"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

"zeigestift" für touchpad

semteX 24.09.2004 - 23:42 1111 11
Posts

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13212
gibts so was? wie bei den pdas?

weil das mit den fingern ist halt schon relativ ungenau...

PIMP

Moderator
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Wien ❤️
Posts: 8501
nimm einfach einen stylus von einem alten PDA, bzw gibts die eh auch als ersatzteil zu kaufen, günstig im 3er pack.
bzw gibts auch von LAMY (ev. auch andere hersteller) einen kugelschreiber der auch einen stylus enthält iirc

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13212
ich glaub die gehen ned - zu wenig auflagefläche...

PIMP

Moderator
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Wien ❤️
Posts: 8501
hm, versuchs mit einem radiergummi, der hinten auf manchen bleistiften gemounted ist? ev stift abschneiden, und mit leder oder gummi oder so ummanteln, was halt gut in der hand liegt.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9395
afaik funktionieren touchpads nur mit dem finger (warum auch immer :confused:)... zumindest haben das meine tests ergeben ;)

MetalBlade

stainless steel
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Linz
Posts: 1052
Zitat von XeroXs
afaik funktionieren touchpads nur mit dem finger (warum auch immer :confused:)... zumindest haben das meine tests ergeben ;)

Das liegt vermutlich daran das Touchpads für gewöhnlich über die Kapazität die zwischen Finger und Sensorfläche entsteht funktionieren. Die Oberfläche die man von aussen sieht is die Isolierschicht.

Im Gegensatz zu den Touchscreens von PDAs bei denen es 2 Folien sind, zwischen denen durch den Stift Kontakt hergestellt wird.

Also Stift am Touchpad kann man vergessen, ausser vielleicht der "Stift" ist irgendwie speziell dafür gemacht ...

HOK

Wer bin ich?
Registered: Sep 2000
Location: Graz
Posts: 575
Habs mit Stiften von PDAs und von Grafikpads versucht. Funktionieren nicht.

Greetz
HOK

woodi

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Austria
Posts: 21
Soweit ich mir das vorstellen kann funktionieren Touchpads mit Wärme.
Also wirds mit keinem Stift funktionieren der nicht an der Spitze Wärme erzeugt.

Woodi

Joe_the_tulip

Moderator
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15681
es gehen nur zehen und finger, bzw dort wo haut drauf is...

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13212
wärme?

da denk ich noch eher kapazitäten. auf dem prinzip beruhen auch einige fingerabdruckscanner.

HOK

Wer bin ich?
Registered: Sep 2000
Location: Graz
Posts: 575
hab folgendes im Netz gefunden:

---------------------------------------------------
Bei Touchpads gib's unterschiedliche Technologien.
Deines arbeitet wahrscheinlich kapazitiv. Der Finger mit
Körper dran ist sozusagen eine Antenne, die Störspannungen aus
der Umgebung auf die Elektroden des Pads bringt.
Diese Elektroden sind in Matrixform auf dem Pad angeordnet.
Das sollte aber mit leitenden Gegeständen noch funkt. aber nicht
mit Platikstiften o.ä.

Andere mögl. Technologien:
* Über Widerstandsmessung zwischen 2 aufeinander gelegte Folien.
Am Rand der pads sind Anschlüsse. Es wird der
Übergangswiderstand von der oberen Folie zur unteren in alle
4 Richtungen der Ränder gemessen und daraus die Position
berechnet.
* Über dünne Kontaktdrähte, die durch Drücken Kontakt bekommen.
Die Drähte sind auch als Matrix angeordnet.

-----------------------------------------------------

eXtensa

Big d00d
Registered: Aug 2004
Location: vienna
Posts: 191
HOK hats gepostet und somit alles geklärt :)

denke allerdings nicht, dass ein radiergummi angenehm zum bedienen ist, wegen dem gummi (widerstand)

wärme/elektr. impulse (die ja durch den finger auch gehen) stellen das hauptprinzip der bedienung da neben dem druck!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz