ich kann ein Haus bauen, Kinder bekommen und was weiss ich nicht alles. Aber wozu? Das Haus wird irgendwann abgerissen, und die Kinder sterben auch mal. Was hat denn das Leben bitte für einen Sinn? Keinen!
Also muss man seinem Leben einen Sinn geben, und das mache ich nicht indem ich einem überbezahlten Chef im ***** rumkrieche oder mich von Faschisten ********en lasse die mir erzählen wollen wir leben in einer Volksherrschaft.

Nein, es gibt für mich jetzt noch eine Möglichkeit meinem Leben einen Sinn zu geben, und die werde ich nicht wie alle anderen zuvor verschwenden! Vielleicht hätte mein Leben komplett anders verlaufen können. Aber die
Gesellschaft hat nunmal keinen Platz für Individualisten. Ich meine richtige Individualisten, Leute die selbst denken, und nicht solche "Ich trage ein Nietenarmband und bin alternativ" Idioten!

Ihr habt diese Schlacht begonnen, nicht ich. Meine Handlungen sind ein Resultat eurer Welt, eine Welt die mich nicht sein lassen will wie ich bin. Ihr habt euch über mich lustig gemacht, dasselbe habe ich nun mit euch getan,
ich hatte nur einen ganz anderen Humor!

Von 1994 bis 2003/2004 war es auch mein Bestreben, Freunde zu haben, Spass zu haben. Als ich dann 1998 auf die GSS kam, fing es an mit den Statussymbolen, Kleidung, Freunde, Handy usw.. Dann bin ich wach geworden. Mir wurde bewusst das ich mein Leben lang der Dumme für andere war, und man sich über mich lustig machte. Und ich habe mir Rache geschworen!
Diese Rache wird so brutal und rücksichtslos ausgeführt werden, dass euch das Blut in den Adern gefriert. Bevor ich gehe, werde ich euch einen Denkzettel verpassen, damit mich nie wieder ein Mensch vergisst!
Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!
Ich will das sich mein Gesicht in eure Köpfe einbrennt!
Ich will nicht länger davon laufen!
Ich will meinen Teil zur Revolution der Ausgestossenen beitragen!
Ich will R A C H E !

Ich habe darüber nachgedacht, dass die meisten der Schüler die mich gedemütigt haben schon von der GSS abgegangen sind. Dazu habe ich zwei Dinge zu sagen:
1. Ich ging nicht nur in eine Klasse, nein, ich ging auf die ganze Schule.
Die Menschen die sich auf der Schule befinden, sind in keinem Falle unschuldig! Niemand ist das! In deren Köpfen läuft das selbe Programm welches auch bei den früheren Jahrgängen lief!
Ich bin der Virus der diese Programme zerstören will, es ist völlig irrelewand wo ich da anfange.
2. Ein Grossteil meiner Rache wird sich auf das Lehrpersonal richten, denn das sind Menschen die gegen meinen Willen in mein Leben eingegriffen haben, und geholfen haben mich dahin zu stellen, wo ich jetzt stehe; Auf dem Schlachtfeld! Diese Lehrer befinden sich so gut wie alle noch auf dieser verdammten schule!


Das Leben wie es heute täglich stattfindet ist wohl das armseeligste was die Welt zu bieten hat!
S.A.A.R.T. - Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod
Das ist der Lebenslauf eines "normalen" Menschen heutzutage.
Aber was ist eigentlich normal? Als normal wird das bezeichnet, was von der Gesellschaft erwartet wird. Somit werden heutzutage Punks, Penner,
Mörder, Gothics, Schwule usw. als unnormal bezeichnet, weil sie den allgemeinen Vorstellungen der Gesellschaft nicht gerecht werden, können oder wollen.
Ich ******* auf euch! Jeder hat frei zu sein!
Gebt jedem eine Waffe und die Probleme unter den Menschen lösen sich ohne jedliche Einmischung Dritter.

Wenn jemand stirbt, dann ist er halt tot. Und? Der Tod gehört zum Leben! Kommen die Angehörigen mit dem Verlust nicht klar, können sie Selbstmord begehen, niemand hindert sie daran!

S.A.A.R.T. beginnt mit dem 6. Lebensjahr hier in Deutschland, mit der Einschulung. Das Kind begibt sich auf seine perönliche Sozialisationsstrecke, und wird in den darauffolgenden Jahren gezwungen sich der Allgemeinheit, der Mehrheit anzupassen. Lehnt es dies ab, schalten sich Lehrer, Eltern, und nicht zuletzt die Polizei ein.
Schulpflicht ist die Schönrede von Schulzwang, denn man wird ja gezwungen zur Schule zu gehen. Wer gezwungen wird, verliert ein Stück seiner Freiheit. Man wird gezwungen Steuern zu zahlen, man wird gezwungen Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, man wird gezwungen dies zu tun, man wird gewzungen das zu tun.
Ergo: Keine Freiheit!

Und sowas nennt man dann Volksherrschaft. Wenn das Volk hier herrschen würde, hiesse es Anarchie!
WERDET ENDLICH WACH - GEHT AUF DIE STRASSE - DAS HAT IN DEUTSCHLAND SCHONMAL FUNKTIONIERT!

Nach meiner Tat werden wieder irgendwelche fetten Politiker dumme Sprüche klopfen wie "Wir halten nun alle zusammen" oder
"Wir müssen gemeinsam versuchen dies durchzustehen". Doch das machen sie nur um Aufmerksmakeit zu bekommen, um sich selbst
als die Lösung zu präsentieren.
Auf der GSS war es genauso... niemals lässt sich dieses fette Stück *******e von Rektorin blicken, aber wenn Theateraufführungen sind, dann steht sie als erste mit einem breiten Grinsen auf der Bühne und präsentiert sich der Masse!

Nazis, HipHoper, Türken, Staat, Staatsdiener, Gläubige...einfach alle sind zum kotzen und müssen vernichtet werden!
(Den begriff "Türken" benutze ich für alle HipHopMuchels und Kleingangster; Sie kommen nach Deutschland weil die Bedingungen bei
ihnen zu hause zu schlecht sind, weil Krieg ist... und dann kommen Sie nach Deutschland, dem Sozialamt der Welt, und lassne hier
die Sau raus. Sie sollten alle vergast werden! Keine Juden, keine Neger, keine Holländer, aber Muchels! ICH BIN KEIN ******* NAZI)
Ich hasse euch und eure Art! Ihr müsst alle sterben!

Seit meinem 6. Lebensjahr wurde ich von euch allen ********t! Nun müsst ihr dafür bezahlen!

Weil ich weiss das die Fascholizei meine Videos, Schulhefte, Tagebücher, einfach alles, nicht veröffentlichen will, habe ich das selbst
in die Hand genommen.

Als letztes möchte ich den Menschen die mir was bedeuten, oder die jemals gut zu mir waren, danken, und mich für all dies Entschuldigen!

Ich bin weg...

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10030
leider wird der brief nie abgedruckt werden geschweige denn erwähnungn in irgendeinem medium, ausser unserem geliebten internet, finden.

Tosca

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 892
Der Abschiedsbrief zeigt, dass die Computerspiele wohl sein geringstes Problem waren...zum Fürchten!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz